Mehr Schutz für Bürger und Industrie

Banfer Feuerwehrleute bekamen ein neues, hochmodernes Löschfahrzeug für 250000 DM

Banfe. Diesen Tag werden die Floriansjünger im Banfetal wohl nicht so schnell vergessen. Denn dort wurde jetzt ein nagelneues Löschfahrzeug von Bürgermeister Robert Gravemeier übergeben. Als weitere Gäste konnte Löschzugführer Helmut Hassler Kreisbrandmeister Gerhard Müller, dessen Stellvertreter Erich Feige und Laasphes Stadtbrandmeister Otto Wunderlich begrüßen.

Schneller Erstangriff nun eher möglich

Das neue LF 8/6 entspricht allen Anforderungen eines hochtechnisierten Einsatzfahrzeuges mit großem taktischen Wert. So verfügt dieses Fahrzeug entgegen der alten Norm über einen 600-Liter-Wassertank mit einer Einrichtung für den schnellen Erstangriff gegen das Feuer. Weiterhin stehen für die neun Mann Besatzung zwei Atemschutzgeräte im Mannschaftsraum zur Verfügung. Dies bedeutet im Einsatzfall, dass sich zwei Feuerwehrleute schon während der Fahrt mit dem Gerät ausrüsten können und direkt nach Ankunft an der Einsatzstelle für die Menschenrettung und Brandbekämpfung bereitstehen.

Viel Zubehör für technische Hilfeleistung

Neben den wasserführenden Armaturen beinhaltet das Fahrzeug auch einige Gerätschaften zur technischen Hilfeleistung, die immer mehr an Bedeutung für die Feuerwehr gewinnt. So ist ein Rüstsatz an Bord, der zur Befreiung eingeklemmter Personen – insbesondere bei Verkehrsunfällen – eingesetzt wird. Neben einer fest eingebauten Heckpumpe kann mit der tragbaren zweiten eine Wasserentnahmestelle eingerichtet werden. Zusätzlich ist das Löschfahrzeug mit Allradantrieb ausgerüstet, was das Befahren von unwegsamen Gelände ermöglicht. Diese hochwertige Technik hat natürlich ihren Preis. Nicht zuletzt auch deswegen, weil bei diesen Fahrzeugaufbauten immer noch sehr viel von Hand gefertigt wird. So beläuft sich der Anschaffungspreis für die Stadt Bad Laasphe auf 250000 DM, wobei das Land 192000 DM zusteuerte. Aber gerade für die Bürger und die Industrie von Bad Laasphe und dem Banfetal stellt diese Neuanschaffung einen erheblich größeren Schutz dar.

Nachwuchsgruppe zählt 18 Mitglieder

Aber für den flächendeckenden Brandschutz, so Otto Wunderlich, genüge es nicht, nur neues Gerät anzuschaffen, sondern es bedürfe auch der stetigen Ausbildung von aktiven Feuerwehrleuten. Mit 18 Mitgliedern in der Jugendabteilung brauchen sich die Banfer über Nachwuchssorgen nicht zu beklagen, trotzdem ist laut Stadtbrandmeister jeder weitere Feuerwehr-Anwärter willkommen.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen