SZ

Hofladen eröffnet
Nahversorgung läuft rund um die Uhr

Christian Graser sowie Santina und Hannes Weber aus dem beschaulichen Bernshausen haben im „Budderloch“ einen landwirtschaftlichen Hofladen eröffnet, der 24 Stunden erreichbar ist.
3Bilder
  • Christian Graser sowie Santina und Hannes Weber aus dem beschaulichen Bernshausen haben im „Budderloch“ einen landwirtschaftlichen Hofladen eröffnet, der 24 Stunden erreichbar ist.
  • Foto: Holger Weber
  • hochgeladen von Holger Weber (Redakteur)

howe Bernshausen. Wer den Geheier Horst nicht kennt, weiß nicht viel von der Landwirtschaft im Banfetal. Vieh-, Tierhaltung und Ackerbau betreibt der Hof im beschaulichen Bernshausen schon seit Ewigkeiten. Und wer sich an das kleine Mädchen mit dem Namen Santina erinnert, das sein Lieblingshuhn immer auf dem Fahrradsattel mitnahm, der kennt das Leben im Dörfchen ganz genau. Heute ist die lütte Santina von damals groß – eine gestandene Landwirtin im Vollerwerb. Gemeinsam mit ihrem Lebensgefährten Christian Graser und ihrem Sohn Hannes hat sie jetzt einen Hofladen eröffnet.

„Die Idee hatten wir schon länger“, erzählt die 35-Jährige. Wobei ihr Freund ergänzt, in der Corona-Krise habe man sich durchaus einige Gedanken gemacht.

howe Bernshausen. Wer den Geheier Horst nicht kennt, weiß nicht viel von der Landwirtschaft im Banfetal. Vieh-, Tierhaltung und Ackerbau betreibt der Hof im beschaulichen Bernshausen schon seit Ewigkeiten. Und wer sich an das kleine Mädchen mit dem Namen Santina erinnert, das sein Lieblingshuhn immer auf dem Fahrradsattel mitnahm, der kennt das Leben im Dörfchen ganz genau. Heute ist die lütte Santina von damals groß – eine gestandene Landwirtin im Vollerwerb. Gemeinsam mit ihrem Lebensgefährten Christian Graser und ihrem Sohn Hannes hat sie jetzt einen Hofladen eröffnet.

„Die Idee hatten wir schon länger“, erzählt die 35-Jährige. Wobei ihr Freund ergänzt, in der Corona-Krise habe man sich durchaus einige Gedanken gemacht. „Ich glaube, dass die Leute wieder bewusster sind, was Lebensmittel anbetrifft. Viele wissen das Angebot vom Bauernhof zu schätzen und denken um“, sagt Christian Graser. Also nahmen die „Geheier-Landwirte“ die alte, leerstehende Milchkammer ins Visier, renovierten das Räumchen, machten den Boden neu und erschufen einen schmucken Hofladen. Der ist übrigens 24 Stunden geöffnet – freilich ohne Verkäuferin, sondern als Selbstbedienungsladen. Die Ladentür am Hof steht offen. Wer etwas braucht, der bedient sich aus dem reichhaltigen Angebot hausgemachter Spezialitäten und wirft das Geld in die große Kassette hinein. Eier gibt es „beim Geheier“: 600 Hühner leben auf einem Hektar Fläche in feinster Freilandhaltung oben im Feld. Sogar Bänke und ein Tisch stehen hier für Wanderer bereit, wenn die sich die Hühnerpracht mal anschauen möchten. Wachteleier und selbstgemachten Honig, herzhafte Wurst im Glas, Nudeln in allen möglichen Variationen – sogar Bärlauch-Dinkel- und Suppennudeln – können erworben werden. Dazu liegen in den neuen Kühlschränken gute Weine und Grillgut. Das ist sozusagen das Anfangssortiment. Santina Weber und Christian Graser planen, es zu erweitern. Mit der eigenen Schweinemast vergrößert sich auch die Wurstpalette. Durch den Ackerbau ergeben sich weitere Möglichkeiten beim Verkauf von Gemüse, Salat oder Erdbeeren. „Wir wollen regional beliefern“, erläutert Christian Graser. 280 Hektar Fläche bewirtschaftet die Familie, wobei Santinas Sohn Hannes (12) eine große Stütze ist. Er kümmert sich viel um die Tiere, hilft beim Füttern, versorgt den Hund, mäht den Rasen ums Haus, haut Holz oder fährt Schlepper. „Wir führen ihn an die Landwirtschaft heran, damit er lernt“, sagt Santina Weber.

Zertifiziert ist der konventionelle Hof nicht, dennoch arbeiten alle hier im Bio-Modus. Die 84 Stück Vieh werden auf Stroh gehalten, eine saubere Bullenmast wird betrieben. Die Hühner haben alle Freiheiten und bestes Futter. Jetzt sollen die Leute in der Umgebung von der hohen Qualität profitieren. Metzger werden beliefert, zum Teil werden Eier, Nudeln und Co. sogar an die Kunden ausgefahren. „Für ein paar ältere Leute“, wie Christian Graser feststellt. Pläne haben Santina Weber und ihr Lebensgefährte noch weitere in der Schublade. So soll es im Herbst – nach hoffentlich guter Ernte – leckere Granola-Kartoffeln geben. Auch die Räumlichkeiten könnten erweitert werden, weil zusätzlicher Platz zur Verfügung steht. Aktuell rührt die Familie die Werbetrommel. Unten an der Bernshäuser Ecke steht ein Mehrzweck-Wagen zum Beladen von Heu in der Wiese. Das riesige Banner mit dem Kinderbild der kleinen Santina (natürlich mit Huhn auf dem Rad) aus den 90er Jahren weist den Weg zum Hofladen nach Bernshausen. Überall im Banfetal wurden zuletzt Flyer und Visitenkarten verteilt.

In Kürze soll auch der Weg unten von der Ecke bis ins Dorf und zum Geheier-Hof mit kleinen Tafeln gewiesen werden. Ansonsten dürfte der Laden jetzt – wie man sagt – mit „Mund-zu-Mund-Propaganda“ laufen.

Autor:

Holger Weber (Redakteur) aus Wittgenstein

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil
Themenwelten
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen