SZ

Bundestagskandidat Guido Müller will zweistelliges Ergebnis
Reichlich Rückenwind für FDP

Bundestagskandidat Guido Müller (l.) und Kreisvorsitzender Peter Hanke wollen bei der Wahl im September ein zweistelliges Ergebnis einfahren.
  • Bundestagskandidat Guido Müller (l.) und Kreisvorsitzender Peter Hanke wollen bei der Wahl im September ein zweistelliges Ergebnis einfahren.
  • Foto: vö
  • hochgeladen von Marc Thomas

vö Bad Laasphe. Die FDP Siegen-Wittgenstein geht mit viel Rückenwind in den Wahlkampf für die Bundestagswahl 2021: Die Liberalen in der Region freuten sich über so viele neue Mitglieder wie nie zuvor, sagte Kreisvorsitzender Peter Hanke am Freitagabend am Rande des Parteitages im Bad Laaspher Haus des Gastes: „Und das sind überwiegend junge Leute, die mitten im Leben stehen.“

In die Lahnstadt sei man ganz bewusst gekommen, das sei nach dem hervorragenden Ergebnis bei der Kommunalwahl im Vorjahr endlich einmal die Möglichkeit, sich bei den Parteikollegen in einem würdigen Rahmen zu bedanken, so der Kreis-Chef. Zur Erinnerung: Die FDP fuhr im September 2020 satte 21 Prozent der Stimmen ein und sitzt mit sieben Vertretern im Laaspher Stadtparlament.

Bad Laasphe. Die FDP Siegen-Wittgenstein geht mit viel Rückenwind in den Wahlkampf für die Bundestagswahl 2021: Die Liberalen in der Region freuten sich über so viele neue Mitglieder wie nie zuvor, sagte Kreisvorsitzender Peter Hanke am Freitagabend am Rande des Parteitages im Bad Laaspher Haus des Gastes: „Und das sind überwiegend junge Leute, die mitten im Leben stehen.“

In die Lahnstadt sei man ganz bewusst gekommen, das sei nach dem hervorragenden Ergebnis bei der Kommunalwahl im Vorjahr endlich einmal die Möglichkeit, sich bei den Parteikollegen in einem würdigen Rahmen zu bedanken, so der Kreis-Chef. Zur Erinnerung: Die FDP fuhr im September 2020 satte 21 Prozent der Stimmen ein und sitzt mit sieben Vertretern im Laaspher Stadtparlament.

Gesundes Selbstbewusstsein

Um das Direktmandat für den Bundestag bewirbt sich Guido Müller, der vor wenigen Wochen von Andreas Weigel übernommen hatte, der wiederum auf Bezirksebene den aussichtsreichen Listenplatz zwei erhalten hatte (die Siegener Zeitung berichtete). Guido Müller strahlte am Freitag ein gesundes Selbstbewusstsein aus und peilte ein zweistelliges Ergebnis bei der Bundestagswahl an: „Es macht Spaß, mit Rückenwind an den Start zu gehen. Wir sind intensiv in den Themen drin.“

"Wir möchten zeigen,
dass Veranstaltungen trotz Corona funktionieren,
dass Gastronomie mit guten Hygienekonzepten
ein hohes Maß an Sicherheit bietet."

Guido Müller
FDP-Bundestagskandidat

Dass die Liberalen aktuell so viel Zulauf hätten, komme nicht von ungefähr: „Vielleicht haben die Menschen etwas gebraucht, um zu sehen, dass wir auf Corona andere Antworten haben als andere Parteien.“ Aus Sicht der FDP sei es schwer vermittelbar, in der Bevölkerung weiterhin die Schließungen von Einzelhandel und Gastronomie zu rechtfertigen, obwohl dort keine großen Corona-Ausbrüche nachzuweisen seien. Es sei dringend an der Zeit, den Menschen nicht etwa Freiheit zu schenken, wie man es von verantwortlicher Stelle höre, so der Sprecher der FDP-Kreistagsfraktion, sondern ihnen das zurückzugeben, was man ihnen genommen habe. Die Liberalen setzten genau an dieser Stelle andere Schwerpunkte – und deshalb komme es für ihn nicht überraschend, dass sich viele Gastronomen, Einzelhändler und Kulturschaffende für die Partei interessierten. Guido Müller: „Wir möchten zeigen, dass Veranstaltungen trotz Corona funktionieren können, dass Gastronomie mit guten Hygienekonzepten ein hohes Maß an Sicherheit bietet.“ Die vergangenen Monate hätten oft gezeigt, dass die FDP mit ihren Prognosen nicht ganz falsch gelegen habe: „Aber man will unsere Tipps nicht immer hören.“

Route 57 voranbringen

Am Tag vor seinem 48. Geburtstag unterstrich Guido Müller ein regionales Thema, das ihm sehr am Herzen liege. Die Route 57 sei ein Anliegen, das er wirklich voranbringen wolle, bei anderen habe er schon mal das Gefühl, dass es sich als Schlagwort für die politischen Programme gut mache: „Es muss die Frage erlaubt sein, ob es Volkmar Klein nach so vielen Jahren geschafft hat, das Projekt so in die Spur zu bringen, wie es sein müsste.“

Im Rahmen des Kreisparteitages wurde Helga Daub zur Ehrenvorsitzenden in Siegen-Wittgenstein ernannt. Für langjährige Mitgliedschaft wurden Dr. Henrich Schleifenbaum (Siegen, 50 Jahre), Klaus-Volker Walter (Siegen, 40 Jahre), Alexander Petri und Karl Hackler (beide Bad Laasphe, 25 Jahre) ausgezeichnet.

Autor:

Martin Völkel (Redakteur) aus Bad Berleburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen