In Niederlaasphe ist nur die Dorf-Ruf-Anlage verstimmt

Ortsvorsteherin suchte beim Heimatverein Hobby-Akustiker

tk Niederlaasphe. Die örtliche Gaststätte Schäfer war jetzt Treffpunkt des »Vereins für Kultur- und Heimatpflege Niederlaasphe«. Vorsitzender Klaus Meier eröffnete die Jahreshauptversammlung und begrüßte neben den Vorsitzenden der Niederlaaspher Vereine vor allem Ortsvorsteherin Waltraud Schäfer. Der Heimatverein hat keine zahlenden Mitglieder, er setzt sich aus allen Niederlaaspher Vereinen zusammen, wie Meier im Gespräch mit der SZ herausstellte.

Nachdem Schriftführerin Ingrid Tillmann das Protokoll der vergangenen Jahreshauptversammlung verlesen hatte, ließ Geschäftsführer Manfred Cierpka die Aktivitäten Revue passieren. Dabei erinnerte er unter anderem an die Teilnahme am Wettbewerb »Unser Dorf soll schöner werden« und die Öffnungen der Trafostation Niederlaasphe. Manfred Schäfer verlas den Kassenbericht und wurde anschließend auf Vorschlag des Kassenprüfers Bernhard Kohlberger entlastet.

Die Wahlen verliefen ohne Überraschungen. Einstimmig in ihren Ämtern bestätigt wurden Vorsitzender Klaus Meier, Geschäftsführer Manfred Cierpka und Kassierer Manfred Schäfer. Ebenfalls einstimmig gewählt wurde Kassenprüfer Martin Heinze, als Nachfolger von Albert Neubauer.

Der Verein hat sich in diesem Jahr noch einiges vorgenommen. Am Mitte April steht wieder eine Dorfsäuberung auf dem Programm. Auch das Industriemuseum Trafostation hat wieder geöffnet. Klaus Meier erinnerte noch einmal an die Internetseite, die der Verein unterhält. Unter »www.niederlaasphe.de« kann man sich übers Dorf informieren. Die Vereine haben die Möglichkeit, auf dieser Homepage über ihre Aktivitäten zu berichten.

Ortsvorsteherin Waltraud Schäfer gab zu verstehen, dass noch Freiwillige gesucht werden, die dabei helfen, die Akustik der Dorf-Ruf-Anlage instand zu setzen. Sie dankte dem Dachverein aller Niederlaaspher Vereine für das, was geleistet wurde. Es bleibt noch zu erwähnen, dass die Vorbereitungen auf den Osterdorfmarkt Ende März bereits auf Hochtouren laufen. Man freut sich schon auf große Besucherzahlen.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Der Weltsparmonat für Groß und Klein

ThemenweltenAnzeige
Eine glänzende Zukunft ist einfach
2 Bilder

Eine glänzende Zukunft ist einfach
Der Weltsparmonat für Groß und Klein

Die erste Erinnerung an die Sparkasse Für viele reicht sie in die Kindheit zurück. Die volle Spardose unterm Arm ging es Jahr für Jahr Ende Oktober zum Weltspartag in die nächste Filiale der Sparkasse. Dabei hat der Weltspartag eine fast hundertjährige Tradition: Zum ersten Mal fand am er 31. Oktober 1925 statt. Das Ziel: Mit kleinen Beträgen über die Jahre ein Vermögen aufbauen – und so den Wert des Geldes schätzen lernen. Sparen, so hieß es damals „ist eine Tugend und eine Praktik, die...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen