Trecker-Woodstock der Landwirtschaft am Eichwald

Über 80 Traktoren kamen aus ganz Wittgenstein zum ersten Treff

BW Rückershausen. Dass in Rückershausen einige Traktoren über die Straßen brummen, ist nicht weiter ungewöhnlich. Was sich aber am Wochenende hier abspielte, werden die Rückershäuser höchst wahrscheinlich nicht so schnell vergessen. Auf dem Festplatz am Eichwald, wo ja ansonsten das Osterfeuer angezündet wird, trafen sich am Samstag und Sonntag Traktorbesitzer aus ganz Wittgenstein zum ersten Rückershäuser Trecker-Treff.

Initiiert wurde dieser von der Dorfjugend aus Rückershausen und Weide, die jenes Treffen eigentlich nur in der örtlichen Umgebung des Oberen Lahntals bekannt gemacht hatte. Über Mundpropaganda verbreitete sich die Nachricht des Trecker-Treffens im gesamten Altkreis Wittgenstein. So fuhren am Samstag bereits über 70 Traktoren den Eichwald hinauf, und diese Zahl wurde einen Tag später sogar noch übertroffen. Über 80 Trecker zählte Marco Gerhardt von der Dorfjugend. »Mit solch einer Resonanz haben wir bei weitem nicht gerechnet«, offenbarte der Rückershäuser.

Die Nachricht vom Trecker-Treffen hatte sich wie ein Lauffeuer in ganz Wittgenstein ausgebreitet, ein Traktorfahrer kam gar den weiten Weg aus Heinzberg. Eine Art kleines Woodstock der Fendts und Deutz. Für einen besonderen Auftritt sorgten der Feudinger Otto Müller und Kollegen: Mit mehreren Traktoren in einer Kolonne kamen sie laut hupend den Weg zum Festplatz hinauf. Dabei auch der pferdestärkste Traktor des Treffs – ein 145-PS-Case. Welch ein Unterschied zu den Treckern der untersten Leistungsklassen, die gerade einmal zwölf PS unter der Haube bändigten.

Dafür waren die etwas älteren Traktoren jedoch in der Überzahl, zum Beispiel der Eicher Baujahr 1950 von Rolf Schaumann aus Laasphe. Andere Traktorenbesitzer inspizierten diesen Trecker-Oldtimer, ein Kleinod der Technik. Es gab wohl fast keine Marke, die am Wochenende nicht zum Trecker-Treff kutschiert wurde. Neben Eicher und Case standen auch Traktoren von Deutz, Bauz, Holter, Fendt, Hanomag, Ford, John Deere, Same, Güldner, MAS, Fahr, Mercedes Benz, Hatz, Kramer, MAN und Fiat auf dem eigentlich zu kleinen Platz. Und sogar ein Porsche-Traktor aus dem Haus Rolf Dreisbach aus Schameder stand hier. Es war also kein marken-spezifisches Traktortreffen, wie man es von anderen kennt.

Die Treckerfans begutachteten die Fahrzeuge Anderer und oft kam es auch zu Diskussionen über die Marken. »Es besteht allgemein ein großes Interesse an solchen Veranstaltungen", meinte Marco Gerhardt, der gemeinsam mit seinen Brüdern Oliver und Gerrit selbst mehrere Traktoren sein Eigen nennt: »Wir sind sehr zufrieden mit dem Betrieb, es gibt eine riesige Nachfrage.« Aus dem Grund wird das Trecker-Treffen im kommenden Jahr sicher noch größer, da die Dorfjugend das Treffen übers Obere Lahntal hinaus bekannt machen wird. Marco Gerhardt hatte auch schon eine Lösung für das dann sicherlich entstehende Platzproblem, welches schon am Wochenende ansatzweise auftrat: »Dann müssen wir alle Traktoren einweisen." Der Erlös des Trecker-Treffs in diesem Jahr geht im übrigen an die Dorfgemeinschaften Rückershausen und Weide sowie an deren Kinderspielplätze.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen