Schulschwimmen im Hotel?
Eröffnung Lehrschwimmbecken in Laasphe verzögert sich

Wann hier wieder geschwommen werden kann, ist derzeit noch unklar.

sz Bad Laasphe. Bittere Kunde für alle „Wasserratten“: Die geplante Wiederinbetriebnahme des Lehrschwimmbeckens in Bad Laasphe verzögert sich. Aufgrund ihres Alters und des Stillstands im System in den vergangenen Monaten weist die verbaute Filteranlage so starke Verschleißerscheinungen auf, dass sie nicht weiter genutzt werden kann. Das habe sich jetzt im Rahmen der Vorbereitungen zur Reaktivierung des Beckens nach der Corona-Zwangspause herausgestellt, erklärte die Stadt in einer Pressemitteilung. Dies seien auch für die Verwaltung „unerfreuliche Nachrichten“.

Lehrschwimmbecken in Bad Laasphe soll bald wieder nutzbar sein

Eigentlich sei man im Rathaus bisher nur von der Notwendigkeit eines Austauschs des Filtersands ausgegangen. Doch nachdem das alte Material abgesaugt war, offenbarte sich der schlechte Zustand der Filteranlage, die schon seit vielen Jahren in Betrieb ist. Die Schraubvorrichtungen sind porös und die Filterköpfe aufgebrochen, wodurch keine Filtration mehr stattfindet. „Damit haben wir nicht gerechnet“, erklärt Jann Burholt, Leiter der zuständigen Abteilung Familien, Soziales und Sport. „Nach Analyse einer Fachfirma ist eine Reparatur nicht mehr möglich, und ein Weiterbetrieb des Beckens mit dem Filter wird ausdrücklich nicht empfohlen. Deshalb bleibt uns nur der Komplettaustausch des Filters.“

Filter des Lehrschwimmbeckens nicht intakt

Der avisierte Öffnungstermin im Dezember könne dadurch leider nicht eingehalten werden: „Im Zuge des Einbaus der neuen Fensterelemente haben die Kollegen für Bäderbetriebe umgehend mit den Vorbereitungen zur Wiederinbetriebnahme des Beckens begonnen, damit der Schwimmunterricht noch in diesem Jahr wieder stattfinden kann. Aber die Entdeckung des kaputten Filters wirft uns in unserem Zeitplan nun leider zurück. Gemeinsam mit zwei Fachfirmen bemühen wir uns mit Hochdruck um eine schnelle Lösung, doch allein durch die derzeit überall vorherrschenden Lieferengpässe bei Materialien verzögert sich die Öffnung des Beckens auf unbestimmte Zeit“, bedauert Jann Burholt.

Schulwimmen im Hotel?

Damit zumindest der Schwimmunterricht an den Schulen nicht noch länger ausfällt, steht der Fachbereichsleiter bereits in Kontakt mit den umliegenden Hotels – in der Hoffnung, dass die Klassen die dortigen Becken benutzen können, solange der neue Filter nicht verbaut ist. „Bei positiven Gesprächsverläufen könnte gegebenenfalls auch der Vereinssport dort eingebunden werden“, so Jann Burholt.
Kostentechnisch wird die neue Filteranlage nach ersten Schätzungen mit etwa 20.000 bis 30.000 Euro zu Buche schlagen. Die fielen zwar außerplanmäßig an, sagt Kämmerer Manfred Zode, könnten aber trotzdem gedeckt werden – und zwar im Rahmen des bestehenden Budgets für Instandhaltungsaufwendungen. Da aufgrund der Corona-Pandemie in diesem Jahr nicht alle geplanten Instandhaltungsmaßnahmen umgesetzt worden seien, stünden hierfür noch Mittel zur Verfügung.

Autor:

Redaktion Wittgenstein aus Bad Berleburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen