Werbung in Laasphe für ehrenamtlichen Einsatz

Renate Hahn, Ingrid Leinweber und Hans-Jürgen Biberger machten gestern in Bad Laasphe Werbung für die Bewegung der Grünen Damen und Herren. Foto: jg
  • Renate Hahn, Ingrid Leinweber und Hans-Jürgen Biberger machten gestern in Bad Laasphe Werbung für die Bewegung der Grünen Damen und Herren. Foto: jg
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

jg Bad Laasphe. Auch von manchmal strömendem Regen ließen sich gestern Morgen die Grünen Damen Ingrid Leinweber und Renate Hahn sowie der Grüne Herr Hans-Jürgen Biberger nicht entmutigen, schließlich standen sie für eine gute Sache auf dem Laaspher Wochenmarkt. Sie wollten nämlich Werbung machen für ihre Bewegung, in der ehrenamtliche Menschen Patienten besuchen, um denen ein wenig Abwechslung in den Krankenhaus-Alltag zu bringen. Im speziellen Laaspher Fall geht es um die Schlossberg-Klinik.

Um was es dabei genau geht, das erläuterten zwei Info-Broschüren der Arbeitsgemeinschaft „Evangelische Krankenhaus-Hilfe“, die das Trio gestern dabei hatte. Die eine informierte Interessierte über die Motivation und das Ziel der Arbeit, das andere erklärte Patienten auf Deutsch, Englisch und Türkisch unter dem Einstieg „Wir möchten Ihnen den Aufenthalt im Krankenhaus erleichtern. Wir besuchen Sie auf der Station.“ alles Weitere.

Dabei können sich die potentiellen Grünen Damen und Herren aussuchen, ob sie im Akut-, im Reha- oder im Langzeitpflege-Bereich eingesetzt werden möchten, derzeit sind es in der Laaspher Schlossberklinik sechs Grüne Damen und Herren. Die wichtigste Ansprechpartnerin ist dabei die Pfarrerin Stephanie Eyter-Teuchert, die in der Schlossberg-Klinik unter Tel. (0 27 52) 10 25 12 zu erreichen ist. Die offizielle Klinikseelsorgerin im evangelischen Kirchenkreis Wittgenstein kann nicht immer am Telefon sein, deshalb die dringende Ermutigung, ihr auf den Anrufbeantworter zu sprechen.

Mindestens eine Stunde sollten Interessierte in der Woche zur Verfügung stellen. Weshalb sie diese Arbeit machen, ist für die ehrenamtlichen Mitarbeiter klar: „Wir gehen wegen den Patienten dahin“, sagt Ingrid Leinweber, was von ihren beiden Kollegen unterstützt wird. Es bringe einem selbst auch etwas, mache glücklicher und relativiere die eigenen Sorgen. Renate Hahn, die mit Patienten malt, war erst am Sonntag bei ihrem Dienst. Eine Schwester habe ihr gesagt, was für eine schöne Abwechslung das an solch einem grässlichen November-Nachmittag für die Patienten sei. Ihr sei zudem noch etwas wichtig: Bei den Menschen gehe es um Gäste oder aber Bewohner dieser Stadt, deshalb würde sie sich wünschen, dass von städtischer Seite vielleicht auch mehr Aktivitäten unterstützt werden könnten, etwa wenn es eine Veranstaltung im Haus des Gastes gebe. Die Klinik könne einen Fahrdienst, der sehr sinnvoll wäre, nämlich nicht selbst finanzieren. Wer sich die Sache mit den Grünen Damen und Herren genauer anschauen möchte, ist am Dienstag, 17. November, um 14.30 Uhr herzlich am Eingang der Schlossberklinik willkommen. Dann beginnt das monatlich übliche Treffen der Mitarbeiter.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.