Kürzeste Strecke? Übers Didoll!

Warum eine Steuerzahlerin und das Finanzamt ganz unterschiedliche Auffassungen vertreten

Niederlaasphe. Die Landesstraße 903, die Puderbach mit Richstein verbindet, hat eigentlich alles, was der Abenteuer lustige und Rallyesport begeisterte Autofahrer zum großen Glück benötigt: enge Fahrbahn, spektakuläre Kurven, brüchiger Asphalt, fehlende Leitplanken und eher sporadischer Winterdienst. Spaß beiseite: Die Straße bindet zwar den Berleburger Raum an den Laaspher an, doch davon machen nicht allzu viele Autofahrer Gebrauch. Aus den genannten guten Gründen.

Jedoch soll genau diese Strecke für Mirjam Jeschke der tägliche Weg zur Arbeit sein – zumindest wenn es nach dem Siegener Finanzamt geht. Zur Vorgeschichte: Als die Ergotherapeutin im Herbst vergangenen Jahres ihre Lohnsteuererklärung beim Finanzamt erreicht, ist die 28-Jährige guter Dinge: »Ich habe mich dahinter geklemmt, zum ersten Mal übrigens ganz allein.« Mirjam Jeschke führte ihre Auslagen auf, unter anderem die tägliche Fahrt zur Arbeit: von der Wohnung in Niederlaasphe nach Bad Berleburg, wo sie in der Odebornklinik beschäftigt ist. Exakt 26 Kilometer pro Strecke. Falsch! 19 Kilometer, meint die Sachbearbeiterin des Finanzamtes, die der jungen Frau aus Wittgenstein gleich den Beweis in Schwarz und Weiß mitliefert. Der Michelin-Routenplaner hat die kürzeste Strecke ausgeworfen: in Niederlaasphe durch die Tempo-30-Zone, von dort Richtung Puderbach und über die besagte L903 am Ausflugslokal Didoll vorbei nach Richstein, von dort ist es nicht mehr weit nach Bad Berleburg.

Auf den ersten Blick gibt es daran nichts auszusetzen. Auf den zweiten Blick schon. »Ich finde diese Strecke unzumutbar, vor allem das Stück zwischen Puderbach und Richstein. Und im Winter funktioniert das schon mal gar nicht.« Wenn das Finanzamt Recht habe, dann müssten alle Pendler zwischen Laasphe und Berleburg täglich die abgelegene Landesstraße fahren, so die Ergotherapeutin. Sie habe dem Finanzamt den Sachverhalt mitgeteilt, doch dort sei ihr Anliegen scheinbar nicht auf fruchtbaren Boden gefallen.

»Es gibt bei uns im Hause mehrere ähnlich gelagerte Fälle, wo der Betreffende nicht immer die kürzeste Strecke fahren kann, aus verschiedenen Gründen«, so Marco Langenbach vom Siegener Finanzamt. Der Michelin-Routenplaner, der innerhalb der Behörde ein oft gebrauchtes Instrument sei, »wirft leider schon mal Strecken aus, die in der Realität schwer umzusetzen sind«. Der Sachbearbeiterin sei in diesem Fall sicher kein Fehler vorzuwerfen, sie habe sich an der Gesetzeslage und damit an der kürzesten Strecke auf dem Weg zur Arbeit orientiert. Dies sei auch ein Resultat aus der vor Jahren beschlossenen Entfernungspauschale.

Eine Hintertür lässt das Finanzamt Mirjam Jeschke offen: »Frau Jeschke soll den Fall noch einmal schildern. Im Einzelfall kann man über alles reden.«

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil
Themenwelten
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen