Krisengipfel in der Krise

Das muss ihnen erst einmal nachgemacht werden: Sprachlich und inhaltlich auf höchstem Niveau zogen die beiden Kabarettisten Jochen Busse und Henning Venske Finanzkrise, Globalisierung, Steueraffäre und Co. durch den Kakao.  Foto: jh
  • Das muss ihnen erst einmal nachgemacht werden: Sprachlich und inhaltlich auf höchstem Niveau zogen die beiden Kabarettisten Jochen Busse und Henning Venske Finanzkrise, Globalisierung, Steueraffäre und Co. durch den Kakao. Foto: jh
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

jh Bad Laasphe. Über die Gesellschaft herziehen, das können viele! Doch so intelligent und auch sprachlich auf höchstem Niveau wie die Kabarettisten Jochen Busse und Henning Venske Globalisierung, Finanzkrise, Steueraffäre und Co. parodierten, muss ihnen das erst einmal nachgemacht werden. Die etwa 200 Besucher im Bad Laaspher Haus des Gastes amüsierten sich am Freitagabend prächtig über das schlagfertige und prominente Duo, das die TKS Bad Laasphe und der Kulturring in die Lahnstadt geholt haben. Beide Kabarettisten sind unter anderem bekannt als Mitglieder der ehemaligen Münchner Lach- und Schießgesellschaft, Jochen Busse startete zudem eine Fernsehkarriere und wirkte in „Sieben Tage, sieben Köpfe“ und „Das Amt“ mit.

Gekommen waren die beiden, um „die Zukunft zu ordnen“. Dabei animierten sie sich gegenseitig zu satirischen Höchstleistungen. Sprachlich beeindruckend und höchst tiefgründig zogen sie über die Gesellschaft her. Schon der Anfang ließ einen humorvollen Abend ahnen: Im völlig dunklen Saal betraten beide die Bühne. „Jetzt müssen wir schon auf der Bühne gegen die Klimakatastrophe ankämpfen“, lautete Jochen Busses Kommentar dazu – gewöhnt nüchtern und ironisch. Nach nicht einmal 30 Sekunden brachen die Besucher schon in Lachen aus.

Die beiden Kabarettisten, sie glichen sich eigentlich, aber waren doch so verschieden: An Verstand, Humor, Intelligenz, sprachlicher Ausdrucksfähigkeit und intellektueller Begabtheit mangelte es ihnen beiden nicht, aber die Art, wie sie ihre Fähigkeiten zum Ausdruck brachten, unterschied sich doch sehr. Auf der einen Seite des Tisches Jochen Busse, aufbrausend, mit höchster Sprechgeschwindigkeit, emotional, ganz ernst und immer mit der entsprechenden Gestik zur Untermalung seiner Aussagen. Sein Diskussionspartner Henning Venske hingegen meist ganz lässig, nüchtern und mit der Hand in der Tasche. Egal ob Angela Merkels Kleidungsstil, Edmund Stoibers Rhetorik, der Sozialabbau, die Bankenkrise, die Fernsehwerbung oder die Geschichte Deutschlands – alle Themen zogen beide höchst stilvoll durch den Kakao, aber natürlich fiel dabei auch das ein oder andere derbe Wort. Kurzerhand wurde Frank Ivan Grischek, der den Auftritt mit dem Akkordeon begleitete, zum Ein-Euro-Jobber aus Polen erklärt und sich über ihn lustig gemacht. Tapfer ertrug er den ganzen Auftritt lang ihren Hohn – ohne eine Miene zu verziehen.

Selbstverständlich war das Kabarett auch höchst politisch: Äußerst humorvoll erzählten sich Jochen Busse und Henning Venske, was sie in der Politik alles verrichtet haben. Henning Venske übernahm die Verantwortung für den Sozialabbau, weil er Schröder zum Kanzler gemacht habe. Jochen Busse gelang es eindrucksvoll, mehrere Themen in einem Atemzug zu parodieren: Microsoft, die FDP und Penicillin bekamen in einem Satz ihr Fett weg.

Selbstverständlich beherrschten beide auch die Kunst der Improvisation. Da man sich im Wittgensteiner Land befinde, müsse man alles „süffiger formulieren“, so Jochen Busse. Sie erkannten allerdings auch die Vorteile Wittgensteins. Durch das bergige Profil könne man in Zeiten, in denen sich sogar die Krisengipfel in Krisen befinden, endlich wieder sagen: Es geht bergauf! Ach ja, und eins war da auch noch: Das Programm trug den Titel „Legende trifft Urgestein“. Wer welche Rolle einnahm, verrieten sie jedoch nicht.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.