»Oberes Lahntal ist unschlagbar«

Laaspher Bürgermeister gratulierte »Lyra« Rückershausen / Gesamtes Dorf feierte mit

BW Rückershausen. Gefeiert hatten die Sangesbrüder des Männergesangvereins (MGV) »Lyra« Rückershausen ja eigentlich am vergangenen Wochenende schon ausgiebig – verständlicherweise, schließlich schaffte der Chor den größten Erfolg seiner Vereinsgeschichte, den dritten und letzten Schritt hin zum Meisterchor (die SZ berichtete ausführlich). Spontan feierten jene 29 Sänger mit vielen Rückershäuser Freunden diesen Titel zwei Tage lang. Am Samstag folgte Teil Zwei der Feierlichkeiten: die offizielle Meisterfete auf dem alten Schulhof.

Noch einmal gab es hier Gratulationen, wie zum Beispiel von Bad Laasphes Bürgermeister Robert Gravemeier. »Das Obere Lahntal ist doch unschlagbar bei den Chören, hier haben wir nun gleich vier Meisterchöre.« Viele befreundete Vereine feierten den Meisterchor, beschenkten die »Lyra«-Sänger reichlich. Nur ein Beispiel war die Gabe des Ski-Clubs, von dem natürlich ein Ski kam. »Auf einem Ski kann man aber nur schlecht laufen«, so der »Lyra«-Vorsitzende Alwin Rothenpieler anschließend, »bei den nächsten Erfolgen gibt es den zweiten, irgendwann auch die Stöcke.«

Er selbst verriet zudem, dass für ihn mit diesem Erfolg ein Traum in Erfüllung gegangen sei. Mit einer Rede, über die man in Rückershausen noch sehr lange Zeit sprechen und lachen wird, erzählte Alwin Rothenpieler vom harten Weg zum Titelgewinn. Von den vielen Chorproben und Sängerwettstreiten, von der abwechslungsreichen Mimik des Chorleiters Volker Arns. Er hoffe, meinte Alwin Rothenpieler, dass der Dirigent dem Chor noch lange erhalten bleibe – trotz der Lockrufe von anderen Vereinen, trotz seiner Arbeit mit mittlerweile acht Chören. In seiner über vierjährigen Dienstzeit führte Volker Arns die »Lyra« aus dem Tief der verpassten ersten Stufe zum Meisterchor in die jetzigen Höhen, zum Titelgewinn.

Bei all der Freude hatten die Rückershäuser indes auch eine Träne im Knopfloch. »Für uns ist unverständlich, dass die zwei Chöre aus Schameder und Berghausen es nicht geschafft haben«, meinte Alwin Rothenpieler, »die hätten es aus unserer Sicht beide verdient gehabt, beide haben sehr gut gesungen.« Leider habe man aber nicht in der Jury gesessen. Bis in die Morgenstunden bejubelten die Rückershäuser ihre »Lyra«, bewirtet von der Dorfjugend. Es war der vorläufige Abschluss der Feierlichkeiten, der Chor widmet sich nun anderen Aufgaben. Eine CD-Produktion steht an, außerdem messen sich die 29 Sänger mit Chören aus ganz Deutschland beim Wettbewerb »Man(n) singt«. Mit dem Titel im Rücken dürfte dies nun allerdings mit viel Selbstbewusstsein geschehen.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen