SZ

Gastronomen werden unterstützt
SPD lost Gewinner von Gutschein-Aktion aus

Die achtjährige Anna – hier im Bild mit Alexandra Cortiglioni, Inhaberin des Eiscafés Venezia, und dem SPD-Stadtverbandsvorsitzendem Samir Schneider – war für die Ziehung der Lose verantwortlich.
  • Die achtjährige Anna – hier im Bild mit Alexandra Cortiglioni, Inhaberin des Eiscafés Venezia, und dem SPD-Stadtverbandsvorsitzendem Samir Schneider – war für die Ziehung der Lose verantwortlich.
  • Foto: Alexander Kollek
  • hochgeladen von Alexander Kollek

ako Bad Laasphe. Als Kleinstadt zusammenhalten und sich gegenseitig helfen: Unter diesen Leitgedanken hat der SPD-Stadtverband Bad Laasphe am Freitag im Eiscafé Venezia die Gewinner seiner vor Kurzem ins Leben gerufenen Gutschein-Aktion zur Unterstützung heimischer Gastronomen ausgelost. Die achtjährige Glücksfee Anna zog im Beisein des Stadtverbandsvorsitzenden Samir Schneider, einiger Partei-Kollegen sowie Eisdielen-Inhaberin Alexandra Cortiglioni von etwa 60 mit Namen beschrifteten Zetteln insgesamt 22 aus einem Lostopf. Zu jedem Los gehörte ein festgelegter Gastronomie-Betrieb. Die Gewinner können die Gutscheine im Wert von 30 Euro nun bei dem für ihr Los vorgesehenen Lokal einlösen. Mit der Aktion will der SPD-Stadtverband den Betrieben in Zeiten der Krise unter die Arme greifen.

ako Bad Laasphe. Als Kleinstadt zusammenhalten und sich gegenseitig helfen: Unter diesen Leitgedanken hat der SPD-Stadtverband Bad Laasphe am Freitag im Eiscafé Venezia die Gewinner seiner vor Kurzem ins Leben gerufenen Gutschein-Aktion zur Unterstützung heimischer Gastronomen ausgelost. Die achtjährige Glücksfee Anna zog im Beisein des Stadtverbandsvorsitzenden Samir Schneider, einiger Partei-Kollegen sowie Eisdielen-Inhaberin Alexandra Cortiglioni von etwa 60 mit Namen beschrifteten Zetteln insgesamt 22 aus einem Lostopf. Zu jedem Los gehörte ein festgelegter Gastronomie-Betrieb. Die Gewinner können die Gutscheine im Wert von 30 Euro nun bei dem für ihr Los vorgesehenen Lokal einlösen. Mit der Aktion will der SPD-Stadtverband den Betrieben in Zeiten der Krise unter die Arme greifen.
„Wir können das nur gemeinsam schaffen“, sagte Samir Schneider im Hinblick auf die derzeitige Pandemie, die für viele Gastronomen der Lahnstadt langfristige Probleme mit sich bringt – „viele sind in finanzielle Schieflage gekommen“. Weil die jährlich stattfindende Osteraktion des SPD-Stadtverbandes in diesem Jahr wegen Corona ausgefallen ist, hatten sich die Verantwortlichen eine Alternative überlegt: „Wir haben uns gefragt: ,Was machen wir stattdessen?’“, so Samir Schneider. Die Gutschein-Aktion sei ihm zufolge eine gute Möglichkeit, „gemeinsam“ die Gastronomie zu stärken.
Um sich einen Überblick über die allgemeine Lage in der Branche zu verschaffen, hatten Samir Schneider und seine Partei-Kollegen im Vorfeld der Aktion bei Ortsbegehungen „mit allen Gastronomen in Bad Laasphe und Umgebung“ Gespräche geführt und viel über „ihre Probleme“ erfahren. „Das kam bei den Besitzern und Inhabern gut an“, betonte Samir Schneider.
Ihm und seinen Kollegen seien dabei auch viele „bewegende Geschichten“ zugetragen worden, die zum einen verdeutlichen, mit welcher Kreativität einige Gastronomen gegen die Krise vorgehen, zum anderen aber auch, dass einige um ihre Existenz bangen. „Ich habe zum Beispiel mit einem Besitzer gesprochen, der musste, bevor er wieder öffnen konnte, seine große Flasche – in der er jahrelang Kleingeld angespart hat – zur Bank bringen und diese dort einlösen. Erst von diesem Geld konnte er seine Ware kaufen“, berichtete Samir Schneider von einem Gespräch, dass ihn selbst „sehr berührt“ hatte.
„Jeder, der es nicht schafft, ist ein Verlust für uns alle“, betonte Alexandra Cortiglioni und fügte an: „Diese Geschichten zeigen, was richtige Probleme sind.“ Als Inhaberin des Eiscafés Venezia habe sie selbst täglich mit den durch die Pandemie verursachten Schwierigkeiten zu kämpfen. „Wegen den Regeln bedienen wir nur noch ein Drittel unserer Tische.“ Auch die Einhaltung des Hygienekonzepts verlange viel Aufwand: „Oft gibt es Diskussionen wegen der Mundschutz-Pflicht. Einige Gäste haben dafür kein Verständnis. Das kostet Nerven. Und es macht mir auch keinen Spaß, immer die Polizei zu spielen“, sagte die Inhaberin.
Dass sich dann sogar einige trotz Krise gegenseitig „anschwärzen“, stoße bei Alexandra Cortiglioni besonders auf Unverständnis: „Wir durften am 11. Mai (Montag) wieder öffnen. Wir haben das Ordnungsamt zur Abnahme gerufen – alles war in Ordnung. Am Sonntag war es sehr voll. Am nächsten Montag kam das Ordnungsamt erneut. Einer hatte sich über die Abstandsregeln beschwert. Wir mussten drei weitere Tische wegnehmen.“
Laut Samir Schneider sei dieser Fall aber nur ein Beispiel von vielen anderen, in denen Gastronomen angeschwärzt wurden. Auch deshalb forderte er in Zeiten der Krise in einer Kleinstadt wie Bad Laasphe noch mehr Solidarität: „Gemeinsam für unsere Stadt. Nur so kann und wird das funktionieren.“
Das Geld für die Gutschein-Aktion – für die es viel Zuspruch gegeben hat – spendete der SPD-Stadtverband: „Man kann das nur leisten, wenn man ein starkes Team hat“, betonte Samir Schneider. Das Restaurant Hercules – für das es als einziges Lokal zwei Gutscheine gab – übernahm die Kosten für einen Gutschein.

Alle Gewinner im Überblick:

Waldhotel Haferkiste: Tatiana Markus
Landhotel Dörr: Erika Netsch
Freakadelle: Iwanka Wetter
Restaurante da Michele: Ingrid Bohner
Lu‘s Sports- & Eventbar: Meik Ulber
Ratsschänke im Wittgensteiner Hof: Anna Lena Bode
Dorfcafe Laaspherhütte: Gudrun Schröder-Loos
Stadtschänke: Andreas Scheuer
Asia-Snack: Josef Pütz
Berghütte „Zur Teufelskanzel“: Patrick Mews
Hercules: Ralf Sell
Lindenhof: Cindy Hippenstiel
Hercules 2: Michaela Klingelhöfer
Eiscafe Venezia: Ingrid Weiß
Lahnblick: Domenik Lobina
Hotel im Auerbach: Stefanie Hackler
XXL Lahnstuben: Anna Endtner
Lahntal Hotel Birkelbach: Wolfram Hackler
Zum Roten Ochsen: Nils Gessner
CKUKUK: Bianca Wied
China-Restaurant: Hans-Hermann Weber
Jagdhof Glashütte: Susanne Wagner

Autor:

Alexander Kollek

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
ThemenweltenAnzeige
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen