SZ

Canticum Novum Wittgenstein
Kaiser-Chor krönte sich und feierte den „Meister“

Ein Ständchen gehörte für Canticum Novum zur Meisterchorfeier in der Hesselbacher Skihütte natürlich dazu. Foto: Holger Weber
  • Ein Ständchen gehörte für Canticum Novum zur Meisterchorfeier in der Hesselbacher Skihütte natürlich dazu. Foto: Holger Weber
  • hochgeladen von Holger Weber (Redakteur)

howe Hesselbach. Als die Männer von LahnVokal aus dem Oberen Lahntal am Mittwochabend die Skihütte in Hesselbach betraten, da war der Jubel groß. Bepackt mit drei riesigen Körben, randvoll mit Sekt, Wein und Spirituosen, sorgte der Männerchor für eine tolle Überraschung. „Wir sind stolz auf euch“, gratulierte Alwin Rothenpieler den frisch gebackenen Meisterchor-Frauen von Canticum Novum. „Der Banfer Grund hat einen sehr guten Nährboden für Frauenpower. Wir ziehen den Hut vor euch.“ Dem Banfer Frauenchor hatte LahnVokal schon mit den außergewöhnlichen Präsentkörben die Aufwartung gemacht, als der seinen Meisterchortitel wiederholte. Jetzt durfte sich Canticum Novum freuen – 26 Sängerinnen unter der Leitung von Katja Kaiser.

howe Hesselbach. Als die Männer von LahnVokal aus dem Oberen Lahntal am Mittwochabend die Skihütte in Hesselbach betraten, da war der Jubel groß. Bepackt mit drei riesigen Körben, randvoll mit Sekt, Wein und Spirituosen, sorgte der Männerchor für eine tolle Überraschung. „Wir sind stolz auf euch“, gratulierte Alwin Rothenpieler den frisch gebackenen Meisterchor-Frauen von Canticum Novum. „Der Banfer Grund hat einen sehr guten Nährboden für Frauenpower. Wir ziehen den Hut vor euch.“ Dem Banfer Frauenchor hatte LahnVokal schon mit den außergewöhnlichen Präsentkörben die Aufwartung gemacht, als der seinen Meisterchortitel wiederholte. Jetzt durfte sich Canticum Novum freuen – 26 Sängerinnen unter der Leitung von Katja Kaiser.

Die zeigte sich natürlich mächtig stolz über den errungenen Meisterchortitel in Olpe. Neun „Trophäen“ brachte Katja Kaiser mit nach Hause: fünfmal machte ihr Frauenchor Banfe den „Meister“, viermal Canticum Novum. Wobei die „Kaiserin“ von Natur aus immer etwas kritisch ist. „Das war in Olpe sogar knapp. Wir haben beim Ansingen einen ganzen Ton verloren. Und mit der Unsicherheit sind wir in den Wettbewerb.“ Allerdings: Der Chor von Katja Kaiser wäre keiner von Katja Kaiser, wenn er nicht just im Moment des großen Auftritts die Topp-Leistung abruft. Genauso war es auch. Beim Ansingen machten es die Mädels noch spannend, kurz darauf waren sie hochkonzentriert. Canticum Novum feierte den „Meister“ am Mittwoch mit zahlreichen Freunden, mit LahnVokal und dem Männergesangverein Banfe. Außerdem gratulierten neben der stellv. Bürgermeisterin Christel Rother auch Ortsvorsteherin Petra Tang sowie vom Sängerkreis Wittgenstein Heinz Menn und Manuela Görgens. Elvi Hassler gratulierte in Doppelfunktion – als Ortsvorsteherin von Banfe und als Vorsitzende des Frauenchors Banfe.

Canticum-Novum-Vorsitzende Anne Gerhardt hob in ihrer Begrüßung noch einmal hervor, wie sehr die Anforderungen bei den Leistungssingen gestiegen seien. Von 26 Chören hätten elf ihr Ziel nicht erreicht. „Wir sind Katja von Herzen dankbar, dass sie uns zu unserem gesteckten Ziel verholfen hat“, erläuterte Anne Gerhardt in der Skihütte. Mit viel „Liebe und Herzblut“ habe Katja Kaiser ihre Arbeit gemacht. Petra Tang sprach von einem „wunderschönen Anlass.“ Die ganze Mühe habe sich gelohnt. „Begeistert uns weiter mit eurem Chorgesang“, forderte sie.

Manuela Görgens zeigte sich in Olpe schon allein vom T-Shirt von Burkhard Kaiser begeistert: Meisterchor 2004, 2009, 2014 und 2019 habe darauf gestanden. „Ihr seid ein Team, das immer funktioniert“, lobte sie. Der Sängerkreis Wittgenstein freue sich, dass Canticum Novum die heimische Sängerlandschaft so würdig vertreten habe. „Man merkt, wie ihr mit dem Herzen dabei seid.“

Autor:

Holger Weber (Redakteur) aus Wittgenstein

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil
Themenwelten
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen