Städtisches Gymnasium Bad Laasphe
Kreative Schüler zeigten Können vor ihren Eltern

Das Theater war für die Schüler des Städtischen Gymnasiums mit viel Spaß auf der Bühne verbunden.
  • Das Theater war für die Schüler des Städtischen Gymnasiums mit viel Spaß auf der Bühne verbunden.
  • Foto: Schule
  • hochgeladen von Redaktion Wittgenstein

sz Bad Laasphe. Kürzlich fand am Städtischen Gymnasium Bad Laasphe ein Abend mit Musik, Kunst, Theater und Tanz statt. Wie schon in den Jahren zuvor präsentierten die fünften Klassen ihren Eltern, Großeltern und Geschwistern, was sie die Wochen zuvor im Unterricht und den AGs erarbeitet hatten, so etwa die Klasse 5b im Musikunterricht, die seit Beginn des Schuljahres dieses Fach hat. Dabei sind die Voraussetzungen teilweise sehr unterschiedlich. Etliche Schüler spielen ein Instrument und können gut Noten lesen, andere haben eine schöne Stimme oder ein gutes Gehör. Die eigentliche Herausforderung ist aber das Zusammenspiel, der gemeinsame Rhythmus, das gemeinsame Luftholen vor dem Einsatz. Mit zwei Stücken von Händel konnte die Klasse unter der Leitung von Sebastian Näther dann ihr Können unter Beweis stellen.

Die Schüler des Religionsunterrichts der Klasse 5a von Ulrike Halbach stellten ein umgearbeitetes Anspiel „Das größte Geschenk“ vor. Die Weihnachtsgeschenke „Uhr“, „Fernseher“, „Buch“, „Geschenkgutschein“ und „Puppe“ stehen gemeinsam in einem Warenlager und diskutieren ihren Wert als Geschenke. Dabei stellen sie fest, dass sie alle gemeinsam nicht die Geschenke sind, die die Menschen wirklich brauchen. Verkäuferinnen, die in das Warenlager kommen, öffnen ein weiteres Geschenkpaket und entdecken eine Krippe, die untrennbar mit einem Kreuz verbunden ist. Krippe und Kreuz zeigen allen, dass die biblische Botschaft von Geburt, Tod und Auferstehung Jesu Christi untrennbar zusammengehören und für alle Menschen das eigentlich wichtige, größte Geschenk zu Weihnachten ist.

Aus dem Kunstunterricht von Bettina Warnecke brachte die Klasse 5a ihre plastischen Werke „Mein Fantasiehut“ mit, die sie in Form einer Modenschau präsentierten. Anschließend bewunderten die Besucher die experimentellen Wasserfarben-Bilder an den Wänden der Aula und des Foyers. Neben dem, was die Schüler im Musik-, Kunst- und Religionsunterricht erarbeitet hatten, konnten auch noch die Projekte aus der Tanz-, Theater- und Kunst-AG den Zuschauern präsentiert werden, in welche sich die Fünftklässler zu Beginn des Schuljahrs einwählten.

Die 20 Schüler der Kunst AG präsentierten eine plastische Arbeit, die einen Ausschnitt aus einem Fantasiewald zeigt, kombiniert mit Tonfiguren, die gebrannt und glasiert wurden. Dort entdeckte man viele Pilze, Igel, Mäuse und andere Figuren, eingebettet in Naturmaterial. Die Tanz-AG, bestehend aus 18 Schülern, entwickelte in sechs Unterrichtsstunden zu dem Song „Something About You (feat. BCS)“ von James Carter eine synchrone Tanzgestaltung, die einfache Schrittfolgen aus dem Freestyle mit komplexeren Bewegungsabfolgen kombinierte.

Die Zielsetzung zu Beginn der gemeinsamen Zusammenarbeit bestand darin, gemeinsam einen Rhythmus zu finden, sich auf die musikalisch vorgegebenen Zählzeiten zeitgleich tänzerisch zu bewegen, um kreative Formen für den Zuschauer entstehen zu lassen und dabei gemeinsam Spaß am Tanzen in der Gruppe zu erfahren. Die zwölf Schüler der Theater-AG führten bei dem Abend einen Sketch auf. In insgesamt sechs Unterrichtsstunden bereiteten die Schüler den Sketch vor. In dieser Zeit fügten sie weitere Rollen ein und überlegten sich die passenden Requisiten für das Stück, die dann zum Teil noch angepasst bzw. selbst gebastelt werden mussten, ehe die eigentliche Probephase begann, die für die Schüler mit viel Spaß auf der Bühne verbunden war.

Autor:

Redaktion Wittgenstein aus Bad Berleburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.