Zur Feier des Tages fällt am Mittwoch das Training flach

Feudingerin Sarina Menn wurde online Sportlerin des Jahres

JG Feudingen. Wettbewerbe ist die 15-jährige Sarina Menn gewöhnt, ihre ersten absolvierte die Feudingerin mit dreieinhalb. Gewinnen – auch das Gefühl kennt sie. Doch diesmal holte sich die Schwimmerin von Neptun Siegerland einen etwas anderen Sieg: nicht im Wasser, zwischen blauen Kacheln, sondern in der virtuellen Welt des Internets. Bei der Online-Abstimmung auf der Bad-Laasphe-Homepage setzte sich Sarina Menn bei der Wahl zum Sportler des Jahres gegen 17 Konkurrenten durch und bekam souverän den Titel mit 18 Prozent der Stimmen. Auf dem zweiten Platz landeten mit halb so viel Stimmen die Schüler von »Fun in Athletics" des Laaspher Turnvereins, Dritte wurden mit 8 Prozent die Volleyball-Damen vom Feudinger Turnverein.

Drei Westdeutsche Meistertitel errungen

Aufgestellt worden war die Schwimmerin aus dem Oberen Lahntal wegen ihrer Erfolge im Jahr 2002. Allein bei den Westdeutschen Meisterschaften erschwamm sie sich drei Titel. Auf den langen Bahnen in Wuppertal war sie im 200-Meter-Rücken erfolgreich, auf den Remscheider Kurzbahnen wurde sie Erste sowohl beim 100-Meter- als auch beim 200-Meter-Rückenschwimmen. Bei den Deutschen Meisterschaften in Goslar wurde sie ebenfalls auf der 200-Meter-Rücken-Strecke Achte.

Wichtigster Sieg gegen das Drüsenfieber

Und hinzu kommt ein weiterer wichtiger, vielleicht der wichtigste Sieg in ihrem Leben. Der gegen ihre Krankheit. Im September 2001 wurde bei Sarina Pfeiffersches Drüsenfieber diagnostiziert. Und war die eigentliche Krankheit nach drei Wochen auch ausgestanden, so sind die Nachwirkungen doch gravierend. Ein Jahr lang gab es immer wieder Höhen und Tiefen für die Feudingerin. Mal schwamm sie sehr gute Zeiten, mal war schon 50 Meter Laufen zu viel für sie. Das Jahr nutzte sie zur Verbesserung der Technik, und in einem streng überschaubaren Rahmen kümmerte sie sich auch um die Ausdauer mit nicht allzu anstrengenden Übungen. Doch sie kam zurück, auch wegen ihres starken Willens. Ermöglicht wurden Siege und Platzierungen durch ein hartes Training, achtmal die Woche.

Achtmal trainieren in jeder Woche

Siebenmal führen ihre Wege nach Siegen, ans Löhrtor oder nach Weidenau, einmal geht es darüber hinaus auch noch nach Dillenburg. Immer wieder zieht sie im Wasser ihre Bahnen – jeden Tag in der Woche, samstags sogar zweimal. Und eigentlich müsste sie auch noch morgens trainieren: Auf dieser Leistungsstufe ist Frühtraining obligatorisch. Doch wegen der Entfernung nach Siegen ist das für die Feudingerin nicht zu machen. Schließlich muss sie auch noch zur Schule, in die neunte Klasse des Städtischen Gymnasiums Bad Laasphe. Da will der Tag gut organisiert sein, zwischen halb Acht und halb Elf kommt sie abends nach Hause. Da muss sich Sarina keine Gedanken machen, wie sie etwa den Samstagabend verbringen soll.

»Ich muss mich nicht dazu zwingen«

Und wenn sie bei diesem Punkt auch ein wenig die Stirn runzelt, so gibt sie zu: »Wenn ich keinen Druck habe, tue ich nichts.« Deshalb nervt sie die tägliche Routine auch nicht, die Frage nach der Motivation kann sie nicht so recht beantworten, sie weiß nur: »Ich muss mich nicht dazu zwingen.« Und ihre Mutter Judith erinnert an die Zeit, nach Sarinas Krankheit, als diese ihr normales Pensum nicht absolvieren konnte: »Ich weiß, wie sie mit den Hufen gescharrt hatte, um wieder zum Training zu kommen.« Sarina sei so richtig unleidlich gewesen.

Verleihung am kommenden Mittwoch

Doch jetzt schwimmt sie ja wieder. Und sportlich hat sie vor allem eines im Auge, die Deutschen Meisterschaften. »Ein Finallauf wäre nicht schlecht.« Doch dafür muss hart trainiert werden. Kein Problem für Sarina. Nächste Woche schwänzt sie allerdings das Training ausnahmsweise einmal. Am Mittwoch, 29. Januar, erhält Sarina im Rahmen der öffentlichen Feierstunde zur Ehrung erfolgreicher Sportler den Publikumspreis. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr im Haus des Gastes.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen