SZ

Start für Dirk Terlinden in Bad Laasphe
Neuer Bürgermeister steht vor Herausforderungen

Diplom-Verwaltungswirt Dirk Terlinden, bislang Fachbereichsleiter Oberbürgermeister, Rat und Bezirke bei der Stadt Leverkusen, tritt heute sein Amt als Bürgermeister seiner Heimatstadt Bad Laasphe an.
  • Diplom-Verwaltungswirt Dirk Terlinden, bislang Fachbereichsleiter Oberbürgermeister, Rat und Bezirke bei der Stadt Leverkusen, tritt heute sein Amt als Bürgermeister seiner Heimatstadt Bad Laasphe an.
  • Foto: Timo Karl (Archiv)
  • hochgeladen von Sonja Schweisfurth (Redakteurin)

bw Bad Laasphe. Für Bernd Fuhrmann und Henning Gronau ist am 2. November mehr oder weniger ein ganz normaler Arbeitstag, auch wenn er den Beginn ihrer nächsten Amtszeit bedeutet. Für Dirk Terlinden dagegen ist es ein besonderer Tag, der gebürtige Feudinger übernimmt die Führung des Rathauses der Stadt Bad Laasphe. Gut sechs Wochen ist es her, als er mit großem Vorsprung die Wahl gegen seinen Vorgänger Dr. Torsten Spillmann gewann, der wiederum am folgenden Tag bereits seinen Schreibtisch im Bad Laaspher Rathaus räumte und seinen Resturlaub nahm (die SZ berichtete).
Lockdown bringt große Herausforderungen mit sichDirk Terlinden geht seine neue Aufgabe mit großer Vorfreude an, wie er im Gespräch mit unserer Zeitung berichtet.

bw Bad Laasphe. Für Bernd Fuhrmann und Henning Gronau ist am 2. November mehr oder weniger ein ganz normaler Arbeitstag, auch wenn er den Beginn ihrer nächsten Amtszeit bedeutet. Für Dirk Terlinden dagegen ist es ein besonderer Tag, der gebürtige Feudinger übernimmt die Führung des Rathauses der Stadt Bad Laasphe. Gut sechs Wochen ist es her, als er mit großem Vorsprung die Wahl gegen seinen Vorgänger Dr. Torsten Spillmann gewann, der wiederum am folgenden Tag bereits seinen Schreibtisch im Bad Laaspher Rathaus räumte und seinen Resturlaub nahm (die SZ berichtete).

Lockdown bringt große Herausforderungen mit sich

Dirk Terlinden geht seine neue Aufgabe mit großer Vorfreude an, wie er im Gespräch mit unserer Zeitung berichtet. Es werde auch Zeit, dass die Hängepartie nun zu Ende gehe, sagt er und spricht in dem Zusammenhang von einer gewissen Ungeduld, die ihn so langsam beschlichen habe. Dirk Terlinden weiß, dass auf ihn „genug Aufgaben“ warten. Gleich zu Beginn gibt es mit dem neuen Lockdown der Corona-Pandemie eine extrem große Herausforderung, die vor allem die Kommunen und deren Ordnungsämter meistern müssen. „Es war ja zu erwarten, dass weitere Maßnahmen ergriffen werden müssen“, weiß Dirk Terlinden und hofft wie alle, dass diese ihre Wirkung entfalten.

Besonnen reagieren

„Die Werte sind alarmierend. In Bad Laasphe sind die Zahlen zwar noch relativ niedrig, aber auch hier schon viel zu hoch.“ Trotzdem sei es nun ganz wichtig, besonnen und nicht hektisch zu agieren. Dirk Terlinden will deswegen die Schutzmaßnahmen, die vor Ort gelten, auch nochmal kritisch hinterfragen. Wenn aber der Einzelhandel mit entsprechenden Konzepten geöffnet bleibe, dann solle das auch für andere Lebensbereiche gelten – auch im Rathaus, das er deswegen nicht grundsätzlich schließen will, sondern unter Berücksichtigung aller Vorgaben geöffnet halten will. Schließlich sei der Andrang im Laaspher Rathaus auch nicht so groß wie in größeren Städten. Dirk Terlinden ist außerdem kein Freund davon, in den privaten Bereich der Bürger einzugreifen: „Das Zuhause muss geschützt bleiben.“ Da setzt der neue Rathauschef also auf die Eigenverantwortlichkeit der Bürger.

Telefongespräch statt Antrittsbesuch

Die neuen Corona-Regeln werden den Start in das neue Amt anders gestalten, als es Dirk Terlinden geplant hat. Sein Terminkalender sei voll mit Antrittsbesuchen, es ist freilich offen, welche davon tatsächlich stattfinden können. Auch die Vorstellung vor den Mitarbeitern der Laaspher Stadtverwaltung werde nicht in großer Runde stattfinden können, sondern in kleinteiligen Schritten. Mit den Amtskollegen aus den benachbarten Kommunen wird Dirk Terlinden telefonieren. Polizei, Deutsches Rotes Kreuz und die Bad Laaspher Feuerwehr stehen auch auf seiner Liste für den Anfang.

Aufstellung des Haushaltsplans steht an

Mit dem ersten Arbeitstag werde indes auch die Vorbereitung für die konstituierende Ratssitzung am 11. November in Feudingen beginnen. In dieser wird Dirk Terlinden formell in sein Amt eingeführt. Er verrät aber auch, dass die zweite Ratssitzung zwei Wochen später gedanklich bereits in Vorbereitung ist. Dann geht es inhaltlich auch schon eher ans Eingemachte. Es seien sicherlich einige Vorgänge liegen geblieben, die es jetzt abzuarbeiten gelte. Erste Nagelprobe für den neuen Laaspher Bürgermeister ist aber die Aufstellung des Haushaltsplans für das kommende Jahr. Bad Laasphe muss bekanntlich einen ausgeglichenen Haushalt für 2021 vorlegen. Nicht umsonst sagt Dirk Terlinden, dass es genug Aufgaben gibt. Nach 100 Tagen will er sich einer ersten Bilanz stellen, versichert der neue Bürgermeister.

Autor:

Björn Weyand (Redakteur) aus Bad Laasphe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen