Solidarität und Gerechtigkeit weiter als christliches Leitmotiv

Laaspher hörten bei Kurseelsorge-Reihe von einer besseren Welt

JG Bad Laasphe. »Solidarität und Gerechtigkeit, eine bessere Welt ist möglich«, das versprach jedenfalls eine Veranstaltung am Dienstagabend im Bad Laaspher Haus des Gastes. Die gemeinsame Veranstaltung der örtlichen Kurseelsorge, dem Freundeskreis für christlich-jüdischen Zusammenarbeit und der ver.di-Betriebsgruppe der Post-Senioren lockte 18 Zuhörer in den Senioren-Treff am Wilhelmsplatz. Referent war Achim Riggert, der Schwerter ist Mitarbeiter des Sozialwissenschaftlichen Instituts der Evangelischen Kirche in Deutschland.

Im Mittelpunkt seiner Ausführungen stand der Konsultationsprozess der 90er Jahre, die breit angelegte gesellschaftliche Diskussion, an deren Ende ein gemeinsames Wort der beiden großen Kirchen stehen sollte. Nachdem Ende November 1994 zur Diskussion aufgerufen wurde, kam dann Anfang 1997 ein 90-seitiges Büchlein auf den Markt, das unter dem Titel »Zukunft in Solidarität und Gerechtigkeit« den gemeinsamen Standpunkt der Kirchen darstellte. Der Stichwort-Katalog dazu reichte von Abgaben bis Zuwanderung, in vier Sprachen übersetzt wurde das Büchlein 500000 unter die Menschen verteilt. Als Vortragender wusste Achim Riggert hundertprozentig, wovon er sprach, schließlich hatte er in seiner Arbeit für die EKD den Konsultationsprozess in erster Reihe mitverfolgt.

In Laasphe referierte er noch einmal sehr detailliert die Position vom Rat der EKD und der Deutschen Bischofskonferenz zur wirtschaftlichen und sozialen Lage in Deutschland, die sich gemeinsam für die christlichen Grundwerte Solidarität und Gerechtigkeit einsetzen. Das Leitbild, das dabei herauskam: eine sozial-ökologische Marktwirtschaft mit globaler Verpflichtung. Dafür sei jedoch eine neue Gesellschaftsstruktur nötig, die noch nicht da sei, aber von den Kirchen – nicht direkt als politische, sondern als gesellschafts-gestalterische Kraft – mit etabliert werden könnte. Das hehre, christliche Ideal dabei: Erbarmen statt Eigennutz. In der anschließenden Diskussion im Haus des Gastes waren sich alle einig, dass gesellschaftlich derzeit Einiges in Deutschland im Argen liegt. Lösungen fanden auch die Laaspher nicht, und so hinterließ der Abend einen leicht schalen Nachgeschmack und das Resümee: Gut, dass wir mal drüber gesprochen haben.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen