Erndtebrücker F-Jugend jubelte über Turniersieg

Laaspher Junge Union freute sich über viele Zuschauer

JH Bad Laasphe. »Wir möchten zum Ausdruck bringen, dass wir die Jugend fördern«, so kommentierte Maik Wilke, Vorsitzender der Jungen Union Bad Laasphe, die sechste Auflage des Laaspher JU-Cups, die am Samstag in der Dreifachturnhalle über die Bühne ging.

Zunächst traten acht F-Jugend-Mannschaften zum Ellenberger Cup an, dem ersten Teil der Veranstaltung. Die beiden Gruppenbesten ermittelten in der Vorschlussrunde die beiden Finalisten. Im Endspiel ließen die jungen Kicker des TuS Erndtebrück dem Nachwuchs des SV Feudingen beim 4:0-Erfolg keine Chance. Platz drei belegte die F-Jugend der JSG Untere Lahn, die im Siebenmeterschießen gegen die Sportfreunde Birkelbach die Oberhand behielt. Alle Mannschaften bekamen vom Veranstalter noch ein wertvolles Paket mit Bällen für den Trainingsbetrieb.

Durch die vielen Jugendmannschaften kam entsprechend Publikum in die Halle. »So eine volle Halle hatten wir noch nie«, freute sich Maik Wilke. Nachdem das Jugendturnier beendet war, wartete auf die Zuschauer in der Dreifachturnhalle ein kleiner sportlicher Leckerbissen.

Im Vorfeld hatte die Junge Union Bad Laasphe einige Prominente zu einem Einlagespiel mit Ehrengästen eingeladen. Das Team der Siegener Zeitung, bestehend aus Franz-Josef Weisenstein, dessen Sohn Daniel, Martin Völkel, Dieter Rama, Björn Küste, Karl Heinz Lehmann und Michael Giermeier, dominierte das Match klar und siegten nach 20 Minuten gegen die JU Bad Laasphe mit Jannis Wick, Peter Koenemann, Monika Brunert-Jetter, Jörn Hoffmann, Jens Wickenhöfer, Marc Klein, Olaf Schachtziek und Maik Wilke mit 7:1.

Dennoch stand auch hier der Spaß weitaus mehr im Vordergrund als das Ergebnis. Alle Teilnehmer der Partie zahlten ein Startgeld von 15 e, das dem evangelischen Kindergarten Bäderborn zugute kommt. Im Anschluss an die Partie gaben Maik Wilke und sein Stellvertreter Jörn Hoffmann ihren Abschied aus dem Vorstand der Jungen Union bekannt. »Nach sechs erfolgreichen Jahren wird es Zeit für einen Generationswechsel«, fand Maik Wilke.

Er bedankte sich bei den Sponsoren, die dieses Turnier überhaupt erst ermöglicht hätten, sowie bei Teilnehmern und Besuchern. Danach übernahmen Laasphes stellvertretender Bürgermeister Karl Heinz Lehmann und die CDU-Landtagsabgeordnete Monika Brunert-Jetter das Mikrofon. Monika Brunert-Jetter unterstrich die Bedeutung des Turniers, das ihr sehr viel Spaß gemacht habe und lobte ihre Mannschaft aus dem Einlagespiel. Trotzdem gab sie mit einem Lächeln zu: »Meine Stärken liegen eindeutig nicht im Fußball spielen.«

Nach diesen netten Worten stand wieder ganz der Sport im Vordergrund. Sechs Hobby- und Freizeitmannschaften spielten im Jeder-gegen-jeden-Modus um den eigentlichen JU-Cup. Den Pokal sicherte sich die Mannschaft »Galgenberg«. Das Team der JU Siegen, als Titelverteidiger angetreten, landete auf Platz zwei vor dem »Krampfader Geschwader« und den »Laaspher Jungs«. Den Zuschauern wurde außerdem eine Tombola mit attraktiven Preisen geboten.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen