Beinahe-Unfall im "Flachsgarten"
Lkw droht umzukippen

Ein Käferholz-Lkw fuhr  sich am Donnerstag am   
Fischelbacher „Flachsgarten“ fest und drohte umzukippen.
  • Ein Käferholz-Lkw fuhr sich am Donnerstag am
    Fischelbacher „Flachsgarten“ fest und drohte umzukippen.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Klaus-Jürgen Menn (Redakteur)

tika Fischelbach. Ein Tag, an dem kein Lkw – beladen mit Käferholz – durch Wittgenstein fährt, ist derzeit selten. An verschiedenen Stellen transportieren die Fahrzeuge das Kalamitätsholz ab, oft zum Weitertransport per Schiff nach China. Vielerorts ist der Schwerlastverkehr eine Belastung für Anwohner der Straßen, die die Lkw durchfahren. Dies gilt nicht zuletzt auch für die Anwohner der Straße „Im Flachsgarten“ in Fischelbach. „Ob in der Nacht oder in den frühen Morgenstunden, immer wieder versuchen Holztransporter mit Seecontainer die Straße zu durchfahren“, berichtete ein Anwohner der SZ am Donnerstag. Dass er sich mit dem Problem an die Heimatzeitung wandte, hatte einen tagesaktuellen Anlass: Am Donnerstag fuhr sich einer der Holztransporter im Graben fest und drohte danach umzukippen. Eine Gefahr für die Fahrer, aber eben auch für die Anwohner. Denn bei der Straße handelt es sich um eine verhältnismäßig kleine Seitenstraße, die von Richtung Sohl aus auf vermeintlich direktem Wege auf die Landesstraße 718 führt. „Im Flachsgarten“ soll es nach dem Willen der Anwohner so nicht mehr weitergehen. Sie stellen daher nun die Frage: „Wann ändert sich das für die Anwohner endlich?“

Autor:

Timo Karl (Redakteur) aus Erndtebrück

Timo Karl (Redakteur) auf Facebook
Timo Karl (Redakteur) auf Instagram
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Themenwelten
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen