„Ein guter Anlass zum Feiern“

Die Organisatoren des Open-Air-Spektakels zum 50-jährigen Bestehen des Wabachbades rührten gestern die Werbetrommel für die Veranstaltung am Freitag, 3. Juli, - vor der neuen Leinwand des Jugendfördervereins.  Foto: vö
  • Die Organisatoren des Open-Air-Spektakels zum 50-jährigen Bestehen des Wabachbades rührten gestern die Werbetrommel für die Veranstaltung am Freitag, 3. Juli, - vor der neuen Leinwand des Jugendfördervereins. Foto: vö
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

Bad Laasphe. Manfred Dinger, zweiter Vorsitzender des Fördervereins Freibad Laasphe, brachte es gestern beim Pressegespräch treffend auf den Punkt: „Ein guter Anlass zum Feiern“ sei das 50-jährige Bestehen des Bades. Die fünf Jahrzehnte alte Anlage sei vor fünf Jahren umfangreich saniert worden.

Innerhalb von nur wenigen Tagen geht am Gennernbach ordentlich die Post ab: Nach der Poolparty zum Ferienbeginn am Mittwoch, 1. Juli (SZ berichtete gestern), steigt am Freitag, 3. Juli, das große Open-Air-Spektakel im Wabachbad zum 50-jährigen Bestehen - wiederum mit Unterstützung heimischer Sponsoren. Gastgeber sind der Förderverein und die DLRG-Ortsgruppe. Einlass zum Open-Air ist ab 19 Uhr, danach sorgen die „Redhair Mountain Devils“ ordentlich für Stimmung, wobei das Schwimmbecken zumindest bis Einbruch der Dunkelheit noch genutzt werden kann. Besonderes Bonbon des Abends: die Open-Air-Premiere des Kinofilms „Faces in the Window“ von Jan Niemeier auf der 8 x 10 Meter großen Leinwand des Jugendfördervereins Bad Berleburg.

Eine imposante Angelegenheit, denn der Jugendförderverein hat die Leinwand ganz neu erworben, wie Vorsitzender Holger Saßmannshausen gestern beim Pressetermin verriet. Eine Investition mit Weitblick auf die Fußball-Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika. Da sei die Veranstaltung im Wabachbad eine ideale Gelegenheit, um die Leinwand schon einmal auszuprobieren. Marc-Andre Amos, Pressewart der DLRG-Ortsgruppe Bad Laasphe, kündigte an, dass ein möglicher Jubiläumserlös in die Jugendarbeit investiert werde.

Und der Vorstand des Fördervereins ließ durchblicken, „dass wir für ein neues Kleinspielfeld auf dem Freibadgelände sparen“. 20 x 30 Meter groß, um Kindern und Jugendlichen Ballspiele zu ermöglichen. Eintrittskarten sind zum absoluten Vorzugspreis ab sofort bei allen Filialen der Sparkasse Wittgenstein erhältlich.

Holger Saßmannshausen: „Was wir uns wünschen, ist lediglich gutes Wetter. Wenn dann noch 1000 Wittgensteiner für den guten Zweck kämen, wären alle Ziele erreicht.“

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.