Met Vierkantdoffeln und Schnibbelworschd

Der Laaspher Ortsteil Weide feiert an Pfingsten zwei Tage lang sein 300-jähriges Bestehen

JG Weide. Der Laaspher Ortsteil Weide feiert in diesem Jahr sein 300-jähriges Bestehen – und der Jubiläums-Schmaus steht auf jeden Fall schon mal fest. Auf der Karte finden sich Vierkantdoffeln mit weiß-rorem Stipp, Schnibbelworschd und Schweinelabbe der Geschmacksrichtungen »Jäjer«, »Zijeiner« und »Zwöwwel«. Wer jetzt kein Wort verstanden hat, kann trotzdem unbesorgt am Samstag und Sonntag, 3. und 4. Juni, nach Weide kommen und muss dort nicht verhungern, denn es wird auch Speisekarten auf Hochdeutsch geben: für Pommes rot-weiß, Currywurst, Jäger-, Zigeuner- und Zwiebelschnitzel und all die anderen leckeren Dinge, die sich hinter Begriffen wie »Weira Brodworschd« oder »Weira Doffelpann« verstecken.

Zelt wird schon mittwochs aufgebaut

Dass das neunköpfige Organisationskomitee in den vergangenen Wochen recht fleißig war, das zeigte sich jetzt in der Alten Schule Rückershausen. Dort stellten seine Mitglieder unter der Leitung von Ortsvorsteherin Regina Althaus die bisherigen Ergebnisse vor, darunter das komplett ausgearbeitete Festprogramm der zweitätigen Veranstaltung zu Pfingsten. Wobei fleißige und zupackende Hände natürlich auch schon vorher gebraucht werden: Am Mittwoch, 31. Mai, wird ab 16 Uhr das 15 mal 30 Meter große Festzelt in der Oberen Weide zwischen »Dewwer die« und »Korporals« aufgestellt, auch der Tanzboden darin soll dann ausgerichtet werden.

Zunächst wird Pfingstbaum aufgestellt

Der offizielle Teil beginnt dann am Pfingstsamstag, um 17 Uhr wird der Pfingstbaum auf der Wiese unterhalb von »Härer« – für Zugereiste: unterhalb vom Haus »Obere Weide 16« – aufgestellt. Um 18 Uhr folgt im Festzelt die Ansprache der Ortsvorsteherin Regina Althaus, danach sind mögliche Grußworte vorgesehen. Ab 18.30 Uhr blickt der Laaspher Heimathistoriker Eberhard Bauer auf die Geschichte des kleinen Dorfes zurück. Und weil Weide keinen einzigen Verein für sich allein hat, gibt es anschließend Liedvorträge vom Rückershäuser Männergesangverein, und von den Landfrauen Rückershausen/Weide. Um 20.30 Uhr beginnen die Jungen Wittgensteiner mit ihrem Konzert im Festzelt.

Festgottesdienst am Sonntagmorgen

Der nächste offizielle Programmpunkt ist dann für Sonntagmorgen 10.10 Uhr fixiert. Dann beginnt der Gottesdienst im Festzelt mit Pfarrer Matthias Gleibe und dem Oberndorfer Posaunenchor. Im Anschluss daran erfährt man in einem Mundart-Vortrag von Michael Althaus und Nico Hackler alles über »Das Läwwablimche«. Die Wittgensteiner Alphornfreunde spielen ab 12 Uhr. Nach dem Mittagessen tritt der flotte Laaspher Chor »PopChorn« auf, später spielen Christian Petersen und Herbert Kreitlein Akkordeon. Der Nachmittag klingt abschließend bei Kaffee und selbstgebackenen Kuchen am Pfingstsonntag aus. Ansonsten sorgen an beiden Tagen der Rückershäuser Michael Schäfer und sein Team für das leibliche Wohl der Gäste, der Ski-Club Rückershausen kümmert sich um die jüngsten Besucher des Festes, für die gibt es unter anderem eine Hüpfburg, Torwandschießen, Kinderschminken und einen Luftballonwettbewerb.

T-Shirts und Guss-Namensschilder

Bereits in den nächsten Wochen wird Regina Althaus die Weider schon einmal zuhause besuchen, um bei den rund 130 Einwohnern das Interesse abzuklopfen: Denn eigens für das Jubiläumsfest gibt es weinrote T-Shirts mit dem Aufdruck »300 Jahre Weide« und Guss-Schilder, mit denen die Weider ihren Hausnamen für alle sichtbar am Gebäude platzieren können. Können, nicht müssen. Freiwillig kann sich jeder entscheiden, ob er solch eine etwas andere Visitenkarte der Familie für 40 e anschaffen möchte, oder nicht. Auch ansonsten bleibt es jedem Weider am Nixenfeld, in der Oberen Weide, in der Unteren Weide und an der linken Eichwaldhälfte überlassen, wie er sich in die Jubiläums-Feierlichkeiten einbringen möchte. Für Fragen und Anregungen ist Regina Althaus unter Tel. (02754) 1457 oder (0175) 7058693 dankbar.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.