Stefan Paschkewitz gewann Blitzturnier der Schachjugend

Laaspher Spieler der Zweiten schafften dicke Überraschung

sz Bad Laasphe. In der Schachbezirksliga Siegerland hat es nun die erste Mannschaft des SV Bad Laasphe erwischt. Die Gastgeber verloren in der siebten Runde mit 3 zu 5 Punkten gegen die dritte Vertretung des SV Betzdorf/Kirchen. Anfänglich sah es noch aus, als könnten die Wittgensteiner eine knappe Führung behaupten. Richard Jankowski erreichte ein Remis gegen die internationale Meisterin Olena Grechanovska und Tibor Osvath zwang seinen Gegner durch eine Springergabel zur sofortigen Aufgabe. Doch je länger die Begegnung dauerte, desto erfolgreicher wurden die Gäste. Nur Michael Rummler mit einer feinen Gewinnpartie und Avdi Selimi mit einem halben Punkt hielten die Niederlage in Grenzen.

Die zweite Vertretung des SV Bad Laasphe traten gegen Schutzbach I an. Hier gelang den Lahnstädtern eine dicke Überraschung. Solide gespielte Partien von Horst Becker und Klaus Swierczek, der trotz zwei Bauern weniger gewann, brachten die Laaspher in Front. Auch Christoph Thee, der sogar mit einem Offizier weniger kämpfte, setzte seinen Gegner matt. Hans-Joachim Stenger ließ seinem Gegenüber keine Chance, auch Markus Weber und Björn-Uwe Klein trugen mit je einem halben Punkt zum Endstand 5 zu 3 bei. Damit hat das Team einen großen Schritt zum Klassenerhalt getan.

In der Kreisliga Siegerland trat die dritte Garnitur in Würgendorf an. Durch ein gerechtes 2 zu 2 verteidigten die Laaspher den zweiten Tabellenplatz. Ronni Petri und Helmut Seidel gewannen ihre Partien. In den noch ausstehenden Spielen hat die dritte Mannschaft des SV Bad Laasphe gute Aussichten auf den Aufstieg in die Bezirksklasse.

Zu den Bezirks-Einzelmeisterschaften stellte der SV mit Stefan Paschkewitz und Jann-Frederik Burholt zwei Teilnehmer. Wie im vergangenen Jahr wurde das Turnier in der Jugendherberge auf der Freusburg in Kirchen ausgetragen. In der Altersklasse U20 war Stefan Paschkewitz der beste Spieler. Jann-Frederik Burholt erzielte in seiner Altersklasse U14 einen guten 10. Platz. Das jährlich ausgetragene Blitzturnier der Laaspher Schachjugend gewann ebenfalls Stefan Paschkewitz vor Karl Kraft und Jann-Frederik Burholt sowie weiteren sieben Teilnehmern.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Der Weltsparmonat für Groß und Klein

ThemenweltenAnzeige
Eine glänzende Zukunft ist einfach
2 Bilder

Eine glänzende Zukunft ist einfach
Der Weltsparmonat für Groß und Klein

Die erste Erinnerung an die Sparkasse Für viele reicht sie in die Kindheit zurück. Die volle Spardose unterm Arm ging es Jahr für Jahr Ende Oktober zum Weltspartag in die nächste Filiale der Sparkasse. Dabei hat der Weltspartag eine fast hundertjährige Tradition: Zum ersten Mal fand am er 31. Oktober 1925 statt. Das Ziel: Mit kleinen Beträgen über die Jahre ein Vermögen aufbauen – und so den Wert des Geldes schätzen lernen. Sparen, so hieß es damals „ist eine Tugend und eine Praktik, die...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen