Schützen starteten ins Jubiläum

Chronik fand bei Generalversammlung der Herbertshäuser Grünröcke reißenden Absatz

AK Herbertshausen. Der erste Samstagabend im Jahr gehört in Herbertshausen den Schützen. Dann treffen sie sich in ihrer Halle zur Jahreshauptversammlung. Seit 50 Jahren tun sie das nun schon und deswegen ist in diesem Jahr ein Grund für große Feiern gegeben. Bevor das Thema auf die Jubiläumsfeierlichkeiten kam, waren die üblichen Regularien abzuwickeln. Auch diesmal wurde wieder etlichen Schützenschwestern und -brüdern Anerkennung gezollt.

Treue und Erfolg wurden belohnt

In sportlicher Hinsicht waren das die Vereinsmeister. Bei den Luftgewehrschützen lauten sie wie folgt: Dennis Jung (Schüler bis 14 Jahre), Vanessa Jung (Schüler bis 12 Jahre), Janina Schaumann (Damen), Harald Schmidt (Schützen), Matthias Wunderlich (Passive), Werner Scheffel (Altschützen), Karl-August Weber (Senioren). Bester Luftpistolenschütze war Joachim Wunderlich. Insgesamt nahmen 29 Schützen an der Vereinsmeisterschaft teil. Wolfgang Jäger zeichnete sie dafür aus. Mittelpunkt der Ehrungen waren aber die langjährigen Schützen: Hannelore Schwarz ist 25 Jahre Mitglied, Karl-August Weber, Erwin Jäger, Erhard Spies, Gert Mayer und Heinz Wagner halten den Edelweißschützen nun schon seit vier Jahrzehnten die Treue.

Dafür überreichte ihnen der Vorsitzende Urkunden und Nadeln vom Deutschen Schützenbund. Ehrenmitglieder sind ab sofort Luise Hirsch, Erich Mengel, Heinz Duchardt, Bernhard Höse, Egon Lange, Herbert Höse und Eduard Roth. Nachdem die Kasse für tadellos geführt befunden worden war, ging die Versammlung zu den Wahlen über. Dabei änderte sich nichts: Vorsitzender bleibt Wolfgang Jäger, Schatzmeister Heinz Grammel, Sportleiter ist Ralf Schlabach und Hallenwart Stefan Jäger, Fahnenoffizier ist und bleibt Wolfgang Wunderlich und Beisitzer Kurt Hirsch. Kassenprüfer sind Ewald Jäger und Heinz Urner.

Interesse auch am ortseigenen Liedgut

Nachdem die Versammlung beendet war, fand der Verkauf der Jubiläumschronik statt. Innerhalb von zwei Stunden veräußerten die Schützen 80 Exemplare. Auch die CD mit dem »Herbertshausen-Lied« ging 40 Mal über den Tresen.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Der Weltsparmonat für Groß und Klein

ThemenweltenAnzeige
Eine glänzende Zukunft ist einfach
2 Bilder

Eine glänzende Zukunft ist einfach
Der Weltsparmonat für Groß und Klein

Die erste Erinnerung an die Sparkasse Für viele reicht sie in die Kindheit zurück. Die volle Spardose unterm Arm ging es Jahr für Jahr Ende Oktober zum Weltspartag in die nächste Filiale der Sparkasse. Dabei hat der Weltspartag eine fast hundertjährige Tradition: Zum ersten Mal fand am er 31. Oktober 1925 statt. Das Ziel: Mit kleinen Beträgen über die Jahre ein Vermögen aufbauen – und so den Wert des Geldes schätzen lernen. Sparen, so hieß es damals „ist eine Tugend und eine Praktik, die...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen