SZ

Bad Laasphe
Kirche trennt sich von ehemaligem Pfarrhaus Bäderborn und CVJM-Jugendheim

Das frühere CVJM-Jugendheim der Evangelischen Kirchengemeinde Bad Laasphe steht zum Verkauf.
  • Das frühere CVJM-Jugendheim der Evangelischen Kirchengemeinde Bad Laasphe steht zum Verkauf.
  • Foto: Christian Völkel
  • hochgeladen von Christian Schwermer (Redakteur)

vö Bad Laasphe. Ganz überraschend kam die Meldung im jüngsten Gemeindebrief der Evangelischen Kirchengemeinde Bad Laasphe nicht: Die Gemeinde will neben dem ehemaligen CVJM-Jugendheim auch das ehemalige Pfarrhaus Bäderborn verkaufen. Die Immobilie wird seit der Pensionierung von Pfarrer Dieter Kuhli (die Siegener Zeitung berichtete) nicht mehr benötigt. Die Evangelische Kirche von Westfalen habe einem entsprechenden Antrag des Presbyteriums aus der Lahnstadt bereits zugestimmt. Nach Vorgaben der Landeskirche könnten, so heißt es im Gemeindebrief weiter, beide Gebäude – einschließlich möglicher Nebengrundstücke – nur auf Erbpacht veräußert werden, da das gesamte Areal zum so genannten Pfarrvermögen gehöre.

Bad Laasphe. Ganz überraschend kam die Meldung im jüngsten Gemeindebrief der Evangelischen Kirchengemeinde Bad Laasphe nicht: Die Gemeinde will neben dem ehemaligen CVJM-Jugendheim auch das ehemalige Pfarrhaus Bäderborn verkaufen. Die Immobilie wird seit der Pensionierung von Pfarrer Dieter Kuhli (die Siegener Zeitung berichtete) nicht mehr benötigt. Die Evangelische Kirche von Westfalen habe einem entsprechenden Antrag des Presbyteriums aus der Lahnstadt bereits zugestimmt. Nach Vorgaben der Landeskirche könnten, so heißt es im Gemeindebrief weiter, beide Gebäude – einschließlich möglicher Nebengrundstücke – nur auf Erbpacht veräußert werden, da das gesamte Areal zum so genannten Pfarrvermögen gehöre.

Kirchengemeinde Bad Laasphe wählt guten Zeitpunkt für Verkauf der Immobilien

Zur Erläuterung: Das ist bei Immobilien durchaus gängig, die im Besitz der Kirche sind. Mit dem Verkaufsprozedere habe das Presbyterium das Maklerbüro Rothaar-Immobilien in Bad Berleburg beauftragt, das entsprechende Gespräche mit potenziellen Interessenten führe.
Ohne Frage – der Zeitpunkt für einen Verkauf der Immobilien ist gut gewählt, weil die Nachfrage sowohl nach Grundstücken, als auch nach gebrauchten Immobilien im gesamten Altkreis weiterhin enorm hoch ist.

In der Lahnstadt ist die Situation vergleichbar mit anderen Gemeinden im Kirchenkreis Wittgenstein. Die Anzahl an Gebäuden harmoniert nicht mehr mit schrumpfenden Gemeinden in einer kleiner werdenden Gesellschaft. Zumal die Unterhaltungskosten für Häuser in den vergangenen Jahren weiter sprunghaft gestiegen sind. In Bad Laasphe begann der Prozess, sich intensiv mit dem eigenen Immobilienbestand auseinanderzusetzen, bereits im Jahr 2014.

Kirchengemeinde Bad Laasphe will sich auf wichtige Immobilien konzentrieren

Vor allem auch deshalb, weil die Frequenz in den Häusern nicht mehr so gegeben war wie in der Vergangenheit. Pfarrer Steffen Post machte das am Donnerstag im SZ-Gespräch am Beispiel des CVJM-Jugendheims deutlich: Das Haus sei bis in die 1990er-Jahre hinein so etwas wie ein zweites Gemeindezentrum gewesen – mit entsprechend starker Frequenz. In den vergangenen Jahren habe es dort nur noch punktuell Treffen von Gruppen gegeben. Von einer Vollauslastung sei man weit entfernt gewesen. „Der CVJM hat dann versucht, das Jugendheim zu erhalten, das war aber perspektivisch nicht möglich.“

Und weiter: „Wir müssen uns auf die Immobilien konzentrieren, die wir für unser Gemeindeleben auch benötigen. Diese Aufgabe ist groß genug.“ Er sei zuversichtlich, so der Theologe, dass sich für die beiden Immobilien, die jetzt auf dem Markt seien, Interessenten finden würden. Wobei die Herausforderung beim CVJM-Jugendheim wegen dessen Größe sicherlich etwas herausfordernder sei. Aber das sei ein Thema des beauftragten Maklers.

Autor:

Martin Völkel (Redakteur) aus Bad Berleburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen