Einrichtung mit Signal-Auftrag für Siegen-Wittgenstein

Der Feudinger Jugendraum ist seit Donnerstag wieder in der Trägerschaft eines Vereins / Stadtjugendpfleger Hartmut Birkelbach unterstützt aber weiter

schn Feudingen. Neben den Zugvögeln aus Erndtebrück ist der Jugendclub aus Feudingen der einzige Verein im Kreis Siegen-Wittgenstein, der ohne Unterstützung von Kirchen oder anderen karitativen Einrichtungen einen Jugendraum betreibt. Der Verein hatte 1984 den Feudinger Jugendraum im Keller der Alten Schule eröffnet, 16 Jahre lang blieb die Einrichtung geöffnet, bis im Jahr 2000 der Laaspher Bürgermeister Robert Gravemeier den Jugendraum schloss.

Drei Honorarkräfte waren im Einsatz

Kein Zustand auf Dauer, da war man sich bei der Stadt einig. Vor einem Jahr wurde der Raum wieder geöffnet, diesmal unter Regie von Stadtjugendpfleger Hartmut Birkelbach. Der Kreis förderte das Projekt mit 3300 e, 800 e gab die Stadt dazu, von dem Geld konnten mit Katharina Guette, Peter Schmidt und Andreas Schmittner drei Honorarkräfte beschäftigt werden. Durch die Unterbrechung kam es im Jugendraum zu einem Generationenwechsel. Neue Jugendliche bevölkerten den Keller und der Jugendclub wurde darauf vorbereitet, den Treff wieder selbst zu betreiben. Die Jugendlichen, die heute den Raum besuchen, sind hauptsächlich Schüler.

Viele Gymnasiasten und Realschüler

Zumeist Gymnasiasten, aber auch viele Realschüler, so Hartmut Birkelbach. Das Angebot des Jugendraums richtet sich an Jugendliche ab 14 Jahren. Um dort Aufsicht führen zu können, muss man mindestens 18 Jahre alt sein. Damit diese mit den üblichen, immer wieder auftretenden Problemen fertig werden, wurden Seminare abgehalten und der Kontakt mit der Polizei gesucht. So vorbereitet wurde am Donnerstagabend der Jugendraum wieder dem Trägerverein übertragen. Zur Unterstützung bleibt aber der Stadtjugendpfleger mit im Boot. Einmal im Monat will er sich in Feudingen blicken lassen und nach dem Rechten schauen. Den alten Vorstand, der den Jugendraum ins Aus geführt habe, bezeichnete Birkelbach als beratungs-resistent. Alle Angebote der Stadt seien früher abgelehnt worden. Birkelbach hofft, dass sich das nicht wiederholt. Das größte Problem ist nun die Suche nach Volljährigen, die bereit sind, die Aufsicht im Jugendraum zu führen und sich im Vorstand zu engagieren. Angeführt wird der Verein vom Vorsitzenden Jost Bade, seinem Stellvertreter Manuel Fritsch, Murat Güngör und Anna Horchler. Jost Bade erklärte, dass man sich im Sommer an den Ferienspielen beteiligen wolle, ein großer Spieleabend solle durchgeführt werden. Wichtigstes, größtes Projekt sei die Renovierung des Jugendraums, mit der man so bald wie möglich anfange. Auch ins Feudinger Vereinsleben will sich die Gruppe einbringen und aktiv daran teilnehmen.

»Hoffnung auf selbstständige Führung«

Geöffnet ist zunächst jeden Donnerstag, über einen zweiten Termin wird noch beraten. Zur Zeit zählt der Trägerverein 19 Mitglieder, die einen Jahresbeitrag von zehn e entrichten. Der Vorstand hofft auf mehr Zulauf. Wer den Raum als Dauerbesucher nutzen will, muss dem Verein beitreten, sich so an die Spielregeln binden und für die Unterhaltung der Räumlichkeiten mit bezahlen. Kreisjugendpfleger Gerold Wagener wünschte den Feudinger Jugendlichen viel Erfolg mit dem Jugendraum. »Ich hoffe, dass ihr diesen Raum selbstständig führen könnt«, so Wagener. Er erhofft sich davon auch eine Signalwirkung für andere Ortschaften in Wittgenstein und Siegerland, wo es solche selbsttragenden Einrichtungen nicht gibt.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen