Seit 75 Jahren musikalische Vielfalt in Wittgenstein

Die neuen Chorleiter und -vorsitzenden wurden jetzt bei der Jahreshauptversammlung des Sängerkreises in der Feudinger Volkshalle von Sängerkreis-Vorsitzendem Fritz-Heinrich Hof (l.) und Kreischorleiter Gerhard Hennecke (r.) vorgestellt. Fotos: fv
2Bilder
  • Die neuen Chorleiter und -vorsitzenden wurden jetzt bei der Jahreshauptversammlung des Sängerkreises in der Feudinger Volkshalle von Sängerkreis-Vorsitzendem Fritz-Heinrich Hof (l.) und Kreischorleiter Gerhard Hennecke (r.) vorgestellt. Fotos: fv
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

fv Feudingen. Auch in dem Jahr, in dem der Sängerkreis Wittgenstein sein 75-jähriges Bestehen feiern kann, fand die traditionelle Jahreshauptversammlung in der Feudinger Volkshalle statt. Der MGV Concordia richtete die Veranstaltung im Rahmen seines eigenen 125-jährigen Geburtstags aus.

Sängerkreis-Vorsitzender Fritz-Heinrich Hof begrüßte die Delegierten in der gut besuchten Volkshalle und bedankte sich bei den Ehrengästen aus der Politik für ihr Erscheinen, das „eine nahe Verbundenheit zu den Chorverbänden in der Region“ zeige. Die Gäste ließen es sich nicht nehmen, einige Worte an die Versammlung zu richten. Laasphes Bürgermeister, Robert Gravemeier, lobte die besondere musikalische Ader der Wittgensteiner Musikerfamilie und gab zu, dass er nach seiner Amtszeit vor allem eines vermissen werde: „die beeindruckende musikalische Vielfalt und das musikalische Können im Wittgensteiner Land“. Auch Landrat Paul Breuer und Landtagsabgeordnete Monika Brunert-Jetter waren der Meinung, dass Chorarbeit zum Alltag gehört, da diese sowohl ein Teil des Gesellschaftslebens sei als auch eine abwechslungsreiche Bereicherung für die Region darstelle.

Anschließend berichtete Geschäftsführerin Sandra Janson auch im Namen von Frauenbeauftragter Roswitha Dörnbach und Kreischorleiter Gerhard Hennecke über das Geschäftsjahr 2008. 1495 aktive Mitglieder und 53 Chöre im Sängerkreis konnten im vergangenen Jahr den Frauenchor Pro Vocale aus Puderbach im Sängerkreis begrüßen.

Die Höhepunkte der Vereinsgeschichte zeigten sich meistens in Jubiläen einzelner Chöre, in erfolgreichen Teilnahmen an Wettbewerben, heimischen Konzerten oder der alljährlichen Zentralehrungen am Ende des Jahres. Einen besonderen Tag stellte die 750-Jahr-Feier in Bad Berleburg dar, bei der A-cappella-Formation Die Prinzen zum Konzert ins Wittgensteiner Land kam und mit der der MGV Sangeslust Birkefehl auch gemeinsam auf der Bühne stand. Letztendlich war das Geschäftsjahr in den Augen Jansons „rundherum ein sehr bewegendes und erfolgreiches Jahr für die Chöre“.

Was bereits im Jahr 2009 neu war, wurde der Versammlung auch gleich vorgestellt: Von elf neuen Chorvorsitzenden und -leitern konnten sich die Anwesenden ein Bild machen. Fritz-Heinrich Hof stellte die neuen Vorsitzenden vor, zu denen Gabi Schäfer (FC Niederlaasphe), Anett Dornhöfer (Gemischter Chor Volkholz), Gabriele Mühmel (Frauenchor Raumland), Andreas Limper (MGV Richstein) sowie Heidrun Brück (Pro Vocale Puderbach) und Christa Graf (Gemischter Chor Birkelbach) gehören. Diesen wünsche er „stets eine glückliche Hand“; er sei dankbar für ihre Hilfe im Chorleben. Allerdings betonte er auch, dass er sich im Namen des Vorstands eine höhere Teilnahme an den Fortbildungen für Chorleiter wünsche. Die neuen Chorleiter Uwe Gerike (MGV Beddelhausen), Adelheid Faßbender (MGV Liedertafel-Eintracht und Frauenchor Laasphe), Tobias Hellmann (MGV Rinthe) sowie Jens Schreiber (MGV Rückershausen) und Tanja Hartmann-Sting (Gemischter Chor Volkholz) wurden von Kreischorleiter Gerhard Hennecke vorgestellt. Bei den Wahlen wurden 2. Vorsitzender Michael Mengel und Schatzmeister Heinrich Menn wiedergewählt.In diesem Jahr stehen u. a. an: die Jubiläumsfeier des Sängerkreises am 17. Mai in der Kulturhalle Berghausen, für die extra ein Projektchor unter der Leitung von Gerhard Hennecke und Christine Uhl gegründet wurde. Ebenfalls bemerkenswert: ein Benefizkonzert des MGV Rückershausen mit Canticum Novum Wittgenstein zu Gunsten hautkranker „Mondscheinkinder“ in Feudingen.Die Versammlung endete mit der Vorstellung des Festbuches zum Jubiläum.

Die neuen Chorleiter und -vorsitzenden wurden jetzt bei der Jahreshauptversammlung des Sängerkreises in der Feudinger Volkshalle von Sängerkreis-Vorsitzendem Fritz-Heinrich Hof (l.) und Kreischorleiter Gerhard Hennecke (r.) vorgestellt. Fotos: fv
Eine hörbare Erinnerung von Fritz-Heinrich Hof (l.) für Robert Gravemeier.
Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.