SZ

Torben Lenz und Marco Bauer verwirklichen Startup
Wer das Landleben liebt ...

Marco Bauer und Torben Lenz (v. l.) haben einen riskanten Schritt gewagt und sich mit ihrer Unternehmensberatungs-Agentur „lemeontree“ ausgerechnet mitten in Banfe „Hinterm Holler“ selbstständig gemacht.
4Bilder
  • Marco Bauer und Torben Lenz (v. l.) haben einen riskanten Schritt gewagt und sich mit ihrer Unternehmensberatungs-Agentur „lemeontree“ ausgerechnet mitten in Banfe „Hinterm Holler“ selbstständig gemacht.
  • Foto: Holger Weber
  • hochgeladen von Alexander W. Weiß (Redakteur)

howe Banfe. Sie stehen mitten im Leben, die beiden 31 Jahre alten Männer, standen bei ihren Arbeitgebern in Lohn und Brot und hatten einen sicheren Job in der Stadt. Doch anstatt in der „großen weiten Welt“ zu leben und die Vorzüge eines Ballungsgebietes zu genießen, zog es sie hinaus aufs Land. Für Torben Lenz, ein waschechter Banfer Junge, war das kein großes Problem – wenngleich er reichlich Lebens- und Arbeitserfahrung in Köln, Hamburg, Zürich oder Wuppertal gesammelt hat. Etwas aufwändiger war der Umzug ins Landleben für Marco Bauer aus Hannover, genauso wie Torben Lenz Betriebswirt, und mit elfjähriger Berufserfahrung in Nürnberg ausgestattet.

howe Banfe. Sie stehen mitten im Leben, die beiden 31 Jahre alten Männer, standen bei ihren Arbeitgebern in Lohn und Brot und hatten einen sicheren Job in der Stadt. Doch anstatt in der „großen weiten Welt“ zu leben und die Vorzüge eines Ballungsgebietes zu genießen, zog es sie hinaus aufs Land. Für Torben Lenz, ein waschechter Banfer Junge, war das kein großes Problem – wenngleich er reichlich Lebens- und Arbeitserfahrung in Köln, Hamburg, Zürich oder Wuppertal gesammelt hat. Etwas aufwändiger war der Umzug ins Landleben für Marco Bauer aus Hannover, genauso wie Torben Lenz Betriebswirt, und mit elfjähriger Berufserfahrung in Nürnberg ausgestattet. „Ich bin ja eigentlich schon seit 10 Jahren in Banfe und wusste, auf was ich mich einlasse“, lacht Marco Bauer, heute nicht nur Geschäftspartner von Torben Lenz, sondern Freund der Familie. „Die Arbeit hier tut mir vom körperlichen und geistigen her sehr gut. Das ist wie Naherholungsgebiet.“

Wir sind beide aus
bombensicheren Beschäftigungen raus.
Torben Lenz
Unternehmensgründer

Unternehmensberatung in der ländlichen Region

Und jetzt schaut die Siegener Zeitung vorbei, sozusagen hinter die Kulissen – und zwar eines besonderen Startups. Denn Torben Lenz und Marco Bauer haben inmitten der Pandemie einen Schritt gewagt, den nicht viele junge Unternehmer gehen. Sie haben im November ihrem Zitronenbäumchen im neuen Büro alle Ehre gemacht und „lemontree“ gegründet: sozusagen eine frische Unternehmensberatung in der ländlichen Region. Dazu begaben sie sich zunächst auf Büro-Suche und landeten schließlich mitten im Dorf nur zwei Straßen von Torben Lenz Elternhaus entfernt in einer Einliegerwohnung. Das Kuriose: „Wir sind beide aus bombensicheren Beschäftigungsverhältnissen raus“, berichtet Torben Lenz. „Wir wären sicher die letzten gewesen, die irgendwann einmal von Bord hätten gehen müssen.“

„Wir gehen zurück zu den Basics“

Und dann gründen zwei 31-Jährige ein eigenes Unternehmen? Im Vergleich zu den Metropolen dieser Welt mitten in der Wittgensteiner Pampa? Hört man den Männern zu, wenn die von den allerersten Hürden der Telefonie und der Internet-technischen Ausstattung „Hinterm Holler“ in Banfe berichten, könnte man meinen, sie seien mit dem Klammerbeutel gepudert. „Könnte man“, lacht Torben Lenz. Rasch schafft er es aber, gemeinsam mit Marco Bauer für das Arbeiten auf dem Land zu werben. „Was wir tun, ist ja nichts Neues. Wir schicken keine Drohnen zum Mars“, erläutert Marco Bauer. „Wir gehen zurück zu den Basics.“

Fokus auf Vertrieb und Kundenorientierung

In Wittgenstein ist „lemontree“ eine von recht wenigen Agenturen mit Fokus auf Vertrieb und Kundenorientierung. Torben und Marco wollen ihre Erfahrungen und Kontakte, die sie über die Jahre gesammelt haben, auf den hiesigen Mittelstand herunterbrechen. Dabei ist ihnen besonders wichtig, die Firmen und Unternehmen im hiesigen Raum Südwestfalen gezielt und optimiert zu beraten, ihnen nicht den erhobenen Zeigefinger zu zeigen oder belehrend zu sein. „Wir wollen den Unternehmen zeigen: Du machst ja eigentlich schon sehr viel richtig. Aber weißt du, wie deine Leistung dem Kunden gefällt?“, sagt Torben Lenz. Anders herum stellt „lemontree“ auch die Frage aus der anderen Perspektive: Warum kauft der Kunde ausgerechnet bei diesem Unternehmen? Ihre Erkenntnisse gewinnen Torben Lenz und Marco Bauer aus dem erworbenen Wissen im Dualen Studium sowie den beruflichen Stationen. „Der Bestandskundenausbau“, weiß Torben Lenz, „ist oft wichtiger als die Neukunden-Akquise.“

Kundenbindung ist das A und O

Überhaupt ist das A und O die Kundenbindung. Das fängt schon im Kleinen an. „Wenn ich mich um die Empfangsbestätigung einer E-Mail kümmere“, so Marco Bauer. „Nicht wochenlang auf Rückmeldung warten, sondern ernstgemeintes Interesse zeigen. Das sind Kleinigkeiten, die für ein Unternehmen in der Kundenbeziehung wichtig sind.“ Vielleicht kommt man am Ende für ein Unternehmen zu dem Schluss, dass es ein super Produkt anbietet, „aber die PS nicht auf die Straße bekommt“, ergänzt Torben Lenz. Oder man legt eben nicht nur den Finger in die Wunde, sondern kann schließlich auch das Gute herausstellen. „Wir machen ja kein neues Thema. Wir transportieren es nur anders“, weiß Marco Bauer. Etwas verändern wollen, sei nie ohne Schmerz möglich. „Wir wollen den Unternehmen aber mit Frische begegnen, praktisch Freund der Familie werden und nicht der belehrende Unternehmensberater.“
Apropos Frische: Schon im Studium hatten Torben und Marco die Idee, sich selbstständig zu machen. „Wir haben uns damals auf Mallorca im Hotel eingeschlossen und Brainstorming gemacht. Wir haben uns gefragt, worin wir gut sind, was wir wollen.“ Dass in besagtem Hotel ein Zitronenbäumchen stand, das die Studienfreunde zur Namensgebung animierte, liegt nahe. Noch näher liegt die Tatsache, dass die musikbegeisterten Hobby-Diskjockeys auch gerne die Scheibe von Fools Garden spielten: „Lemon Tree“.

Autor:

Holger Weber (Redakteur) aus Wittgenstein

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
2 Bilder

Neues Angebot auf 57immo.de
Jetzt Immobilie von Experten bewerten lassen

Gründe für eine Immobilienbewertung gibt es viele: Sie kann erforderlich sein für den Kauf oder Verkauf eines Hauses, beim Schließen eines Ehevertrages oder auch beim Verschenken des Eigentums an die Kinder. Allgemein gilt: Wer den Wert seiner Immobilie kennt, hat in vielen Situationen einen Vorteil. Mit der Immobilienbewertung der Vorländer Mediengruppe bekommen Haus- und Wohnungsbesitzer nun ein passendes Werkzeug zur schnellen und zuverlässigen Einschätzung des Wertniveaus an die Hand – und...

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.