Sogar die Sonne wollte mit den Wittgensteinern feiern

Laaspher Altstadtfest zog auch in seiner 23. Auflage an den vergangenen drei Tagen tausende Besucher in die malerischen Gassen des historischen Kerns

Bad Laasphe. Verwinkelte Gässchen, altertümliches Kopfsteinpflaster, ein Brunnen in der Stadtmitte – diese Dinge, die so typisch sind für die Bad Laaspher Altstadt, machen auch ihr besonderes Flair aus. Kein Wunder, dass das 23. Altstadtfest auch in diesem Jahr wieder sehr gut besucht war. Doch nicht nur die Atmosphäre, sondern ebenfalls das abwechslungsreiche Angebot zur Unterhaltung lockte die Neugierigen in das Lahnstädtchen. Denn schließlich präsentierte sich das Wetter als wie geschaffen für das große Ereignis. Am lauen Freitagabend fand also zunächst die Eröffnung statt. Das Bier wurde traditionell in Fässern auf einem Pferdewagen von der Brauerei Bosch in die Altstadt transportiert. Danach war das Fest offiziell eröffnet – die Besucher machten sich auf den Weg, ein Plätzchen zu finden, um den Abend beim kühlen Pils ausklingen zu lassen und das Wochenende angemessen zu begrüßen. Gelegenheiten dafür fanden sich viele. Entweder im bunt beleuchteten, farbenfrohen Samba-Club – der inzwischen einer der Hauptanziehungspunkte ist – ein Corona schlürfen oder doch lieber ein wenig den Melodien beim Brasserie-Zelt auf dem Kirchplatz lauschen, dem neuen Treffpunkt für die jungen Freunde etwas lauterer Musik.

Kirchplatz gehörte diesmal der Jugend

Dort erklang nämlich eine etwas untypische Musikart für das Altstadtfest. Fernab von deutschen Schlagern ging es bei den Bands »Confused«, »Not for Sale«, »Headbangers« und »Towdown«, richtig hart zur Sache. Nichts für empfindliche Wolfgang-Petry-Fans-Ohren, wohl aber für die Jugendlichen der Stadt, die sich über ein solches Event freuten.

Im Kleinen: Tattoo und Bungee-Jumping

Natürlich blieben solche ausgefallenen Dinge eher die Ausnahme. Ziemlich normal verlief der Samstagnachmittag. Hauptsächlich Familien bummelten gemütlich durch die Gassen. Zwischendurch gab es einen Luftballon für den Nachwuchs, einen Cr#90pe-Pfannkuchen für die Mama oder ein Bierchen für den Papa. Außerdem konnte man Bungee-Jumping im sehr kleinen Maßstab auszuprobieren, es gab einen Auto-Scooter, Schießbuden – eben alles was das Herz begehrt. Wer mochte, konnte sich mit Airbrush ganz im Stil der Zeit tätowieren lassen und danach einen Auftritt von der Gruppe »Get Wet« auf dem Podium in der Königstraße verfolgen.

Feuerwerk setzte glanzvollen Höhepunkt

Der absolute Glanzpunkt war dann am Abend das Höhenfeuerwerk über der Stadt. Um 22.30 Uhr startete für rund zehn Minuten das Spektakel blitzend und grell im dunklen Nachthimmel. Die Zuschauer waren begeistert von den Funken und Flammen, genau wie im vergangenen Jahr, als erstmals ein Feuerwerk den Altstadtfest-Himmel erleuchtete.

Vielfalt bot wirklich für jeden etwas

Nach einem besinnlichen Start am Sonntag mit einem Gottesdienst auf dem Podium gehörte auch dieser Tag bei strahlendem Sonnenschein wieder den Familien. Die Eisenbahn »Wilder Ben« und Kinder-Karussells drehten ihre Runden, Mini-Cars und eine Hüpfburg waren in Betrieb. Und an allen drei Tagen waren immer wieder live gespielte Lieder zu hören: der Oberkrainer-Sound der Fidelen Luftpumpen, die Blasmusik vom Orchester des VfL Marburg, der fröhliche Klang der niederländischen Altstadtfest-Stammgäste »Truffelkus«, die Spielmannszüge der Turnvereine Laasphe und Feudingen sowie das Harmonika-Orchester Biedenkopf spielten.

So war wieder einmal für jeden etwas dabei beim Altstadtfest: Es ist und bleibt eben eines der größten Ereignisse in Wittgenstein.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen