Peter Mayer-Ullman im Ruhestand
Pfarrer ohne Pflicht

Superintendentin Simone Conrad überreichte Pfarrer Peter Mayer-Ullmann zum Abschied nach dessen Entpflichtungs-Gottesdienst in der Banfer Kirche eine Kiste.
  • Superintendentin Simone Conrad überreichte Pfarrer Peter Mayer-Ullmann zum Abschied nach dessen Entpflichtungs-Gottesdienst in der Banfer Kirche eine Kiste.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Dominik Jung

sz Banfe. „Auch wenn ich ja bekanntlich nicht zu den Menschen gehöre, für die Morgenstund‘ Gold im Mund hat, es hat mir – wie Ihr alle wisst – immer viel Freude und Spaß gemacht, morgens oder eben auch zu anderen Zeiten hier zu stehen und die beste Botschaft, die es nun mal gibt, weiterzusagen und das möglichst ganz verschiedenartig und doch immer zu Herzen gehend.“ So begrüßte jetzt Pfarrer Peter Mayer-Ullmann rund 80 Besucherinnen und Besucher in der Banfer Kirche zu einem ganz besonderen Gottesdienst. Peter Mayer-Ullman wurde an diesem Morgen entpflichtet, bereits seit Anfang April ist der Mann, der seit Januar 1988 zunächst als Gemeindepfarrer in Banfe und seit September 2007 im ganzen Banfetal gearbeitet hatte, pensioniert.

Viele Veränderungen in der gesamten Amtszeit

Den offiziellen Akt der Entpflichtung nahm Superintendentin Simone Conrad vor. Das heißt, der ehemalige Pfarrer ist jetzt im wahrsten Wortsinn von allen seinen Pflichten entbunden. So richtig loslassen wird Mayer-Ullmann aber sicher nicht können. Die Chefin des Wittgensteiner Kirchenkreises erinnerte sich an ein kürzlich geführtes Gespräch mit Peter Mayer-Ullmann, in dem er gesagt habe, dass er in der gesamten langen Amtszeit nie so viele Veränderungen erlebt habe, wie in den vergangenen zehn Jahren, und nahm das folgendermaßen in ihrem Dank an den Pfarrer auf: „Wenn ich eine Konstante beschreiben sollte in all den Veränderungen durch die Jahre, dann wäre es die Synergie aus dem Herzblut, mit dem du deine Arbeit tust oder besser gesagt: dein Amt ausgeübt hast, und deinem unerschütterlichen Vertrauen auf unseren Gott. Dieses Zusammenspiel hat dich getragen und ausgemacht in deinem Dienst.“

Der Pfarrer bleibt seiner Kirchengemeinde verbunden

Im abschließenden Fürbittengebet wandten sich einige Mitglieder des Presbyteriums der Banfetaler Kirchengemeinde ganz konkret an Gott: „Heute bitten wir dich auch für Peter, der so lange unser Pfarrer war. Ihm haben wir uns alle lange anvertraut. Nun vertrauen wir ihn deiner Fürsorge an. Segne du seinen weiteren Weg, den Übergang in den neuen Lebensabschnitt, der nun beginnt. Begleite du ihn und Elfe auf ihrem Weg aus der Öffentlichkeit des Pfarrhauses in die Privatheit des Ruhestands.“ Peter Mayer-Ullmanns Ehefrau Elfe hatte sich als Pfarrfrau des alten Schlags über Jahrzehnte an vielen Stellen ganz selbstverständlich in die Gemeindearbeit eingebracht.

So war denn am Ende des Gottesdienstes ein erster Schlusspunkt gesetzt, aber nicht der letzte. Seiner Gemeinde bleibt der Pfarrer weiter verbunden. Mitte Mai gibt es ein großes Gemeindefest der ev. Kirchengemeinde Banfetal, in dessen Rahmen Peter Mayer-Ullmann in der Banfer Festhalle noch mal ganz fröhlich aus der Gemeinde verabschiedet wird, denn, wie hatte der Pfarrer in seiner Predigt während des Entpflichtungs-Gottesdienstes gesagt: „Durch Jesus Christus holt mich Gott aus meiner Selbstzentriertheit heraus. Er schenkt mir Lebensfreude, die aus der Gewissheit quillt, dass Gott sich mit mir auf ewig verbunden hat.“ Die ganze Predigt kann man auf der Homepage des Wittgensteiner Kirchenkreises nachlesen. Hier gibt es auch die Dankesworte von Simone Conrad, das Fürbittengebet des Presbyteriums und weitere Fotos von dem Morgen.

Autor:

Redaktion Wittgenstein aus Bad Berleburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Anzeigen in der Siegener Zeitung
Anzeigen einfach online aufgeben

Egal ob privat oder gewerblich: Mit der Online-Anzeigenannahme der Siegener Zeitung können Kunden ihre Anzeige schnell und unkompliziert über das Internet aufgeben. Die Online-Anzeigenaufgabe bietet ein breites Spektrum an Gestaltungsmöglichkeiten und verschiedene Buchungsoptionen. Viele Kategorien und Muster für AnzeigenWählen Sie die gewünschte Kategorie und ein Anzeigenmuster, gestalten Sie Ihre eigene Anzeige und buchen Sie in der gewünschten Rubrik. Als registrierter Benutzer können Sie...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.