SZ

"Der beste Chor im Westen"
"LahnVokal": "Wir sind unheimlich stolz"

Die Sänger aus Feudingen und Rückershausen gingen im Finale mit „Veronika, der Lenz ist da“ an den Start und wussten durchaus zu überraschen.
2Bilder
  • Die Sänger aus Feudingen und Rückershausen gingen im Finale mit „Veronika, der Lenz ist da“ an den Start und wussten durchaus zu überraschen.
  • Foto: WDR/Ben Knabe
  • hochgeladen von Martin Völkel (Redakteur)

vö/anka Feudingen/Rückershausen. Am Tag nach dem Finale sprühte Christian Knoche nur so vor Begeisterung und Dankbarkeit: „Wir sind unheimlich stolz auf das Erreichte und stolz darauf, wie viele Menschen wir in ganz Wittgenstein mobilisieren konnten.“ Die Sänger von „LahnVokal“ aus Feudingen und Rückershausen schrammten am Freitag beim Finale des WDR-Chorwettbewerbes „Der beste Chor im Westen“ zwar am Podest der besten drei Chöre vorbei, doch die Top 5 kann ihnen niemand nehmen.

Niemand in den Reihen der Sänger hatte einen Grund dafür, enttäuscht zu sein: „Wir sind realistisch genug, um ganz klar sagen zu können, dass die besten drei Chöre auch auf dem Siegerpodest standen.

vö/anka Feudingen/Rückershausen. Am Tag nach dem Finale sprühte Christian Knoche nur so vor Begeisterung und Dankbarkeit: „Wir sind unheimlich stolz auf das Erreichte und stolz darauf, wie viele Menschen wir in ganz Wittgenstein mobilisieren konnten.“ Die Sänger von „LahnVokal“ aus Feudingen und Rückershausen schrammten am Freitag beim Finale des WDR-Chorwettbewerbes „Der beste Chor im Westen“ zwar am Podest der besten drei Chöre vorbei, doch die Top 5 kann ihnen niemand nehmen.

Niemand in den Reihen der Sänger hatte einen Grund dafür, enttäuscht zu sein: „Wir sind realistisch genug, um ganz klar sagen zu können, dass die besten drei Chöre auch auf dem Siegerpodest standen. Wir haben uns sehr gut verabschiedet“, erkannte Christian Knoche als „LahnVokal“-Vorsitzender die Stärke der Konkurrenz neidlos an. „LahnVokal“ sei ein klassischer Laienchor, die Mitbewerber seien mindestens semiprofessionell unterwegs. „Wir wussten, was uns im Finale erwartet. Wenn wir es noch weiter als ohnehin schon geschafft hätten, wäre das eine echte Sensation gewesen.“ Die Oberlahntaler gingen mit „Veronika, der Lenz ist da“ an den Start und wussten durchaus zu überraschen. Schade war allein die Tatsache, dass die Zuschauer für „LahnVokal“ nicht mehr zum Telefonhörer greifen durften. Denn: Die Feudinger und Rückershäuser konnten speziell im Halbfinale mit großem Abstand die meisten Zuschauer mobilisieren.

Denen, die jetzt gewonnen hätten, gratuliere man von ganzem Herzen: „Das sind alles wunderbare Menschen.“ Der Wettbewerb habe nicht zuletzt dafür gesorgt, dass viele neue Freundschaften und Verbindungen entstanden seien. Christian Knoche: „Wir haben zurückgespielt bekommen, dass wir für den Sängerkreis Wittgenstein einiges in Bewegung gesetzt haben. Das war eine schöne Werbung für unsere Region.“ Vor dem Wettbewerb sei es erklärte Zielsetzung gewesen, das Halbfinale zu erreichen. „Geworden ist es aber das Finale. Was wollen wir mehr?“ Nicht zu vergessen: „Wir sind der beste Männerchor im Westen, das ist eine tolle Sache.“

Aktuell arbeite man an Plänen, eine große Feier – als Dankeschön für alle Unterstützer – auszurichten. „Den Wettbewerb an sich würden wir durchaus noch einmal bestreiten – aber nicht so schnell.“

Wie groß die Unterstützung für die Sänger in der Heimat war, zeigte allein das Beispiel des Schieß- und Schützenvereins Feudingen: Im Rahmen ihrer regelmäßig stattfindenden Suppenabende lud der Verein am Freitagabend in das Schützenhaus im Kalterbach ein. Alle vier Wochen finden in den Wintermonaten von Oktober bis März Suppenabende statt, immer im Wechsel werden Suppen von Vereinsmitgliedern gekocht und bereitgestellt, um in gemütlicher Runde die Geselligkeit zu pflegen. Am Freitagabend schwangen die Jungschützen des Vereins die Kochlöffel, bei leckerer Pizzasuppe und Rindfleischsuppe saß man ab 19 Uhr im Schützenhaus zusammen. Parallel lief der Rundenwettkampf der Sportschützen.

Ab 20.15 Uhr schaltete man dann gespannt den Fernseher zum Public Viewing für „LahnVokal“ ein. „Auch letzten Freitag saßen wir bereits hier zusammen, und haben fleißig angerufen“, verriet Wolfgang Dickel, der Vorsitzende des Schieß- und Schützenvereines. Auch wenn es für „LahnVokal“ am Ende nicht zum ganz großen Wurf reichen sollte, waren sowohl die Sänger als auch die Fans und Freunde aus der Heimat mehr als zufrieden mit der erbrachten Leistung. Was der Chor auf jeden Fall geschafft hatte: Jung und Alt für seine Auftritte zu begeistern und zahlreiche Vereine oder befreundete Chöre zur Unterstützung zu animieren.

Die Sänger aus Feudingen und Rückershausen gingen im Finale mit „Veronika, der Lenz ist da“ an den Start und wussten durchaus zu überraschen.
Großartige Unterstützung für „LahnVokal“ aus der Wittgensteiner Heimat: Pünktlich um 20.15 Uhr machten sich die Feudinger Schützen bereit, um die Sänger im Chorwettbewerb „Der Beste Chor im Westen“ vor dem Fernseher zu unterstützen.
Autor:

Martin Völkel (Redakteur) aus Bad Berleburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen