SZ

Bürgerversammlung am 2. Juni
So kämpft der Ortsvorsteher für schnelles Internet in Banfe

In Banfe könnte sich ab Herbst Weltbewegendes tun: Dann sollen nämlich mindestens 40 Prozent der Haushalte mit Glasfaserkabel angeschlossen werden.
2Bilder
  • In Banfe könnte sich ab Herbst Weltbewegendes tun: Dann sollen nämlich mindestens 40 Prozent der Haushalte mit Glasfaserkabel angeschlossen werden.
  • Foto: Holger Weber
  • hochgeladen von Christian Schwermer (Redakteur)

howe Banfe. Michael Ermert ist optimistisch, dass die 40-Prozent-Quote für einen Glasfaseranschluss in Banfe erreicht wird. Der Ortsvorsteher plant für den 2. Juni eine Bürgerversammlung zu dem Thema in der örtlichen Festhalle (Beginn: 19 Uhr). Spätestens dann soll der Durchbruch gelingen. Aktuell läuft die Vorvermarktung durch die Eon Energie Deutschland GmbH wohl noch etwas schleppend. „20 Vertragsabschlüsse sind bislang getätigt worden“, weiß Michael Ermert zu berichten. Die Eon-Leute sind meistens mittags von Haus zu Haus unterwegs. „Da erreicht man niemand“, so der Ortsvorsteher von Banfe. „Bevor wir nicht selbst informieren, läuft das nicht“, glaubt Michael Ermert. Das hatte er Eon so auch kommuniziert.

howe Banfe. Michael Ermert ist optimistisch, dass die 40-Prozent-Quote für einen Glasfaseranschluss in Banfe erreicht wird. Der Ortsvorsteher plant für den 2. Juni eine Bürgerversammlung zu dem Thema in der örtlichen Festhalle (Beginn: 19 Uhr). Spätestens dann soll der Durchbruch gelingen. Aktuell läuft die Vorvermarktung durch die Eon Energie Deutschland GmbH wohl noch etwas schleppend. „20 Vertragsabschlüsse sind bislang getätigt worden“, weiß Michael Ermert zu berichten. Die Eon-Leute sind meistens mittags von Haus zu Haus unterwegs. „Da erreicht man niemand“, so der Ortsvorsteher von Banfe. „Bevor wir nicht selbst informieren, läuft das nicht“, glaubt Michael Ermert. Das hatte er Eon so auch kommuniziert. Dennoch versuchen die, die Banfer von der Chance einer Hochgeschwindigkeit auf der Datenautobahn zu überzeugen. „Wir kommen für eine Förderung des Breitbandausbaus nicht infrage, weil unser Leitungsnetz zu gut ist“, erläutert Michael Ermert.

Eon will schnelles Internet nach Banfe bringen

Deshalb sei Eon auch auf die Stadt Bad Laasphe zugekommen und habe angeboten, das eigenwirtschaftlich zu übernehmen. Einzige Bedingung: 40 Prozent der Banfer Haushalte müssen mitmachen und bereit sein, ihr Haus mit Glasfaserkabel anzuschließen. Der Vorteil: Wo sich sonst die alte Kupferleitung vom Kasten an der Hauptstraße hoch in die Siedlungsbereiche bahnt und meistens eher wenig „Saft“ ankommt, würde der Glasfaseranschluss jedem eine schnelle Datenübertragung ins Haus bringen.

Michael Ermert wirbt als Banfer Ortsvorsteher für das neue Glasfasernetz.

Das Kabel wird übrigens bis vor die Haustür gelegt, die „In-Haus-Verkabelung“ geht zu eigenen Lasten. „Das ist aber nicht die Welt. Man muss ja dann nur noch ein Kabel von draußen zum Router verlegen“, so Michael Ermert. „Den Kunden ist wichtig, dass sie ihre eigene Telefonnummer behalten“, erläutert der Ortsvorsteher. Und das sei gewährleistet. Außerdem sei man nicht verpflichtet, eine 1000er-Leitung für monatlich großes Geld zu buchen. Ein kleiner Vertrag reiche vollkommen aus. Der Kunde zahlt für den Anschluss nichts. Umgerechnet rund 1500 Euro würde jeder Hausanschluss mit Straßen- und Baggerarbeiten kosten. Für den Kunden ist das komplett kostenfrei. Es muss lediglich ein Vertrag abgeschlossen werden – entweder über zwölf Monate oder über 24.

Schnelles Internet in Banfe: Aufstocken geht immer

Selbst die Kündigung des alten Vertrags übernimmt der neue Anbieter. Die Konditionen sind ähnlich wie bei anderen Anbietern. Die Höhe der monatlichen Kosten richtet sich nach der Menge und der Schnelligkeit der Datenübertragung. „Ich selbst nehme erst man den kleinen Vertrag. Wenn ich später merke, dass ich noch mehr brauche, kann ich mich immer noch bei Eon melden“, sagt Michael Ermert. „Aufstocken geht immer.“ Im Übrigen ist die schnelle Leitung direkt ins Haus nicht nur für jüngere Banfer, die zum Beispiel im Homeoffice arbeiten, interessant. Auch Senioren sollten sich überlegen, ihr Haus mit Glasfaser auszustatten. „Das erhöht der Wert der Immobilie enorm.“ Schließlich ist der Kauf eines Hauses – und die Tatsache, wo eine Familie künftig leben will – auch davon abhängig, wie in einem Dorf Internet und Co. Funktionieren.

Auch für die heimische Wirtschaft ist der Netzausbau von Vorteil. Die Cloud-Technologie entwickelt sich jeden Tag weiter. „Wir wären eines der ersten Dörfer, das Glasfaser so bekommen würde. In den nächsten zehn oder 20 Jahren erfolgt in Banfe kein staatlicher Ausbau durch die Telekom, weil unser Netz zu gut ist.“ Deshalb müsse Banfe schnell reagieren. „Wir bekommen eine einmalige Chance. Wenn wir jetzt die Anschlussquote von 40 Prozent nicht schaffen, wird sich kein anderer Versorger mehr melden.“ Spät Entschlossene haben leider keine Vorteile mehr. Wer nach dem 31. Juli sein Interesse an der Banfer Datenautobahn bekundet, der zahlt den kompletten Anschluss zu Haus, inklusive Erdarbeiten. Michael Ermert an alle Banfer: „Wir können Banfe näher an die Welt rücken.“

In Banfe könnte sich ab Herbst Weltbewegendes tun: Dann sollen nämlich mindestens 40 Prozent der Haushalte mit Glasfaserkabel angeschlossen werden.
Michael Ermert wirbt als Banfer Ortsvorsteher für das neue Glasfasernetz.
Autor:

Holger Weber (Redakteur) aus Wittgenstein

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Anzeigen in der Siegener Zeitung
Anzeigen einfach online aufgeben

Egal ob privat oder gewerblich: Mit der Online-Anzeigenannahme der Siegener Zeitung können Kunden ihre Anzeige schnell und unkompliziert über das Internet aufgeben. Die Online-Anzeigenaufgabe bietet ein breites Spektrum an Gestaltungsmöglichkeiten und verschiedene Buchungsoptionen. Viele Kategorien und Muster für AnzeigenWählen Sie die gewünschte Kategorie und ein Anzeigenmuster, gestalten Sie Ihre eigene Anzeige und buchen Sie in der gewünschten Rubrik. Als registrierter Benutzer können Sie...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.