SZ

Arbeiterwohlfahrt sorgt für Platz
Investor will zweite Kita bauen

Auf dem Gelände der Kindertagesstätte in Oberndorf soll demnächst eine zweite Einrichtung gebaut werden, die den hohen Bedarf an U3-Plätzen im Oberen Lahntal decken soll.
2Bilder
  • Auf dem Gelände der Kindertagesstätte in Oberndorf soll demnächst eine zweite Einrichtung gebaut werden, die den hohen Bedarf an U3-Plätzen im Oberen Lahntal decken soll.
  • Foto: bw
  • hochgeladen von Katja Fünfsinn (Redakteurin)

howe Oberndorf. Dass das Obere Lahntal vor einigen Jahren von den Bedarfen im Betreuungsangebot für Kinder profitierte, ist bekannt. Bei der Bedarfsplanung kristallisierte sich in 2017 heraus, dass reichlich Bedarf in Feudingen und Oberndorf bestand, der mit den bestehenden Kindertagesstätten nicht gedeckt werden konnte. Besonders im Bereich der unter Dreijährigen mussten Lösungen herbei. Die schuf man auch – nämlich mit der ehemaligen Hauptschule am Tannenwald in Feudingen. Hier entstand die Kindertagesstätte Tannenwald, die im September 2018 eröffnet wurde. Dass die weiten Räumlichkeiten mit den für Schulen typischen, weiten Gängen nicht die optimalsten waren, erkannte das Landesjugendamt seinerzeit.

howe Oberndorf. Dass das Obere Lahntal vor einigen Jahren von den Bedarfen im Betreuungsangebot für Kinder profitierte, ist bekannt. Bei der Bedarfsplanung kristallisierte sich in 2017 heraus, dass reichlich Bedarf in Feudingen und Oberndorf bestand, der mit den bestehenden Kindertagesstätten nicht gedeckt werden konnte. Besonders im Bereich der unter Dreijährigen mussten Lösungen herbei. Die schuf man auch – nämlich mit der ehemaligen Hauptschule am Tannenwald in Feudingen. Hier entstand die Kindertagesstätte Tannenwald, die im September 2018 eröffnet wurde. Dass die weiten Räumlichkeiten mit den für Schulen typischen, weiten Gängen nicht die optimalsten waren, erkannte das Landesjugendamt seinerzeit. Deshalb stellte es auch nur eine für den Übergang befristete Betriebserlaubnis bis 2021 aus. Im Grunde war von Beginn an klar: Die Kita Tannenwald würde keine Dauerlösung. Das stellten die Verantwortlichen schon 2017 fest – mit der Maßgabe eines finanzschwachen Trägers, wie die AWo einer ist, einen Investor für eine Oberndorfer „Zweigstelle“ zu suchen. Und was ist draus geworden?

Investor steht in den Startlöchern

Mit dem Bau einer „Dependance“ scheint die Arbeiterwohlfahrt nun voran gekommen zu sein. Denn der Ausschuss für Freizeit, Jugend, Soziales und Sport befasst sich in seiner Sitzung am 16. März (18 Uhr im Rathaus der Stadt Bad Laasphe) mit der Thematik. Ein Votum der Politik ist insofern Voraussetzung, als der Investor bereits in den Startlöchern steht und ein positives Signal benötigt. Es gebe „zum aktuellen Zeitpunkt konkrete Pläne eines Investors, wie auf dem Gelände der Kita Oberndorf dieses Vorhaben verwirklicht werden kann“, konstatiert die AWo in ihrer Stellungnahme für die Fachausschusssitzung. Derzeit pachtet die AWo Siegen-Wittgenstein-Olpe für einen symbolischen Betrag das Grundstück, auf dem die Kita Oberndorf errichtet wurde. Dieser Erbbauvertrag gilt noch bis 2046. Für den Bau einer Dependance würde der Investor gerne ein Teilstück des Grundstücks in Oberndorf kaufen, um darauf einen Baukörper zu errichten, der als zwei-gruppige Erweiterung der Kita Oberndorf dienen soll. Wie gesagt: Dafür benötigt der Investor grünes Licht seitens Politik und Verwaltung. Der 2018 geschlossene Mietvertrag der Kita Tannenwald werde entsprechend der vereinbarten Mietdauer erfüllt, heißt es.

Einrichtung entspricht nicht den Anforderungen

Die AWo beschreibt auch, wie die Zweit-Stelle der Oberndorfer Kindertagesstätte künftig aussehen soll.
Die Kita Oberndorf verfüge bislang über keinen U3-Ausbau und biete somit nur wenig Raum für die Betreuung von Kindern unter drei Jahren. Neben den fehlenden Nebenräumen (Schlafraum, Wickelraum) entspräche die Einrichtung nicht den Anforderungen der Tagesstätten-Betreuung. „Sie verfügt lediglich über eine sehr kleine Küche. Der in einem gemeinsamen pädagogischen Konzept verankerte Bau einer Dependance auf dem Gelände der Kita Oberndorf würde das Platzangebot sowie die Betreuung für unter Dreijährige erweitern.“ Die neue Dependance der Kita Oberndorf soll mit zweimal 185 Quadratmeter Platz für 20 U3-Kinder sichern. Immerhin stehen 1107 Quadratmeter Gesamtfläche zur Verfügung. Seit Errichtung der Interimslösung am Tannenwald sei deutlich geworden, so die AWo, dass die Familien des Sozialraums hohe Bedarfe im Bereich der Tagesstätten-Betreuung für Kinder unter drei Jahren hätten.

Zusammenführung 2022/2023 wünschenswert

Die aktuelle Bedarfsplanung für das Kindergartenjahr 2021/2022 bestätigt diese Thematik abermals. „Perspektivisch wünschen wir uns eine Umsetzung in den nächsten anderthalb Jahren. Sofern alle Entscheidungsprozesse der beteiligten Gremien und Instanzen befürwortet werden, ist die Zusammenführung der Kitas Tannenwald und Oberndorf zum Beginn des Kita-Jahres 2022/2023 wünschenswert.“ Diese zeitnahe Umsetzung komme somit vor allem den Familien und deren Vereinbarkeit von Familie und Beruf entgegen. „Wir als Träger der Einrichtungen würden diese Schritte befürworten und bitten die Stadt Bad Laasphe, dieses Anliegen in die Ausschusssitzung einzubringen und zu beschließen.“

Auf dem Gelände der Kindertagesstätte in Oberndorf soll demnächst eine zweite Einrichtung gebaut werden, die den hohen Bedarf an U3-Plätzen im Oberen Lahntal decken soll.
Autor:

Holger Weber (Redakteur) aus Wittgenstein

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen