»Keine weitere Leiche auf dem Weg des Fraktionsvorsitzenden«

Siegfried Fey gibt Laaspher SPD-Stadtverbandsvorsitz ab

JG Bad Laasphe. »Ich möchte keine weitere politische Leiche auf dem Weg des Fraktionsvorsitzenden Vomhof sein. Mein Rücktritt bedeutet nicht, dass ich meine kommunalpolitische Arbeit in Bad Laasphe aufgebe.« Diese beiden deutlichen Sätzen stehen am Ende einer Pressemitteilung von Siegfried Fey, der darin am Samstag seinen sofortigen Rücktritt als Vorsitzender des Laaspher SPD-Stadtverbandes erklärt und begründet. Damit erreichen die Querelen zwischen den Laaspher Genossen zehn Monate vor der Kommunalwahl einen neuen Höhepunkt.

In Siegfried Feys Schreiben fällt vor allem ein Name immer wieder: Arno Vomhof. Siegfried Fey hatte geäußert, dass er sich eine Zusammenarbeit mit diesem nicht mehr vorstellen könne: »Grund für meine Aussage und Entscheidung ist aber tatsächlich, dass der Fraktionsvorsitze jede Art von konstruktiver und sachbezogener kommunalpolitischer Arbeit im Stadtverband blockiert. Sachaussagen sollen bei ihm offenbar nicht erarbeitet und gemacht werden. Der Fraktionsvorsitzende findet seine Person in Rat und Stadtverband unverzichtbar. Andersdenkende und abweichende Meinungen werden von ihm nicht respektiert, akzeptiert und sachbezogen beurteilt.«

Und neben dem Namen Arno Vomhof fällt in Feys Mitteilung noch ein zweiter, der von der Laaspher SPD-Ortsvereinsvorsitzenden Waltraud Schäfer: »Beide haben hinter meinem Rücken eine Ablösung meiner Person als Vorsitzender betrieben.« Damit sei für ihn, so Fey, das Vertrauensverhältnis zu beiden zerstört. Da passte es dann in sein Bild, dass der Laasphers Ortsverein nicht seiner Einladung zu einem gemeinsamen Gespräch am Samstagmorgen im SPD-Büro der Lahnstadt gefolgt war. Auf Nachfrage der SZ erklärte gestern Waltraud Schäfer, dass sie selbst an diesem Tag bei einer Klausurtagung der Kreistagsfraktion gewesen sei, die stellvertretende Ortsvereinsvorsitzende Christel Rother sei krank gewesen und den stellvertretenden Ortsvereinsvorsitzenden Arno Vomhof habe Siegfried Fey ausdrücklich beim Treffen nicht dabei haben wollen. Angesprochen auf die Suche nach einem neuen Stadtverbandsvorsitzenden, war der Niederlaaspherin das Wort »Suche« zu konkret, stattdessen sagte sie: »Wir haben uns Gedanken gemacht.« Auch Arno Vomhof verwahrte sich gegen die heimliche, vorgezogene Kandidaten-Kür: »Wir haben niemanden gesucht.« Er hofft nun, dass die anstehende Jahreshauptversammlung des SPD-Stadtverbands bald einberufen wird.

Auf Feys Bitte hin soll Günter Rothenpieler – einer der zwei stellvertretenden Stadtverbandsvorsitzenden – den Zusammenschluss dahin führen. Der Bermershäuser geht davon aus, dass noch in diesem Jahr die Jahreshauptversammlung stattfindet und ein Nachfolger für Siegfried Fey gefunden wird, dessen Amtszeit ja ohnehin Ende Dezember zu Ende gegangen sei. Und deshalb ist sich Günter Rothenpieler sicher, dass die SPD bis zum Jahresende einen handlungsfähigen Stadtverbandsvorstand haben werde. Weniger optimistisch zeigte sich der Banfetaler Ortstvereinsvorsitzende Wolfgang Schuppener, er sehe bei den Schwierigkeiten keinen Kompromiss in Sicht. Und Achim Wickel als Vorsitzender des Oberlahntaler Ortsvereins wies – ohne sich auf eine Seite zu stellen – auf einen Verlust der Partei in schwierigen Zeiten hin: Mit Siegfried Fey verliere die SPD ein »Arbeitspferd«.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen