Weihnachtsmarkt am Schloss: Scherzen bei Schmerzen

Erfolgreiche Zusammenarbeit von Gymnasium und Realschule

db Bad Laasphe. Ob Lehrer und Schüler wohl nicht brav genug waren? Zum Weihnachtsmarkt am Laaspher Schloss Wittgenstein war kein noch so winziges Schneeflöckchen in Sicht. Auch die Temperaturen ließen sich diesmal durchaus ertragen. Beides tat weder der Besucherzahl noch der Stimmung einen Abbruch. Wie schon im vergangenen Jahr, waren auch bei der sechsten Ausgabe Hütten und Parkplätze besetzt.

Um die zahlreichen Besucher den Schlossberg hoch und wieder runter zu bekommen, wurden Pendelbusse eingesetzt. Diejenigen, die dennoch per Auto den Aufstieg wagten, mussten Glück haben, noch ein freies Plätzchen zu erhaschen. Wenn die weiße Pracht auch ausblieb, weihnachtliche Atmosphäre kam trotzdem auf. Und das nicht zuletzt aufgrund der vielen Arbeit, die jedes Mal in dem Markt der Realschule, des Gymnasiums und des Internates steckt. Bereits fünf Tage vorher hatten Lehrer und Schüler gemeinsam angepackt und die Hütten aus Erndtebrück und Womelsdorf abgeholt. Die einzelnen Elemente, die auch schon beim Erndtebrücker Adventmarkt zum Einsatz kamen, wurden per Lkw zum Schloss geschafft.

Dort bauten dann noch mehr fleißige Hände die Häuschen zusammen. Zum guten Schluss bekamen diese und das innere des alten Gebäudes noch etwas weihnachtliches Flair verpasst. Anders als beim Vorgänger, ging dieses Mal alles ohne größere Verletzungen von statten. Doch eine Tatsache ist wohl auf allen Märkten dieser Jahreszeit gleich. Glühwein, Kaffee und sonstige heiße Getränke hatten Hochkonjunktur. Aber auch die anderen Stände waren gefragt. Ob selbst gemachte Karten, Plätzchen oder sogar geräucherter Kanadischer Lachs, die Palette war breit gefächert. Nicht nur für die Besucher ist der Weihnachtsmarkt am Schloss Wittgenstein eine Möglichkeit, alte Bekannte zu treffen.

Auch ehemalige Schüler nutzen die Gelegenheit immer wieder gern, um zu ihrer alten Wirkungsstätte zurückzukehren. Auch für das Verhältnis zwischen Lehrer und Lernendem sind die kleinen Gespräche von Vorteil. Auch das Rahmenprogramm konnte sich sehen lassen: So zog das Beschlagen eines Pferdes und das Reiten selbiger Tiere besonders die kleineren Besucher an. Zudem traten die Bläsergruppe von Klaus Hofmann und Ottmar Wagner, die Flötengruppe sowie die Theater-AG auf. Weihnachtslieder trugen die Acht- und Fünftklässler vor, ebenso wie zur Jahreszeit passende Gedichte.

Die etwas schnellere Gangart lieferte das »Rock Zock« der Schulband. Mit von der Partie war auch der Gospelchor. Die von der Schülervertretung organisierte Tombola spendete ihren Erlös einem wohltätigen Zweck. Einer durfte natürlich nicht fehlen: der »Chef« persönlich, der Nikolaus. Von seiner privaten Security unterstützt, verteilte er Geschenke. Großer Beliebtheit erfreute sich auch die Kerkerbar. Hier trafen sich die ganz Harten zum Scherzen bei Schmerzen.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Der Weltsparmonat für Groß und Klein

ThemenweltenAnzeige
Eine glänzende Zukunft ist einfach
2 Bilder

Eine glänzende Zukunft ist einfach
Der Weltsparmonat für Groß und Klein

Die erste Erinnerung an die Sparkasse Für viele reicht sie in die Kindheit zurück. Die volle Spardose unterm Arm ging es Jahr für Jahr Ende Oktober zum Weltspartag in die nächste Filiale der Sparkasse. Dabei hat der Weltspartag eine fast hundertjährige Tradition: Zum ersten Mal fand am er 31. Oktober 1925 statt. Das Ziel: Mit kleinen Beträgen über die Jahre ein Vermögen aufbauen – und so den Wert des Geldes schätzen lernen. Sparen, so hieß es damals „ist eine Tugend und eine Praktik, die...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen