Von Bach bis Potter

Die Sechstklässler des Städtischen Gymnasiums präsentierten in der Aula ein buntes Programm aus Kunst, Musik und Theater. Okay Yildirim etwa schlüpfte dabei in die Rolle des Zauberlehrlings Harry Potter. Foto: tk
  • Die Sechstklässler des Städtischen Gymnasiums präsentierten in der Aula ein buntes Programm aus Kunst, Musik und Theater. Okay Yildirim etwa schlüpfte dabei in die Rolle des Zauberlehrlings Harry Potter. Foto: tk
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

tk Bad Laasphe. Auch der zweite Kunst-Musik-Theater-Abend des Städtischen Gymnasiums erwies sich als Erfolg. Während am Mittwoch Schüler der Jahrgangsstufe 5 ihr künstlerisches Können demonstriert hatten (die SZ berichtete), zeigten am Freitagabend die Sechstklässler, was sie im Unterricht gelernt haben.

Den Anfang machte die Mädchen und Jungen des Bläserprojekts von Miriam Wunderlich. Moderator Günter Kiefer verwies mit einem Schmunzeln auf den Neuzugang der Gruppe. Zur Verstärkung war der pensionierte Lehrer Manfred Springer mit seiner Tuba eingesprungen. Sie präsentierten zunächst das Stück „Have Fun!“ aus der Feder von Monika Hofmann sowie eine Jungbläserintrade. Auch vor großen Namen haben die Schüler offenbar keine Angst, denn im Anschluss gaben sie gemeinsam mit dem Orchester-Projekt von Ulrike Halbach anschließend ein Menuett (BWV Anhang 114) Johann Sebastian Bachs zum Besten. Halbachs Schützlinge bewiesen eine beachtliche Vielseitigkeit, indem sie bis zur Pause die von Hans Posegga verfasste Melodie der „Sendung mit der Maus“, Bachs Orchestersuite Nr.2 in h-moll, sowie mit Frank Björns „Schwarzer Kater Stanislaus“ und dem „Schulfest-Cha-Cha-Cha“ zwei schwungvolle, moderne Stücke spielten.

In der Pause hatten die Besucher die Möglichkeit, im Foyer die Werke des Kunstprojekts zu bestaunen. Karin Fischer und Margarete Hütter hatten den Schülerinnen und Schülern Themen vorgegeben, die es malerisch umzusetzen galt. So mussten beispielsweise Begriffe wie „Rothaargebirge“ oder „Make-up im Jahr 2020“ künstlerisch gestaltet werden. Im zweiten Teil des Programms präsentierte das Theaterprojekt von Lehrerin Christine Vogel das selbst erarbeitete Stück „Ferienreise in die spannende Bücherwelt“. Die Handlung erwies sich als äußerst gelungen, da gekonnt drei Klassiker der Jugendliteratur, die allesamt auch Kino-Erfolge sind, miteinander verknüpft wurden.

Johanna Büdenbender, Viola Schreiber und Cynthia Terker spielten Kinder, die nacheinander von verschiedenen Büchern schwärmen. Die jeweilige Handlung wurde in Kurzform von den Nachwuchsschauspielern der sechsten Klassen präsentiert. Zunächst stellten sie Cornelia Funkes „Die Wilden Hühner“ dar. Dabei überzeugten Laura Dehnert, Sarah Eckhardt, Tamara Jacobi, Pauline Müller und Annika Weigel als Mädchenbande, die die Hühner von Oma Slättberg (Sarah-Deborah Schneider) befreien und dadurch verhindern, dass diese zu einer Suppe verarbeitet werden.

Zweites Stück des Abends war „Harry Potter“. In die Rolle des bekanntesten Zauberlehrlings der Welt schlüpfte Okay Yildirim. Ihm zur Seite standen in den weiteren Hauptrollen Deborah Klein als Hermine Granger und Moritz Schmalz, der Ron Weasley verkörperte. Abschließend wagten sich die Schüler an den „Herrn der Ringe“. Dabei überzeugten vor allem Jan-Frederik Hörster in der Rolle des Gollum sowie Chantal Bierl als Frodo Beutlin und Jan-Lukas Freiling als Gandalf. Für die reibungslose Technik sorgten mit Marc-Simon Schäfer, Tim Wahl und Christopher Schmidt wie gewohnt Schüler des Gymnasiums.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.