SZ-Sommerreise durch Wittgensteiner Dörfer
Strom und Internet kommen per Erdkabel

Holzhausen ist als waldreiches Dorf besonders stark von der Rodung nach den Schäden des Borkenkäfers betroffen. Oliver Kiedrowski möchte sich daher einer Petition der Landesregierung für den Wiederaufbau der Land- und Forstwege anschließen.
3Bilder
  • Holzhausen ist als waldreiches Dorf besonders stark von der Rodung nach den Schäden des Borkenkäfers betroffen. Oliver Kiedrowski möchte sich daher einer Petition der Landesregierung für den Wiederaufbau der Land- und Forstwege anschließen.
  • Foto: lh
  • hochgeladen von Marc Thomas

lh Holzhausen. Oliver Kiedrowski wurde im November 2020 zum Ortsvorsteher gewählt – seitdem hält der gebürtige Birkelbacher die Zügel in dem 55-Seelen-Dorf Holzhausen in der Hand. „Die Leute im Dorf sind zu mir gekommen und haben gefragt, ob ich mir das Amt vorstellen könnte“, erinnert sich Oliver Kiedrowski. Einen großen Dank richtet er an seinen Vorgänger, Gerd Homrighausen, der ihn bei der Amtsübergabe vorbildlich unterstützt habe.

Besonders freute er sich über den großen Zuspruch und das Vertrauen durch die Bürger. Im Ort sieht er sich als Bindeglied zwischen der Stadt und den Dorfbewohnern. „Probleme werden an mich herangetragen und die Gespräche mit den zuständigen Stellen klappen sehr gut“, freut sich der Ortsvorsteher über eine harmonische Zusammenarbeit mit der Stadt. „Man muss auch mal Verständnis zeigen können, wenn die Stadt nicht überall gleichzeitig sein kann“, betont er außerdem und weist auf die Prioritäten von Winterdienst und Bauhof hin.

"Manchmal wird auch einfach nur Bescheid gesagt,
wenn der Eiswagen kommt – das ist immer sehr lustig."

Oliver Kiedrowski
Ortsvorsteher

Was den Wiederaufbau der Waldwege betrifft, möchte sich Holzhausen genauso wie Bermershausen einer Petition der Landesregierung anschließen, um die Wege mithilfe von Fördermitteln wieder nutzbar zu machen. Abseits städtischer Angelegenheiten funktioniert die Kommunikation innerhalb der Dorfgemeinschaft ebenfalls gut: Über eine gemeinsame WhatsApp-Gruppe ist man digital vernetzt und kann Aktionen und Arbeitseinsätze planen. „Manchmal wird auch einfach nur Bescheid gesagt, wenn der Eiswagen kommt – das ist immer sehr lustig“, freut sich Oliver Kiedrowski.

Kein Dorfgemeinschaftshaus in Holzhausen

Leider verfügt das Dorf über kein Dorfgemeinschaftshaus, deshalb finden Feierlichkeiten reihum in den Scheunen und auf den Grundstücken der Dorfbewohner statt. Einmal im Jahr gibt es ein Dorffest und seit einigen Jahren findet ein kleines Oktoberfest statt. Bei der jährlichen Winterwanderung zieht das Dorf „mit Kind und Kegel“ durch die Wälder und kehrt in verschiedenen Gaststuben ein.

Innerhalb eines Arbeitseinsatzes wurde das Begrüßungsschild neu gestrichen. Obwohl Holzhausen direkt an der B 62 (Hintergrund) liegt, ist der ÖPNV weiterhin eine Katastrophe.
  • Innerhalb eines Arbeitseinsatzes wurde das Begrüßungsschild neu gestrichen. Obwohl Holzhausen direkt an der B 62 (Hintergrund) liegt, ist der ÖPNV weiterhin eine Katastrophe.
  • Foto: lh
  • hochgeladen von Marc Thomas

Auch ein Osterfeuer darf neben dem Mai- und Pfingstbaumfest nicht fehlen. Gemeinsam mit Saßmannshausen und Bermershausen gehört Holzhausen zum Schützenverein Edelweiß – gut die Hälfte der Holzhäuser Dorfgemeinschaft besucht regelmäßig das gemeinsame Schützenfest. Leider handelt es sich dabei um den einzigen Verein, an dem Holzhausen aktiv teilnimmt – die Dorfgemeinschaft ist nicht als eingetragener Verein organisiert.

Wunsch: Mehr Mitglieder für Schützenverein

„Ich würde mir wünschen, dass noch mehr Holzhäuser dem Schützenverein betreten – bisher ist die Beteiligung von uns sehr gering“, appelliert Oliver Kiedrowski. Als großer Höhepunkt wurde im Jahr 2019 das 675-jährige Dorf-Bestehen in Holzhausen gefeiert, wobei das Dorffest größer aufgezogen wurde. Ehemalige, Freunde und Nachbardörfer unterstützten die Feierlichkeiten und nahmen in großer Zahl an dem Grenzgang rund um Holzhausen teil. Für die Zukunft plant Oliver Kiedrowski, mehr Arbeitseinsätze zu starten und „das Dorf in regelmäßigen Abständen aufzuräumen und zu verschönern“.

Der gebürtige Birkelbacher Oliver Kiedrowski lebt seit 2001 in Holzhausen und ist seit 2020 Ortsvorsteher. Für die Zukunft hat er viele Ideen zur Gestaltung und Auswertung des Dorfes.
  • Der gebürtige Birkelbacher Oliver Kiedrowski lebt seit 2001 in Holzhausen und ist seit 2020 Ortsvorsteher. Für die Zukunft hat er viele Ideen zur Gestaltung und Auswertung des Dorfes.
  • Foto: lh
  • hochgeladen von Marc Thomas

Erst vor wenigen Wochen haben die Holzhäuser gemeinsam das Holz-Bushäuschen am Ortseingang gestrichen, das marode Dach ersetzt und mit Dachpappe abgedichtet. „Wir hatten einige Helfer, da ging die Arbeit sehr schnell“, freut sich der Ortsvorsteher. Das Material kam vom Bauhof, den Aufbau übernahm das Dorf in Eigenleistung. Weiterhin „unter aller Kanone“ sei die Busverbindung nach Holzhausen, die sich seit Jahren auf den Schulbusverkehr beschränkt. „Man muss hier absolut mobil sein und einen fahrbaren Untersatz haben“, bedauert Oliver Kiedrowski den mangelhaften ÖPNV trotz direkten Anschlusses an die B 62.

Alte Straßenlaternen werden erneuert

Aktuell ist der Ausbau des Breitbandkabels noch nicht abgeschlossen. Und: Die Oberleitungen sollen vollständig abgebaut werden und der Strom wird künftig unterirdisch verlaufen. Im selben Atemzug werden die alten Straßenlaternen erneuert. „Die Firma Berge-Bau macht vernünftige, ordentliche Arbeit“, lobt Oliver Kiedrowski die Fortschritte.

Im Juni wurde außerdem ein Edelstahlgeländer auf dem Friedhof aufgebaut, nachdem viele ältere Menschen darum gebeten hatten, weil das Gelände sehr steil ist und schwierig zu betreten sei. Für die Zukunft sind zwei Hundetoiletten für Holzhausen beantragt, allerdings steht die Zusage noch aus. Auch sollen beide Ortsschilder erneuert werden, da sie der Witterung ausgesetzt waren und die Schrift nicht mehr lesbar ist.

Autor:

Lena Marie Heinrich aus Bad Laasphe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen