Museum lockt die Pilzfreunde

Saison hat bereits begonnen / Warnung vor Verwechslungen

Bad Laasphe. Der verregnete Frühsommer war für viele ein Graus, nicht jedoch für die große Schar von Pilzfreunden, die wie jedes Jahr im Herbst nach den Objekten ihrer Begierde ausschwärmt. Nach den ausgiebigen Regenfällen bewirkt das momentan sonnige Wetter, dass bereits zahlreiche der bevorzugten Speisepilze erscheinen. So wachsen in Eichenwäldern die ersten Sommer-Steinpilze, in Fichtenschonungen Pfifferlinge und unter Lärchen junge Goldröhrlinge. Aber nicht oft genug kann vor Verwechslungen gewarnt werden. Zwar sind von den größeren Pilzarten weniger als drei Dutzend tödlich giftig, aber auch leichte Vergiftungen mit Magen- und Darmproblemen können äußerst unangenehm sein. Selbst an sich ungiftige Pilze, wie zum Beispiel der oft mit dem Steinpilz verwechselte bittere Gallenröhrling, können schon als einzelner Pilz ein ganzes Gericht verderben. Die richtige Selbsteinschätzung des Pilzsammlers, nur das zu sammeln, was er wirklich kennt, ist deshalb dringend vonnöten.

Kostenlose Beratung möglich

Eine einmalige Möglichkeit, sich mit dem Speisewert verschiedener Pilze bekannt zu machen, bietet das Pilzkundliche Museum im Haus des Gastes in Bad Laasphe. Neben einer kostenlosen Pilzberatung der eigenen Aufsammlungen kann sich jeder, vom Laien bis zum Pilzfachmann, in der mehr als 1000 Pilzpräparate umfassenden Ausstellung eingehend über die verschiedenen Arten wie etwa Fliegenpilz, Marone und Fichtenreizker informieren. Es werden auch zahlreiche seltene oder weitgehend unbekannte Arten vorgestellt. Interessierte können sich unter Tel. (02752) 898 über das Museum erkundigen.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.