Genehmigung für Mattenschanze

Was lange währt, wird endlich gut: Ski-Club Rückershausen freut sich riesig

BW Rückershausen. 16 Jahre lang zitterte, bangte und hoffte der Ski-Club in Rückershausen, nun gab es Anfang Mai endlich die gute Gewissheit: Der SC erhielt seine Genehmigung zum Bau einer Mattenschanze vom Kreis Siegen-Wittgenstein! Mit dieser positiven Nachricht endet für die Oberlahntaler Skifreunde eine Odyssee der Enttäuschungen (die SZ berichtete mehrfach).

Dementsprechend war die Freude bei Bernd Holzapfel im Gespräch mit der Siegener Zeitung natürlich riesengroß. Die kritikwürdigen Punkte, erklärte der Vorsitzende des SC, seien beim erneuten Antrag herausgenommen worden, so dass nun bei der Abwägung von Vor- und Nachteilen beim Kreis die Überzeugung entstanden sei, dass eine Mattenschanze in Rückershausen sehr viele positive Effekte habe.

Zum einen können die jungen Skisprungtalente der Region auch hier trainieren. »Rund 12000 Kilometer kommen ja pro Jahr zusammen, wenn die Jungs zum Trainieren auf die Schanzen nach Winterberg oder Meinerzhagen gefahren werden müssen«, errechnete Holzapfel. Diese Umweltbelastung falle weg, dies sei eben auch nicht von der Hand zu weisen. Natürlich wird das Skispringen auf der anderen Seite auch für mehr junge Wittgensteiner interessant, da das Training nicht mit stundenlangen Fahrten verbunden ist. Für den Ski-Club ist die Genehmigung für eine Mattenschanze auch eine Anerkennung für die gute Jugendarbeit der vergangenen Jahre. »Wir haben einen hervorragenden Altersaufbau«, verriet Bernd Holzapfel, »viele Kinder haben mit dem Skifahren angefangen. Die Perspektive ist gesichert.« Von Seiten des Kreises stand angesichts dieser Vorteile für die Jugendarbeit und den lediglich geringfügigen Eingriffen in die Natur einer Genehmigungserteilung nichts mehr im Weg, wie Sandra Thiemt von der Pressestelle des Kreises gestern auf Anfrage bestätigte. »Im Dezember hat der Landschaftsbeirat mit breiter Mehrheit dem Anliegen zugestimmt und so den Weg für die Genehmigung frei gemacht«, betonte Sandra Thiemt.

Das Verfahren sei nötig gewesen, da die Mattenschanze teilweise in einem Schutzgebiet liege, so musste die Untere Landschaftsbehörde eingeschaltet werden. »Die Änderungen am Antrag des Vereins haben zu einer anderen Bewertung geführt, so dass die Genehmigung für den im September 2005 gestellten Bauantrag erteilt wurde«, sagte Sandra Thiemt. Die Baugenehmigung war nun der Startschuss für die Planungen beim Ski-Club, wie man das Projekt »Mattenschanze« realisieren kann. »Dass wir eine Genehmigung haben, ist zwar wunderschön«, meinte Bernd Holzapfel, »aber alleine kann der Ski-Club dies nicht stemmen.« Der Westdeutsche Ski-Verband soll mit ins Boot und hat seine Unterstützung auch angekündigt – wie diese nun konkret aussehen wird, das sollen die Gespräche zwischen Verein und WSV in den kommenden Wochen zeigen. Rückershausen soll, so sahen es frühere Konzepte vor, zum »Talentnest« der Region werden. »Der WSV möchte die Jugendarbeit intensivieren, eine Mattenschanze im Kreis Siegen-Wittgenstein gehört dazu.« Aus verschiedenen Gründen kam Lützel nicht in Frage, so schlägt nun die Stunde für den SC Rückershausen.

Die kleine Lahntalschanze wird zur Mattenschanze umgebaut, eine eigene Wasserleitung, wie in früheren Anträgen gewünscht, wird es nicht geben, sondern nur eine mobile Wasserversorgung. »Die Veränderung ist klein und sehr begrenzt«, sagte Bernd Holzapfel. Wenn alles ohne Probleme laufe, hofft der SC-Vorsitzende, könne man vielleicht schon in der Sommersaison 2007 die Mattenschanze in Betrieb nehmen, »dies ist unser Wunschziel.« Mit dieser Baugenehmigung hat also für den Verein die Arbeit erst so richtig begonnen.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen