SZ

Herausforderungen in Fischelbach
Ortsvorsteher will das Vereinsleben fördern

Nach den massiven Arbeiten im Forst sind die Waldwege auch rund um Fischelbach teilweise in einem schlechten Zustand. Ortsvorsteher Jörn Reuter sieht in der Wiederherrichtung eine der wichtigsten Aufgaben der kommenden Zeit.
3Bilder
  • Nach den massiven Arbeiten im Forst sind die Waldwege auch rund um Fischelbach teilweise in einem schlechten Zustand. Ortsvorsteher Jörn Reuter sieht in der Wiederherrichtung eine der wichtigsten Aufgaben der kommenden Zeit.
  • Foto: joge
  • hochgeladen von Praktikant Online

joge Fischelbach. „Ich bin eine Art Bindeglied zwischen den Bewohnern in unserem Dorf, der Verwaltung und dem Bürgermeister.“ So bezeichnet sich Jörn Reuter, der schon vor seiner Wahl zum Ortsvorsteher im vergangenen Jahr kein unbekanntes Gesicht im oberen Banfetal war. „Ich habe das Dorf und die öffentlichen Vereine schon immer gerne unterstützt, was auch meine Hauptmotivation war, mich für dieses Amt zu bewerben. Allerdings ist die Arbeit des Ortsvorstehers und vor allem die des Ratsmitglieds noch ziemliches Neuland für mich“, erklärt Jörn Reuter.

joge Fischelbach. „Ich bin eine Art Bindeglied zwischen den Bewohnern in unserem Dorf, der Verwaltung und dem Bürgermeister.“ So bezeichnet sich Jörn Reuter, der schon vor seiner Wahl zum Ortsvorsteher im vergangenen Jahr kein unbekanntes Gesicht im oberen Banfetal war. „Ich habe das Dorf und die öffentlichen Vereine schon immer gerne unterstützt, was auch meine Hauptmotivation war, mich für dieses Amt zu bewerben. Allerdings ist die Arbeit des Ortsvorstehers und vor allem die des Ratsmitglieds noch ziemliches Neuland für mich“, erklärt Jörn Reuter.

Die Wirtschaftswege sollen wieder nutzbar werden

Klare Vorhaben und Wünsche hat der 29-jährige Fischelbacher, der in den Vereinen aktiv ist, jedoch allemal: „Nach der ganzen Abholzung der Schadflächen wäre es mir ein Anliegen, die Wirtschaftswege wieder so nutzbar zu machen, dass alle diese wieder sicher begehen und befahren können. Zudem ist es mir wichtig, nach der hoffentlich bald überstandenen Corona-Pandemie das soziale Leben, gerade in Bezug auf das Vereinsleben, wieder zu fördern. Ich hoffe, dass die örtlichen Vereine ihre Arbeit wieder aufnehmen können.“ Egal ob der Schießbetrieb des Schützenvereins, die Übungsstunden des Frauenchors oder der sonntägliche Kaffeekranz des Heimatvereins: „Das sind die Aktivitäten, die den Leuten hier gut tun.“ Außerdem sollte in diesem Jahr noch die Treppe, die zum Dorfgemeinschaftsraum führt, behindertengerecht umgestaltet werden.

Zusammenarbeit mit dem Rathaus funktioniert gut

Hinzu kommen viele Angelegenheiten, die sicherlich nicht als reine Fischelbacher Probleme zu verstehen sind. Dazu gehören Punkte wie die Verbesserung des mobilen Internets, die Förderung des öffentlichen Personennahverkehrs sowie eine Reduzierung der Belastung der Anwohner bei Straßenbaumaßnahmen. Über die Zusammenarbeit mit dem Bad Laaspher Rathaus kann sich Jörn Reuter nicht beklagen: „Bis jetzt kann ich mich mit der Bearbeitung und der Unterstützung meiner Anliegen von Seiten der Verwaltung nicht beschweren. Aufgrund der momentanen Situation konnte ich einen wichtigen Ansprechpartner noch nicht persönlich kennenlernen, doch auch per Telefon und E-Mail funktioniert die Zusammenarbeit gut.“

Auch in Fischelbach kann das Schützenfest schon zum zweiten Mal in Folge nicht stattfinden. Hoffnung besteht aber nun für eine Wiederaufnahme des Schießbetriebs.
  • Auch in Fischelbach kann das Schützenfest schon zum zweiten Mal in Folge nicht stattfinden. Hoffnung besteht aber nun für eine Wiederaufnahme des Schießbetriebs.
  • Foto: joge
  • hochgeladen von Praktikant Online

Auch als Prellbock fühlt sich der junge Fischelbacher keineswegs – ganz im Gegenteil: „Ich nehme jede Meldung, Idee oder Anregung der Anwohner gerne entgegen und trage diese weiter oder überlege, inwiefern diese umzusetzen sind. Ich bin sehr dankbar für die Hinweise, die ich bekomme, da dies zeigt, dass den Leuten hier Fischelbach am Herzen liegt.“

Autor:

Redaktion Wittgenstein aus Bad Berleburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Spar-Abo der Siegener Zeitung
Schnell abonnieren und bares Geld sparen!

Das Abonnement der Siegener Zeitung ist der bequemste Weg, um jeden Morgen die wichtigsten Nachrichten aus Siegen, dem Siegerland, Wittgenstein, Altenkirchen und Olpe zu in kompakter Form zu lesen ‒ als gedruckte Zeitung direkt aus dem Briefkasten oder als digitale Version in Form eines E-Papers. Das E-Paper lesen Sie bequem am PC oder ganz mobil mit unserer App für Android und Apple. Schnell Abo buchen und bares Geld sparenSchnell sein lohnt sich jetzt, denn je früher Sie bestellen, desto mehr...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen