SZ

Andreas Müller: "Nicht nur Einvernehmen"
Feudinger Busbucht ist Thema beim NWL

Die Busbucht in Feudingen soll Anfang Juli bei einem vom Zweckverband Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL) anberaumten Behördentermin Thema sein.
  • Die Busbucht in Feudingen soll Anfang Juli bei einem vom Zweckverband Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL) anberaumten Behördentermin Thema sein.
  • Foto: Holger Weber
  • hochgeladen von Holger Weber (Redakteur)

howe Feudingen. Die Nachricht erhielt die Siegener Zeitung am Montag: Der Zweckverband Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL), der als Fördermittelgeber für die geplante Feudinger Busbucht am Bahnhof auftritt, möchte sich die Lage der Dinge vor Ort erst einmal anschauen. Solange ruhen die Planungen, wobei Landrat Andreas Müller als Verbandsvorsteher des NWL im Gespräch mit der Siegener Zeitung deutlich machte, dass von einem Planungsstopp überhaupt nicht die Rede sei.

Die Stadt Bad Laasphe habe einen Förderantrag beim NWL gestellt „und dazu gab es einige Nachfragen, Beschwerden und Hinweise“, formulierte Andreas Müller. „Bei der Maßnahme gibt es ja nicht nur Einvernehmen.

howe Feudingen. Die Nachricht erhielt die Siegener Zeitung am Montag: Der Zweckverband Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL), der als Fördermittelgeber für die geplante Feudinger Busbucht am Bahnhof auftritt, möchte sich die Lage der Dinge vor Ort erst einmal anschauen. Solange ruhen die Planungen, wobei Landrat Andreas Müller als Verbandsvorsteher des NWL im Gespräch mit der Siegener Zeitung deutlich machte, dass von einem Planungsstopp überhaupt nicht die Rede sei.

Die Stadt Bad Laasphe habe einen Förderantrag beim NWL gestellt „und dazu gab es einige Nachfragen, Beschwerden und Hinweise“, formulierte Andreas Müller. „Bei der Maßnahme gibt es ja nicht nur Einvernehmen.“ Anfang Juli wolle man vor Ort in Feudingen auf dem park-ähnlichen Gelände beim Bahnhof zu einem Behördengespräch zusammenkommen: Zweckverband Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL), Zweckverband Personennahverkehr Westfalen-Süd (ZWS), Stadt Bad Laasphe, Verkehrsbetriebe Westfalen-Süd (VWS) und Landesbetrieb Straßenbau NRW. Und dann wolle man einmal erörtern, welche Möglichkeiten es dort gebe. Zuletzt hatte es nach dem jüngsten Beschluss des Bauausschusses noch einmal Widerstände gegen den Bau der sogenannten Busbucht in Feudingen gegeben. Der erfahrene Busunternehmer Eberhard Wied hatte den viel zu engen Radius der Bucht und den möglichen Wegfall der Schulbushaltestelle an der Sparkasse kritisiert.

In der Kommunalpolitik selbst war die Gemengelage zuletzt durchaus verfahren. Zwar fasste eine Mehrheit den Beschluss des Baus der Buswende, damit waren die Zweifel und Bedenken aber bei weitem nicht ausgeräumt. Nach SZ-Informationen dürfte bei dem Vor-Ort-Termin Anfang Juli sicher auch nochmal der Vorschlag von ZWS-Geschäftsführer Günter Padt zur Sprache kommen. Der hatte sich dafür ausgesprochen, eine Bus-Kap-Variante ähnlich der in Gernsdorf zu favorisieren.

Autor:

Holger Weber (Redakteur) aus Wittgenstein

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil
Themenwelten
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen