SZ

Graziano gab Konzert in Bad Laasphe
Profi lieferte trotz weniger Zuhörer eine tolle Show ab

Bereits nach zwei Liedern tauschte Sänger Graziano seinen Platz auf der Bühne gegen die Reihen des Publikums im Bad Laaspher Haus des Gastes ein. Foto: vs
  • Bereits nach zwei Liedern tauschte Sänger Graziano seinen Platz auf der Bühne gegen die Reihen des Publikums im Bad Laaspher Haus des Gastes ein. Foto: vs
  • hochgeladen von Redaktion Wittgenstein

vs Bad Laasphe. Ein ganz besonderes, weil beinahe schon intimes Konzert gab es am Freitagabend im Bad Laaspher Haus des Gastes: Graziano Facchini, der sich als Künstler aber schlicht und einfach Graziano nennt, hatte den Weg aus Bozen in das Wittgensteiner Land gefunden. Auch wenn die Resonanz erschreckend gering war, denn ein Publikum von über tausend Fans ist für den Südtiroler keine Seltenheit, bereitete Graziano seinen Zuhörern einen unvergesslichen Abend. Mit seinen Liedern, die er sowohl auf Deutsch als auch auf Italienisch sang, und seinem südländischen Charme hatte er das Publikum innerhalb weniger Sekunden auf seine Seite gezogen. Die knapp 50 Besucher saßen nicht wie üblich in Reihen vor der Bühne, sondern hufeisenförmig angeordnet an zusammengeschobenen Tischen.

vs Bad Laasphe. Ein ganz besonderes, weil beinahe schon intimes Konzert gab es am Freitagabend im Bad Laaspher Haus des Gastes: Graziano Facchini, der sich als Künstler aber schlicht und einfach Graziano nennt, hatte den Weg aus Bozen in das Wittgensteiner Land gefunden. Auch wenn die Resonanz erschreckend gering war, denn ein Publikum von über tausend Fans ist für den Südtiroler keine Seltenheit, bereitete Graziano seinen Zuhörern einen unvergesslichen Abend. Mit seinen Liedern, die er sowohl auf Deutsch als auch auf Italienisch sang, und seinem südländischen Charme hatte er das Publikum innerhalb weniger Sekunden auf seine Seite gezogen. Die knapp 50 Besucher saßen nicht wie üblich in Reihen vor der Bühne, sondern hufeisenförmig angeordnet an zusammengeschobenen Tischen.

Nachdem er das Publikum mit den Worten „Liebe Freunde! Ich habe gehört, wir sind heute Abend nicht viele, aber hier sind die guten Leute und das habe ich bereits beim ersten Lied gemerkt“ begrüßt hatte, erzählte er zwischen dem abwechslungsreichen Bühnenprogramm über sich und seine Karriere. Graziano ist ein halbes Jahrhundert alt, hat zwei Töchter, die ab und zu mit ihm auf der Bühne stehen (zuletzt bei „Immer wieder sonntags“ Anfang September im TV) und tourt an 150 Tagen im Jahr durch neun verschiedene Länder. Im Alter von nur vier Jahren gewann der Italiener mit einem russischen Lied einen Kindergesangswettbewerb. Danach dauerte es jedoch noch drei Jahrzehnte, bis er sich für eine Karriere als Profisänger entschied und mit seinen deutschen Liedern ein größeres Publikum erreichte. Jedoch singt er nicht nur, er komponiert auch. Insgesamt 300 Lieder entstanden bereits aus seiner Feder, die nicht nur für den Eigenbedarf sind, sondern auch für verschiedene Künstlerkollegen.

Bereits nach zwei Liedern tauschte Graziano seinen Platz auf der Bühne gegen die Reihen des Publikums ein und ließ es sich nicht nehmen, trotz der geringen Zuschauerzahl ein gelungenes Konzert abzuliefern. Hierbei bezog er das Publikum immer wieder mit ein: Er hielt den Besuchern das Mikrofon unter die Nase, ließ kurz vor Schluss eine Polonaise durch die Reihen laufen und sprang und tanzte durch den Saal. Mit Liedern wie „O sole mio“, „Wie ein Gebet“, „Ich sage te amo“, „Caruso“ und „Rote Rosen“ lieferte er eine gute Mischung aus bekannten und selbstgeschriebenen Liedern. Am Ende des Abends stellte sich der Südtiroler, der zu Jeans und weißem Hemd ein blaues Jackett mit Glitzernaht trug, an den Ausgang und verabschiedete jeden einzelnen Besucher mit Handschlag. Ein unvergesslicher Abend, der Lust auf Italien machte.

Autor:

Redaktion Wittgenstein aus Bad Berleburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen