Puderbacher singen sich selbst Geburtstags-Ständchen

Proben von »Unser Dorf singt – singt alle mit« begannen / Bereits reger Zulauf, aber weitere Sänger willkommen / Noch acht Proben bis zur 750-Jahr-Feier

JG Puderbach. »Ich bin nicht gewohnt, dass hier so viele Frauen sind«, entschuldigte sich am Donnerstagabend Chorleiter Siegfried Schade, als er vergessen hatte, Teilen seiner Sänger den Einsatz zu geben. Genauer gesagt, sind eigentlich donnerstagabends gar keine Frauen im Puderbacher Dorfgemeinschaftshaus, denn dann probt hier der Männergesangverein »Liederkranz«. Doch bis Ende Juni ist jetzt alles anders, alle drei Wochen wird aus den MGV-Probenstunden nun eine Gesangstunde der Mitmach-Aktion »Unser Dorf singt – singt alle mit«.

Fast 60 statt normalerweise 27 Stimmen

Und wenn auch bei der ersten Stunde noch nicht das ganze Dorf da war, so wuchs der eigentlich 27-stimmige Liederkranz am Donnerstagabend doch schon mal beträchtlich an. Rund 60 Männer und Frauen des Ortes kamen zusammen, mit dem einen vorrangigen Ziel: ihrem Puderbach bei den Jubiläumsfeiern im Sommer zwei ordentliche Ständchen zu bringen. Gespannt hatten sich die MGV-Männer vor der Probenstunde in einen anderen Raum zurückgezogen. Einhellig ihre Meinung, dass man nicht wissen könne, ob ihre Aktion vom Dorf angenommen werde oder ob man vielleicht doch wieder alleine proben müsse.

Teenager kam gehumpelt, Seniorin gelaufen

Aber alle Befürchtungen waren umsonst, es kamen eine Handvoll neue Männer und jede Menge Frauen. Beachtlich dabei die Bandbreite. Die 16-jährige Wiebke Pospichal humpelte trotz Krücken zur Chorstunde: »Weil ich es gut finde, dass das ganze Dorf zusammen singt.« Und die fast 80-jährige Erna Pfeil freute sich ganz einfach über die Möglichkeit zu musizieren: »Ich singe gern.« Von dem Chorleiter wurden die Neuen sitzplatzmäßig vorsortiert, nach Geschlecht oder mit der Frage »Bass oder Tenor?«. Blieb der Angesprochene auf diese sehr konkrete Frage eine Antwort schuldig, dann ging es auch einfacher: »Hoch oder tief?« Schließlich hatte es doch in dem Aufruf der Sing-mit-Aktion geheißen: »Notenkenntnisse oder eine musikalische Vorbildung sind nicht erforderlich.«

»Freudenode« und »Glocken von Rom«

In einem Punkt war jedoch jeder auf dem gleichen Erkenntnisstand. »Ihr wisst alle, um was es geht, es geht um 750 Jahre Puderbach«, so Siegfried Schade, der seit knapp zwei Jahren den MGV dirigiert. Zwei Lieder hatte der Laaspher speziell für diese Aktion bearbeitet: zum einen die »Freudenode« von Dirk van Betteray, zum anderen Ralph Siegels »Glocken von Rom«. Und wenn beide Stücke auch nicht einfach so mit links zu singen sind, so machten sie doch klar, dass bei der Aktion auch der Spaß keinesfalls zu kurz kommen soll.

»Einigkeit und recht viel Freizeit«

Die »Freudenode« ist ein Potpourri aus klassischen Versatzstücken, die jeder kennt. Beethoven, Händel, Mozart, Mendelssohn-Bartholdy und Haydn werden gestreift, es reicht von »Freude schöner Götterfunken« übers »Halleluja« bis hin zu »Einigkeit und recht viel Freizeit«. Aus den »Glocken von Rom« wurden die »Glocken von Puderbach«. Wider Erwarten liegt das Problem hier nicht in der Tatsache, dass aus der Drei-Buchstaben-Stadt »R-o-m« das unhandliche Drei-Silben-Dorf »Pu-der-bach« wird. Nein, das Problem liegt direkt am Anfang des Lieds: Auf eine halbe Note müssen die Frauen das Wort »siebenhundert« singen. Und auch die zu erklimmenden Höhen in diesem Stück sind nicht ganz einfach zu bewältigen, aber Gott sei Dank haben die Puderbacher ja einen Chorleiter, der kleine und große Kniffe kennt: »Ich sag' euch mal einen Trick, wie man zu diesem Ton kommt.« Das Zauberwort heiße: »Gegendenken«. Das bedeute, dass man sich selbst für hohe Töne klein denken müsse.

»Was für ein Potenzial in Puderbach«

Doch nicht nur die Frauen haben es schwer, auch die Männer. So müssen die in der »Freudenode« 55 Mal hintereinander und ununterbrochen »plum« singen. Aber am Ende war Siegfried Schade zufrieden: »Kerle, ihr seid besser als ich dachte. Was für ein Potenzial in Puderbach.« So angespornt wollten die meisten die Noten mit nach Haus nehmen, hatte der Chorleiter doch angeregt: »Da könnt ihr schon mal in der Badewanne und unter der Dusche trällern.« Also die Puderbacher Sänger der ersten Stunde haben einen kleinen Vorsprung, aber Sangeswillige, die es sich jetzt noch anders überlegt haben, sind weiterhin willkommen. Noch achtmal wird bis zu den Jubiläums-Feierlichkeiten im Gesamtverband trainiert, die nächste Probestunde beginnt am Donnerstag, 6. Februar, um 20 Uhr.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen