SZ

Domänengebäude am Friedrichshammer
Politik lehnt Denkmalschutz ab

Das Domänengebäude auf Kunst-Wittgenstein soll nach dem Willen des Bad Laaspher Bauausschusses nicht in die Denkmalliste eingetragen werden.
  • Das Domänengebäude auf Kunst-Wittgenstein soll nach dem Willen des Bad Laaspher Bauausschusses nicht in die Denkmalliste eingetragen werden.
  • Foto: Holger Weber
  • hochgeladen von Sonja Schweisfurth (Redakteurin)

howe Bad Laasphe. Da war doch mal was? Genau: die Scheune an der Bad Laaspher Königstraße. Die Besitzerin wollte 2018 Haus und Hof verkaufen und die Scheune am liebsten abreißen lassen. Das Vorhaben rief den Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) auf den Plan, der das marode Bauwerk unter Denkmalschutz stellen wollte. Am Ende votierte der Bauausschuss zweimal, sogar nach dem Besuch des Fachmanns Dr. Hans Hanke aus Münster, gegen die Unterschutzstellung. Der LWL gab nach, teilte der Stadt mit, dass er von der Unterschutzstellung absehe. Und jetzt? Da stimmte der Bad Laaspher Umwelt-, Bau- und Denkmalausschuss am Dienstagabend erneut gegen den Plan des LWL, ein Gebäude unter Denkmalschutz zu stellen.

howe Bad Laasphe. Da war doch mal was? Genau: die Scheune an der Bad Laaspher Königstraße. Die Besitzerin wollte 2018 Haus und Hof verkaufen und die Scheune am liebsten abreißen lassen. Das Vorhaben rief den Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) auf den Plan, der das marode Bauwerk unter Denkmalschutz stellen wollte. Am Ende votierte der Bauausschuss zweimal, sogar nach dem Besuch des Fachmanns Dr. Hans Hanke aus Münster, gegen die Unterschutzstellung. Der LWL gab nach, teilte der Stadt mit, dass er von der Unterschutzstellung absehe. Und jetzt? Da stimmte der Bad Laaspher Umwelt-, Bau- und Denkmalausschuss am Dienstagabend erneut gegen den Plan des LWL, ein Gebäude unter Denkmalschutz zu stellen.

Erhaltenswert wegen der Historie

Wie die SZ bereits berichtete, handelt es sich dabei um das alte Domänengebäude am Friedrichshammer auf Kunst-Wittgenstein. Aufgrund seiner Historie sei es erhaltenswert. Manuela Manske, für Denkmal-Angelegenheiten zuständige Mitarbeiterin im Rathaus, argumentierte noch einmal für die Unterschutzstellung. Die Eigentümerin habe sich nicht gegenteilig geäußert, sie habe den LWL sogar mit historischen Infos versorgt. Im Übrigen sei das Haus schon im Sommer 2019 vorläufig unter Schutz gestellt worden. Der Bauausschuss lehnte ab. Bei vier Nein- und drei Ja-Stimmen – alle anderen enthielten sich – sprach sich das Gremium gegen eine Unterschutzstellung aus. Den Stein ins Rollen brachte Björn Strackbein (SPD) mit der Bemerkung, das Haus befinde sich in einem „desolaten Zustand“, wie das denn unterhalten werden solle. Waltraud Schäfer (SPD) pflichtete bei und sprach von „großen Vorschriften und ganz winzigen Zuschüssen“. Wenn eine Privatperson die Sanierung stemmen müsse, dann denke sie an die Scheune an der Königstraße.

"Millionen wären fällig"

Klaus Preis hatte sich das Domänengebäude „von außen angeschaut“ und konstatierte: „Mich hat das erschreckt, dass das unter Denkmalschutz gestellt werden soll. Um das Gebäude so zu erhalten, wie es sein soll, wären Millionen fällig.“ Er glaube vielmehr, dass allen mit der Unterschutzstellung über viele Jahre ständig eine Ruine vor Augen bleibe. Wolfgang Zoche, Denkmalbeauftragter der Stadt Bad Laasphe, sah die Situation so nicht gegeben. Er sei selbst vor Ort gewesen. „Und wenn die Eigentümerin doch einverstanden ist …“ Solle sie es erhalten wollen, gebe es dafür Denkmalmittel.

Beanstandung des LWL möglich

Wie es nun nach der eindeutigen Ablehnung des Bauausschusses weitergehen kann, das hat vor ein paar Jahren der Vertreter des LWL beim Vor-Ort-Termin an der Scheune so formuliert: nämlich, dass der Bauausschuss unrechtmäßig und gesetzeswidrig handele, wenn er die Unterschutzstellung ablehne. Dann würde der Landschaftsverband den Kreis Siegen-Wittgenstein und die Bezirksregierung bitten, den Beschluss zu beanstanden. Gut möglich, dass es darauf hinausläuft.

Autor:

Holger Weber (Redakteur) aus Wittgenstein

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen