Kasper: »Sorgfältig und mit spitzer Feder kalkuliert«

Werksausschuss sagte gestern Ja zur Gebührensatzung

JG Bad Laasphe. »Sorgfältig und mit spitzer Feder kalkuliert« nannte Dieter Kasper gestern Abend im Laaspher Werksausschuss die Gebührensatzung 2003 für Kanalbenutzung, Wasserverbrauch und die Entsorgung von Grundstückskläreinrichtungen. Nachdem seine Gebührensatzung im Umweltausschuss wenigstens teilweise Schiffbruch erlitten hatte, hoffte der Beigeordnete diesmal auf eine »breite Mehrheit«. Am Ende war die Mehrheit zwar nicht breit, aber wenigstens blieb die Ablehnung gering: Bei acht Ja-Stimmen und sechs Enthaltungen sagte nur einer Nein zum Entwurf.

Kritik kam vor allem aus Reihen der SPD. Ulrich Krüger monierte, dass er nicht der Gebührensatzung zustimmen könne, wenn er nicht einmal die Grundzüge des Haushalts kenne. Daraufhin skizzierte Dieter Kasper folgenden Zeitplan: Der Haushaltsentwurf soll noch vor Weihnachten den Kommunalpolitikern zugehen, abgestimmt wird darüber dann in der Ratssitzung Ende Januar. Doch die Illusion, dass der Haushalt ein schöner Buch für den weihnachtlichen Gabentisch sein könne, zerstörte der Kämmerer und Beigeordnete sofort. Es zeichne sich ein »ungeheuerliches Szenario« für die kommunalen Haushalte ab: »Es gibt eigentlich nur Schreckenszahlen.«

Einstimmig wurde dann der Wirtschaftsplan des Wasserwerks für das kommende Jahr abgesegnet, »ein wunderbares Zahlenwerk«, »eine handwerklich kaufmännische einwandfreie Leistung«, lobte Ulrich Krüger. Kein Wunder, denn nach einem Wasserverlust von über 19Prozent im Jahr 2001, geht der neue Plan von nur noch 12 Prozent aus. Keine Phantasiezahl, sondern das Ergebnis von erhöhten Bemühungen dem Wasserverlust beizukommen (die Siegener Zeitung berichtete). Ebenfalls einstimmig – bei einer grünen Enthaltung – wurde die Finanzplanung des Wasserwerkes für den Planungszeitraum bis 2006 verabschiedet.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen