Volksbank Mittelhessen „gut kapitalisiert“

Erich Feige und Rainer Staffa ehrten für 50 Jahre Mitgliedschaft Adolf Strackbein und Erich Acker (v.l.). Foto: howe
  • Erich Feige und Rainer Staffa ehrten für 50 Jahre Mitgliedschaft Adolf Strackbein und Erich Acker (v.l.). Foto: howe
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

howe Bad Laasphe. „Mit unseren Ergebnissen können und müssen wir zufrieden sein.“ Rainer Staffa, Vorstand der Volksbank Mittelhessen, konnte am Donnerstagabend bei der Jahreshauptversammlung in Bad Laasphe trotz des schwierigen Jahres 2009 mit den Bilanzen gut leben. Der Rückgang der Bilanzsumme um 52 Mill. Euro sei einzig und allein auf die Kürzung des Interbankengeschäfts zurückzuführen. Wachstumsraten im Kreditgeschäft und im Einlagenbereich geben insgesamt Zeugnis von einer starken Volksbank. Mit einem Gesamtkreditwachstum von drei Prozent sei man gut aufgestellt. „Wir haben 700 Mill. Euro neues Geld an Krediten in die Region gegeben“, so Rainer Staffa. Im Einlagengeschäft verzeichnete das Kreditinstitut ein Plus von 47 Mill. Euro.

Dass die Volksbank Mittelhessen nach wie vor „gut kapitalisiert“ ist, zeigt die Summe des Gesamteigenkapitals, das noch einmal von 393 Mill. Euro in 2008 auf 428 Mill. Euro gesteigert werden konnte. Trotz des krisengeschwächten Finanzmarktes konnte die Volksbank Mittelhessen, mit 173 890 Mitgliedern eine der stärksten Banken in Deutschland, auch 2009 nachhaltig und erfolgreich wirtschaften. „Dies versetzt uns in die Lage, rund 13 Mill. Euro Ertragssteuern abzuführen, davon alleine 5,2 Mill. Euro Gewerbesteuer an die Städte und Kommunen der Region.“ Bad Laasphes Filialbereichsleiter Erich Feige präsentierte die Zahlen für die Lahnstadt: 14 Mitarbeiter, 2488 Mitglieder und 4283 Kunden. Die Volksbank Mittelhessen betreue in Bad Laasphe 60,8 Mill. Euro Kundenkredite und 59,6 Mill. Euro Kundeneinlagen. Vom guten Geschäftsjahr 2009 werden die Kunden übrigens weiter profitieren. Die Bank schlägt der Vertreterversammlung nämlich vor, an die Mitglieder eine Dividende von sieben Prozent auszuschütten. Rainer Staffa machte Mut für das laufende Jahr und stellte fest: Die Chancen für gute Ergebnisse in 2010 stehen sehr gut.“ Bei den abschließenden Ehrungen zeichneten Erich Feige und Rainer Staffa die Mitglieder Erich Acker und Adolf Strackbein für 50 Jahre Treue aus. Sie erhielten, ebenso wie Gerhard Baumann, Karl Dittmann und Hans-Günter Heise, die silberne Ehrennadel des Deutschen Genossenschafts- und Raiffeisenverbandes.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.