SZ

Zum dritten Mal geht Auszeichnung nach Bad Laasphe
Städtisches Gymnasium erhält Berufswahl-Siegel NRW

Das Städtisches Gymnasium Bad Laasphe erhielt am Donnerstag zum dritten Mal das Berufswahl-Siegel NRW aus den Händen der Wirtschaftsjunioren Südwestfalen.
  • Das Städtisches Gymnasium Bad Laasphe erhielt am Donnerstag zum dritten Mal das Berufswahl-Siegel NRW aus den Händen der Wirtschaftsjunioren Südwestfalen.
  • Foto: vc
  • hochgeladen von Katja Fünfsinn (Redakteurin)

vc Bad Laasphe. „Wir sind stolz auf die Titelverteidigung. Es ist ein Alleinstellungsmerkmal für unsere Schule, die als einziges Gymnasium im Kreisgebiet dieses Siegel tragen darf.“ Martin Schelberg, Verantwortlicher für berufliche Orientierung am Städtischen Gymnasium Bad Laasphe, freute sich gestern mit seinen Kollegen über die erneute Zertifizierung mit dem Berufswahl-Siegel NRW.
Vor einem Jahr hatte er diese Aufgabe von Andreas Glink übernommen, der 2013 erstmals eine Bewerbung zum „Berufswahl – Siegel NRW“ initiierte. Die Rezertifizierung gelang bereits 2017. „Wir hätten es uns einfach machen können, eine Liste abhaken können und fertig.

vc Bad Laasphe. „Wir sind stolz auf die Titelverteidigung. Es ist ein Alleinstellungsmerkmal für unsere Schule, die als einziges Gymnasium im Kreisgebiet dieses Siegel tragen darf.“ Martin Schelberg, Verantwortlicher für berufliche Orientierung am Städtischen Gymnasium Bad Laasphe, freute sich gestern mit seinen Kollegen über die erneute Zertifizierung mit dem Berufswahl-Siegel NRW.
Vor einem Jahr hatte er diese Aufgabe von Andreas Glink übernommen, der 2013 erstmals eine Bewerbung zum „Berufswahl – Siegel NRW“ initiierte. Die Rezertifizierung gelang bereits 2017. „Wir hätten es uns einfach machen können, eine Liste abhaken können und fertig. Aber wir schauen genau hin und lassen uns auch die Pläne für zukünftige Projekte aufzeigen“, unterstrich Gesinde Westhäuser, die das Berufswahl-Siegel für die Wirtschaftsjunioren Südwestfalen seit zehn Jahren betreut. Ziel sei es, die Berufsfindung in den Schulen zu fördern. „Es geht um Angebote der Schule nach innen und außen“, so Gesinde Westhäuser.

Berufsorientierung im Mittelpunkt

Ein Glückwunsch kam auch von Tobias Schür, dem stellvertretenden Vorsitzenden: „Ich gratuliere ihnen herzlich zur dritten Zertifizierung!“ Er und seine Kollegin Gesinde Westhäuser übergaben am Donnerstagmittag die Urkunde zur dritten Zertifizierung der Berufswahlsiegels an die Schulleiterin Cori Hahn und ihre Kollegen. Die freute sich sichtlich: „Wir feiern uns heute ein wenig selbst! Es ist uns ein besonderes Anliegen und eine fortwährende Aufgabe, die Berufsorientierung unser Schülerinnen und Schüler in den Mittelpunkt zu stellen. Gerade in der Grenzregion zwischen Wittgenstein und hessischem Hinterland, in der so viele weltweit erfolgreiche Unternehmen angesiedelt sind, ist es uns besonders wichtig, den Kontakt zwischen den Jugendlichen, regionalen Unternehmen und weiterführenden Bildungsträgern herzustellen.“ Cori Hahn zeigte sich auch erfreut über die „gelungene Übergabe des Staffelstabs in Sachen Berufsorientierung von Andreas Glink an Martin Schelberg.

2013 zum ersten Mal beworben

Ein Jahr, nachdem Andreas Glink als Lehrer des Städtischen Gymnasium begonnen hatte, übertrug der damalige Schulleiter Winfried Damm die Aufgabe rund um Betriebspraktika und Berufsfelderkundung an den jungen Lehrer. Das war im Jahr 2012. In diesem Jahr nahm das Städtische Gymnasium Bad Laasphe das erste Mal als Schule einer der ausgewählten Referenzkommunen in NRW an dem „Neuen Übergangssystem Schule“ teil. Heute heißt das Programm „Kein Abschluss ohne Anschluss“.
Ziele waren hier Potentialanalyse, Berufsfelderkundung und ein Betriebspraktikum in den Klassen 8 und 9. Es folgten neue Ideen und Initiativen, die schließlich darin endeten, allen Schülern nach der Schule möglichst rasch eine Ausbildungsperspektive für Berufsausbildung oder Studium zu eröffnen. Aus dieser Initiative heraus bewarb sich das „Städtische“ 2013 zum ersten Mal für das Berufswahl-Siegel NRW. Bereits 2014 wurde das Gymnasium an der Steinackerstraße als „Schule mit vorbildlicher Leitung im Rahmen der Studien- und Berufsorientierung“ ausgezeichnet.

Gratulation vom Bürgermeister

Am Donnerstag war auch der Bad Laaspher Bürgermeister Dirk Terlinden bei der Verleihung des Zertifikats zu Gast. „Ich freue mich über die erneute Prämierung. Diese Auszeichnung ist ein wichtiges Alleinstellungsmerkmal in unserer Schullandschaft. Es sichert einen zielgerichtet Übergang von der Schule in das Berufsleben“, betonte der Verwaltungschef.

Autor:

Redaktion Wittgenstein aus Bad Berleburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen