Verwechslungsspiel mit allerbester Unterhaltung

Laaspher Amateurbühne präsentierte »Haseldorf Sisters«

KG Bad Laasphe. »Money makes the world go round« war nicht umsonst das Lieblingslied des Vaters derer von Haseldorf gewesen. Diese Lebenseinstellung hatte er auch ganz offensichtlich an seine drei Töchter weiter gegeben. In der Komödie »Die Haseldorf Sisters« von Hans Vincon präsentierte die Bad Laaspher Amateurbühne mit viel Witz und Ironie das sehr alltägliche Leben der gehobeneren Gesellschaft.

Das Theaterstück begann mit der Flucht eines Bankräubers in das Haus der drei adligen Schwestern. Elsbeth, gespielt von Ingrid Kohle-Schneider, und Evchen (Gabi Ortmann) beschließen, ihn aus augenscheinlich nicht ganz uneigenützigen Motiven zu schützen. Schließlich hat der junge Mann eine weiße Tüte mit mehr als 500000 e dabei. Ihre etwas dümmliche Schwester Waltraud (Heike Krenzer) erkennt die Situation nicht. Sie hält den jungen Mann für den erwarteten Besuch aus Australien, den Neffen Frank. Damit deckt auch sie ungewollt den Verbrecher, denn in ihrem Irrglauben überzeugt sie selbst die anwesenden Polizisten, den Kriminalkommissar Stieber (Kurt Partsch) und seinen Assistenten Schuske (Ulrich Ortmann), die den Bankraub aufzuklären versuchen, von dessen Unschuld. Bald wird der vermeintlich australische Musikstudent von Pfarrer Henschel (Jürgen Knebel) als Organist engangiert und die Gemeinde ist begeistert. Nicht weniger als Anna (Petra Köcher-Schneider), eine Angestellte des Pfarrbüros, die »Frank« im letzten Moment noch ein Alibi gewährt. Ein Verwechslungsspiel mit vielen heiteren Pointen beginnt. Vor allem die vermeintlich blaublütige Gesellschaft wird ein ums andere Mal kräftig aufs Korn genommen. Da ist der Pfarrer, der sich gerne mal ein Gläschen mehr genehmigt und es mit dem Zölibat nicht sehr genau nimmt. Und Elsbeth, die Angebetete des Pfarrers, die aus ihrem Interesse am Geld keinen Hehl macht. Evchen, die anstelle der Bibel lieber Kriminalromane liest und mit ihrem kriminologischen Wissen dem Kommissar einiges voraus hat. Während die naive und sehr überzeugend gespielte Waltraud des öfteren mit ihrer Ehrlichkeit den anderen einen Strich durch die Rechnung macht.

Über ein halbes Jahr hatten die Darsteller der Amateurbühne zweimal in der Woche geprobt. Das aufgeführte Stück wählten sie zuvor gemeinsam aus. Wie sich an den Reaktionen der ungefähr 170 Besucher ablesen ließ, schien die Entscheidung der etwa 20 Mitwirkenden auf das richtige Schauspiel gefallen zu sein. Auch das in Eigenregie hergestellte Bühnenbild, der Salon derer von Haseldorf, hatte den abschließenden, begeisterten Applaus verdient. Die nächste Vorstellung findet am Samstag, 16. November, ab 19.30 Uhr in der Turnhalle hinter der Laaspher Grundschule statt.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen