Hirtenstück in idyllischer Dorfkirche

Kammerorchester »arcato« beeindruckte Publikum in voll besetztem Puderbacher Gotteshaus

tk Puderbach. Traumhafte Kammermusik in einer Kirche, die noch älter ist als die Stücke. Klingt nicht gerade nach einer typischen Wittgensteiner Kulturveranstaltung. Ist es auch nicht. In der Puderbacher Kirche trat jetzt erstmals das Kammerorchester »arcato« auf. Die gebürtige Laaspherin Lieselotte Grooß leitet dieses Laienensemble, dessen Qualität an die eines Berufsorchesters heranreicht. Gemeinsam mit neun Gleichgesinnten aus Wittgenstein und ihrer neuen Heimat Wiesbaden beschloss sie vor kurzem, gemeinsam zu musizieren.

Passend zur Jahreszeit fanden sich jetzt Freunde der Kammermusik zu einem Weihnachtskonzert in der Puderbacher Kirche ein. Die Reihen waren bis auf den letzten Platz mit Zuhörern besetzt. Wer nicht früh genug vor Ort war, musste auf einem der kurzfristig organisierten Stühle im Gang Platz nehmen. Pfarrer Bodo Hundte begrüßte die Anwesenden und schon erklangen die ersten Töne aus dem einzigartigen Werk Johann Pachelbels. Kanon und Gigue für drei Violinen und Generalbass – durch Harald Schmidt am Cembalo gespielt – standen auf dem Programm und es wurde mehr als deutlich, wie viel der seinerseits unerreichte Johann Sebastian Bach von dem genialen Komponisten gelernt hat.

Während nahezu jeder im Publikum dieses Stück zu kennen schien, erwiesen sich die folgenden Melodien als etwas unbekannter, wenngleich sie nicht minder anspruchsvoll waren. Antonio Vivaldis »Concerto d-moll« für zwei Violinen und Streicher und Basso continuo (Generalbass) ist unterteilt in verschiedene Abschnitte. Beginn, Mittelteil und Schluss werden schnell gespielt (Allegro), wie man es von Vivaldi gewohnt ist. Zwischendurch wird es etwas besinnlicher. Es folgte das Konzert G-Dur für Viola, Streichorchester und Generalbass von Georg Philipp Telemann.

Eine musikalische Stimmungsreise, die ihresgleichen nur schwer finden wird. In Puderbach wurde sie in Form eines Bratschenkonzertes durch Joachim Dietrich vorgetragen. Vom Tempo Largo (sehr ruhig) wandelt es sich hin zum sehr schnellen (Presto) Schlusssatz. Zu guter letzt erklang das klassische Weihnachtskonzert von Argangelo Corelli. Das »Concerto grosso«, zu deutsch »großes Ensemble«, in g-moll wurde auch vom relativ kleinen Orchester imposant gespielt.

Die ergreifende Pastorale, die Corelli an das Ende seines Konzerts gesetzt hat, wurde gleich zweimal gespielt, da das Publikum mit tosendem Applaus seinem Wunsch nach einer Zugabe Ausdruck verlieh. Im Deutschen bezeichnet man eine Pastorale als Hirtenstück oder Schäferspiel. Mit seinen ungeraden Takten soll es die ländliche Idylle als eine idealisierte Alternative zum aristokratisch-großstädtischen Leben darstellen. Das passt ja im Grunde gut zu einem Konzert in einer Dorfkirche. Mit einer Zugabe war das Konzert aber noch nicht beendet.

Die Konzertgemeinde sang in Begleitung des Orchesters »O du fröhliche«. Wer das besinnliche Konzert aus welchem Grund auch immer nicht miterlebt hat, der kann sich schon auf das kommende Jahr freuen. Dann werden die Kammermusiker nämlich wieder auftreten, wie Pfarrer Bodo Hundte den Musikern entlocken konnte. Das Kammermusikorchester »arcato« besteht aus fogenden Künstlern: Bettina Dietrich, Lieselotte Grooß, Lydia Harzer, Peter Metzger, Beate Müller (alle Violine), Joachim Dietrich und Andreas Lemmen (beide Viola), Dorothea Gundlach und Anja Röhl (beide Violoncello) sowie Harald Schmidt am Cembalo.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen