SZ

„Nationalen Science on Stage Festival“
Lehrerin Daniela Heinrich-Stiller löst Ticket für Prag

Daniela Heinrich-Stiller kommt aus Oberndorf und unterrichtet an der Lahntalschule in Biedenkopf die Fächer Biologie und Chemie. Die Wittgensteinerin überzeugte beim „Nationalen Science on Stage Festival“ in Karlsruhe mit ihrer Projektidee, Stärkefolien mithilfe von Haushaltschemikalien zu modifizieren.
  • Daniela Heinrich-Stiller kommt aus Oberndorf und unterrichtet an der Lahntalschule in Biedenkopf die Fächer Biologie und Chemie. Die Wittgensteinerin überzeugte beim „Nationalen Science on Stage Festival“ in Karlsruhe mit ihrer Projektidee, Stärkefolien mithilfe von Haushaltschemikalien zu modifizieren.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Christian Schwermer (Redakteur)

isa Biedenkopf/Karlsruhe/Bad Laasphe-Oberndorf. Den MINT-Fächern – Mathe, Informatik, Naturwissenschaften, Technik – wird eine immer größere Bedeutung zugesprochen. Sie stehen für Innovation und Fortschritt. Ebenso wie der Umwelt- und Klimaschutz, der vor allem für die junge Generation wichtiger denn je geworden ist. Warum soll man das nicht beides verbinden, dachten sich viele Projektleiter beim „Nationalen Science on Stage Festivals“, das vor Kurzem in Karlruhe stattfand. Mit dabei war auch die Oberndorferin Daniela Heinrich-Stiller von der Lahntalschule im benachbarten Biedenkopf.
Science on Stage als Ideenbörse für Lehrerinnen und Lehrer
Science on Stage ist eine Ideenbörse, für Lehrkräfte, die naturwissenschaftliche Fächer unterrichten.

isa Biedenkopf/Karlsruhe/Bad Laasphe-Oberndorf. Den MINT-Fächern – Mathe, Informatik, Naturwissenschaften, Technik – wird eine immer größere Bedeutung zugesprochen. Sie stehen für Innovation und Fortschritt. Ebenso wie der Umwelt- und Klimaschutz, der vor allem für die junge Generation wichtiger denn je geworden ist. Warum soll man das nicht beides verbinden, dachten sich viele Projektleiter beim „Nationalen Science on Stage Festivals“, das vor Kurzem in Karlruhe stattfand. Mit dabei war auch die Oberndorferin Daniela Heinrich-Stiller von der Lahntalschule im benachbarten Biedenkopf.

Science on Stage als Ideenbörse für Lehrerinnen und Lehrer

Science on Stage ist eine Ideenbörse, für Lehrkräfte, die naturwissenschaftliche Fächer unterrichten. Schulen können sich mit ihren Projektideen für eine Teilnahme an dem Festival bewerben, um dort anderen Lehrkräften ihre Konzepte zu präsentieren. Die Lehrerin aus Oberndorf hatte sich bei ihrem Projekt gemeinsam mit ihren Schülern dem Thema Nachhaltigkeit gewidmet. Die Idee: die Modifikation von Stärkefolien mit Haushaltschemikalien.

Es ist allgemein bekannt, dass Kunststoffe als Verpackungsmaterialien in der heutigen Konsumgesellschaft kaum mehr wegzudenken sind. Allerdings haben sie einen großen Nachteil: Kunststoffe können nicht verrotten. Als Mikroplastik findet man sie sogar im Eis der Arktis. „Darum haben wir uns gefragt: Ist es möglich, Verpackungsmaterialien aus Naturstoffen so zu modifizieren, dass auch hier verschiedenste Ansprüche erfüllt werden?“, erklärte Daniela Heinrich-Stiller. „In diesem Unterrichtsprojekt wird die Stärkefolie ganz neu aufgelegt und so modifiziert, dass ein Werkstoff mit unterschiedlichen Eigenschaften entsteht“. Die Schüler verwenden ungefährliche Chemikalien wie Stärkepulver oder Naturprodukte wie Honig und Öl und bekommen die bemerkenswerten Entdeckungen in fachlichen Erklärungen parallel in den verschiedenen Lehrjahren beigebracht.

Daniela Heinrich-Stiller stellt in Karlsruhe ihr Projekt vor

In Karlsruhe ging es für die Lehrerin aus Wittgenstein hauptsächlich darum, ihr Projekt vorzustellen, zugleich aber auch die anderen Ideen zu sichten. „Außerdem gab es noch Weiteres auf dem Programm zu entdecken. Ich habe z. B. einen Workshop zu AR – Augmented Reality – in MINT besucht“, sagte die Oberndorferin, die eine gewinnbringende Erfahrung machte: „Insgesamt waren viele interessante Projekte von Lehrkräften für Lehrkräfte dabei. Man kommt sehr inspiriert nach Hause“, zog Daniela Heinrich-Stiller ihr Fazit.

Weil das Projekt aus Biedenkopf deutschlandweit überzeugen konnte, hatte die Biologie- und Chemie-Lehrerin bei ihrer Heimkehr auch ein Ticket für das „Europäische Science on Stage Festival“ in Prag im Gepäck. Dort soll Daniela Heinrich-Stiller mit zehn weiteren Lehrkräften Deutschland auf der europäischen Ebene vertreten. Im Frühjahr 2022 wird die Oberndorferin in die tschechische Hauptstadt reisen und mit über 450 Lehrkräften aus 36 Ländern zusammenkommen, um sich über Unterrichtsideen auszutauschen.

Autor:

Redaktion Wittgenstein aus Bad Berleburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen