SZ

Ärger auf Baustelle in der Königstraße
Stadt sagt: „Es gibt immer zwei Seiten einer Medaille“

Zwischen der Baufirma und dem Anwohner der Laaspher Königstraße ist die Situation neulich eskaliert, wie man auf dem Foto sieht. Foto: privat
  • Zwischen der Baufirma und dem Anwohner der Laaspher Königstraße ist die Situation neulich eskaliert, wie man auf dem Foto sieht. Foto: privat
  • hochgeladen von Holger Weber (Redakteur)

howe Bad Laasphe. Der Ärger um den von der Firma König eingerichteten Bauhof am Haus Königstraße 58 in Bad Laasphe (die SZ berichtete) reißt nicht ab. Dieser Tage meldete sich Anwohner Heinz Walter Wehn erneut in der SZ-Redaktion: „Ich habe Wasser und Bier aus dem Getränkemarkt geholt. Dann habe ich den Fehler begangen und noch eine Tasse Kaffee in unserer Wohnung getrunken. Als ich nach 20 Minuten wegfahren wollte, fand ich die auf den Fotos dokumentierte Situation vor.“

Kurzum: Die Arbeiter der Baufirma stellten die Baggerschaufel vor das abgestellte Auto und parkten den kleinen Bagger dahinter. Den Zaun davor, fertig war das umzingelte Gefährt. „Mein Fotografieren kommentierte Herr König mit den Worten ,Hoffentlich haste genug Speicherkarte’. Er fühlte sich sichtbar im Recht.

howe Bad Laasphe. Der Ärger um den von der Firma König eingerichteten Bauhof am Haus Königstraße 58 in Bad Laasphe (die SZ berichtete) reißt nicht ab. Dieser Tage meldete sich Anwohner Heinz Walter Wehn erneut in der SZ-Redaktion: „Ich habe Wasser und Bier aus dem Getränkemarkt geholt. Dann habe ich den Fehler begangen und noch eine Tasse Kaffee in unserer Wohnung getrunken. Als ich nach 20 Minuten wegfahren wollte, fand ich die auf den Fotos dokumentierte Situation vor.“

Kurzum: Die Arbeiter der Baufirma stellten die Baggerschaufel vor das abgestellte Auto und parkten den kleinen Bagger dahinter. Den Zaun davor, fertig war das umzingelte Gefährt. „Mein Fotografieren kommentierte Herr König mit den Worten ,Hoffentlich haste genug Speicherkarte’. Er fühlte sich sichtbar im Recht.“ Bei der Anfahrt, erläutert Heinz Walter Wehn, sei die Gitter-Umzäunung offen gewesen. „Erst als ich mit der Polizei drohte, war Herr König bereit, die Umzingelung zu beenden.“

Am Mittwochabend nahm der Bauausschuss das Thema auf. Björn Strackbein (SPD) berichtete, er sei mit Heinz Walter Wehn in Korrespondenz, offensichtlich schalte die Firma König in der Sache ja „auf Durchzug“. Was da geschehen sei, sei „Schikane“, betonte Björn Strackbein. Der Sozialdemokrat bat die Verwaltung, sich als Mediator in der Angelegenheit einzuschalten.

Marcus Winkeler, Fachbereichsleiter Bauen und Planen bei der Stadt, schien sichtlich genervt. „Alle sind täglich damit beschäftigt.“ Der Kreis Siegen-Wittgenstein sei informiert, die Bad Laaspher Energie GmbH habe einen Koordinator eingesetzt. „Es gibt übrigens immer zwei Seiten einer Medaille.“

Autor:

Holger Weber (Redakteur) aus Wittgenstein

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil
Themenwelten
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen