Tafel erinnert an weitere 16 Opfer

Niederlaaspher Heimatverein brachte die Gedenk-Inschriften auf einen neuen Stand

Niederlaasphe. Pünktlich zum Volkstrauertag brachten die Niederlaaspher jetzt am Ehrenmal eine neue Tafel an. Im Zuge der Arbeiten für das örtliche Gedenkbuch – ein paar Exemplare sind noch bei Armin Kohlberger erhältlich – waren die Wittgensteiner nämlich noch auf 16 Opfer des Zweiten Weltkriegs gestoßen, die nicht auf den bereits angebrachten Tafeln vermerkt waren.

Auch Tote aus Amerika und Sowjetunion

Darunter Nachbarn auf Zeit aus dem Ruhrgebiet, die 1943 von Krupp Essen auf die Amalienhütte ausgelagert wurden, ein amerikanischer GI, der mit seinem Panzer in einer der scharfen Kurven verunglückte, oder eine namenlose sowjetische Zwangsarbeiterin, die im März 1945 auf dem Fußweg von Marburg zur Siegerländer Industrie in Niederlaasphe eine tödliche Fehlgeburt erlitt. Das Modell für die in Bronze gegossene Ehrentafel wurde von Adolf Roth und Armin Kohlberger in Eigenleistung gefertigt. Doch nicht nur jetzt in der herbstlichen Hochzeit des Gedenkens waren die Niederlaaspher rund ums Ehrenmal aktiv. Der örtliche Verein für Kultur- und Heimatpflege begann bereits vor Monaten in Zusammenarbeit mit Ortsvorsteherin Waltraud Schäfer wieder mit seinen umfangreiche Pflegedienst-Arbeiten an der Anlage am Hasselberg. So wurden im Frühjahr 30 Rosenstöcke neu gepflanzt und eine Natursteinmauer freigelegt, danach wurden der Baum- und Strauchbestand fachgerecht durch- und aufgeforstet. Ziel der Bemühungen ist es, vom Ehrenmal einen freien Blick auf das Dorf zu sichern und ein ganzjährig gepflegtes Äußeres der Anlage.

Bei der offiziellen Übergabe der Tafel waren neben Armin Kohlberger jetzt die besonders fleißigen Helfer Werner Bänfer und Helmut Pelz, die viele Arbeitsstunden beim Ehrenmal verbracht haben. Außerdem Manfred Cierpka und Klaus Meier, Geschäftsführer und Vorsitzender des Heimatvereins, die aus den Händen von Rainer Mertes einen Scheck in Höhe von 500 DM erhielten.

Damit wollte der VdK-Bezirksverband in Arnsberg auch finanziell ein Zeichen setzen, wie er den Einsatz der Niederlaaspher schätzt – gerade in Zeiten, in denen so manch ein Ehrenmal verwildert oder auch schon mal planiert wird. Obwohl diese doch nicht nur die Opfer des Krieges ehren, sondern auch die Lebenden zum Frieden mahnen.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen